F=m*a Proportionalität (Newton 2)?

4 Antworten

F = m · a  

→     F ~ a, wenn  m = konst.

→     F ~ m, wenn  a = konst. 

a = F / m

→     a ~ F,  wenn  m = konst.   (s.o.)

→     a ~ 1 / m,  wenn F = konst. 

m = F / a

→     m ~ F,  wenn  a = konst.  (s.o.)

→     m ~ 1 / a,  wenn  F = konst.  (s.o.)

Gruß, H.  

Nun, Proportionalität heißt: je größer, desto größer. Antiproportionalität ist je größer desto kleiner.

Wie verhält es sich mit Kraft und Masse? Gilt hier nicht: Je größer die Masse, desto größer die Kraft?

Und wie ist es mit der Beschleunigung? Auch hier: Je größer die Beschleunigung, desto größer die Kraft.

Physik: Newtons Axiome. Wann reißt der Faden?

Ich habe eine Aufgabe, auf deren Lösung ich nicht komme:

An einen Faden kann man maximal eine Masse von 1,5 kg hängen bevor er reißt. Mit welcher Beschleunigung darf man eine hängende Masse von 1,0 kg höchtens hochziehen, bevor der Faden reißt?

Die Lösung ist übrigens 4,9 m/s²

...zur Frage

Kann mir bitte jemand den Zusammenhang von Masse Kraft und Beschleunigung erklären?

Physik

...zur Frage

Propartional- Antiproportional oder einfach nur nicht proportional?

Hi, ich weiß, dass schon viele ähnliche fragen gestellt haben, aber ich finde die antwort auf meine frage hier nicht. also, wenn etwas proportional ist, dann bedeutet es doch, dass "beides" verdoppelt, verdreifacht... wird oder??? bei antiproportionalität ist es so, dass wenn man das eine z.b. verdoppelt, das andere halbiert oder??? und bei nicht proportionalen dingen gibt es gar keine verbindung oder bin ich durcheinander gekommen??? wenn ja, bitte helft mir! mfg von einer mathe-expertin ;D

...zur Frage

Was ist Direkte und Indirekte Proportionalität und ist antiproportional das gleiche wie indirekt proportional?

...zur Frage

[Physik] Kraft=Masse*Beschleunigung

Hallo Leute,

ich habe mal eine kurze Frage: DIe Kraft ist ja mit MasseBeschleunigung definiert. Die Beschleunigung hat ja den Buchstaben ja, weshalb wir im Unterricht die Formel F=ma gelernt haben. Was mir jetzt aber beim Lernen aufgefallen ist, was ist wenn sich ein Fahrzeug gleichförmig bewegt? Dann ist a=0, da v ja konstant ist und es keine Beschleunigung gibt und F ist demnach auch 0. Also müsste ja das Auto keine Gewichtskraft haben. Oder gilt in diesem Fall die Formel F=m*g?

Vielen dank für die Hilfe =)

...zur Frage

Wie kam Newton auf die Formel der Kraft?

Hallo,

ich möchte wissen wie newton darauf gekommen ist...hat er es nur definiert oder steckt da eine herleitung hinter? Und es wäre cool wenn mir jmd genau erklären würde warum man die masse mit der beschleunigung multipliziert um die kraft zu erhalten.

Also ich versuche immer die formeln logisch nachzuvollziehen, aber wenn sie nur von anderen formeln abgeleitet sind bzw, definiert sind dann muss ich das einfach hinnehmen oder wie?

thx im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?