[Fische] Meine Welse verstecken sich die ganze Zeit unter dem Filter.. ist das normal?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du das Becken seit einer Woche und hast sofort die Fische eingesetzt?

Dann hast du gute Chancen, dass deine Neons demnächst auch erstmal unter der Pumpe rumschwimmen- und dann mit ein wenig Pech zusammen mit den Panzerwelsen den "Löffel abgeben"!

Ein Aquarium muss erst "einlaufen" und das dauert ein paar Wochen (4- 6)eine harte Geduldsprobe für jeden Anfänger! Das hat was mit den Bakterien zu tun, die in einem neuen Becken noch nicht vorhanden sind und die von den Fischen dringend zum Überleben benötigt werden. Außerdem kommt es nach einer Weile zu einem plötzlichen Anstig der Nitritwerte und das endet für die Fische in der Regel tödlich.

Also wenn deine Fische in einer Woche sterben sollten, weißt du zumindest woran es liegt- und wartest den Rest der Einlaufzeit ab bevor du neue Fische einsetzt. Das ist nämlich Tierquälerei! Nur weil Fische nicht schreien können, heißt das nicht, dass sie nicht leiden!

Erkundige dich im Net mal ein wenig über Anfängeraquarien und über die schlimmsten (für die Fische schlimm, nicht für den Menschen) Anfängerfehler die man macht.

Das hier ist eine sehr gute Seite auf der du dir viele Infos holen kannst: http://www.andy-blackjack.de/fibel/9einlaufen.html

Ähm, du schreibst, du hast ein sehr kleines Aquarium...wie klein ist denn klein? Unter 60l ist jede Fischhaltung Tierquälerei und vernünftige Wasserwerte sind dort kaum zu erreichen!

Falls du ein 25 l Becken hast, dann schmeiß es weg, schaff dir ein größeres an und beginn nochmal von vorne. Panzerwelse sollen nur im Schwarm von mindestens 5 Tieren gehalten werden und brauchen feinen Sandboden zum gründeln.

Ich hab bei meinem ersten Becken genau den gleichen Mist produziert wie du jetzt und ich weiß nicht wieviele Fische totgepflegt! Auch wenn man sich dessen nicht bewußt ist, ist Tierquälerei aus Unwissenheit trotzdem Tierquälerei.

0

Ich finde es immer schlimm wie viele wegen dem Einfahren abgehen. Natürlich muss das Aquarium sich aklimatisieren. Heutzutage gibt es aber Bakterien zu kaufen. Wenn man akribisch die Wasserwerte die erste Zeit, die PH, NO3 und NO2 Werte im Auge behält, sollte nichts passieren. Ist halt mit erhöhtem Aufwand verbunden. Falls NO3 zu hoch, dann Nachts Sauerstoff hinzu, Teilwasserwechsel etc. Habt ihr mal die Wasserwerte gecheckt die die Becken haben aus denen man seinen Tierbestand kauft? Da sind dank Überbesatz und fehlenden Pflanzen bzw Pflanzenunterbesatz die NO3 und NO2 Werte auch über Limit, die Tiere dennoch quick lebendig. Deshalb sprudelt da eben auch immer Sauerstoff. Jetzt kommt die CO2 Geschichte wegen den Pflanzen... Darum nur Nachts Sauerstoff fahren! Noch die Beleuchtung wenigstens mit Reflektor anpassen, dann nimmt die Natur seinen Lauf. Sonst müsste man ja bei jedem gWw das Becken neu einfahren. Also macht nicht immer so ne Panik mit Tierquälerrei!

0

Ja ist es. Sie suchen Versteckmöglichkeiten wie zum Beispiel Höhlen etc. Du bietest ihnen wohl nicht genug Rückzugsmöglichkeiten. Biete ihnen Höhlen an zb. Kokosnussschalen.

ich habe ein sehr kleines aquarium wo kaum noch was rein passt da wäre so etwas nicht wirklich angebracht :S

0

Sie müssen sich vieleicht erst an die neue Umgebung gewöhnen. Wenn du feste Fütterungszeiten einführst wirst du sehen das sie in der Zeit davor schon erwartungsvoll rauskommen und wuseln.

hey, das ist ganz normal ist bei mir auch so die verstecken sich auch immer tagsüber sie sind ja nachtaktiv..bzw die meiste welche welse hast du denn?

Welse sind meist nachtaktiv und brauchen für untertags eine Versteckmöglichkeit - gibt ihnen eine Höhle, wo sie genügend Platz haben, um sich zu verstecken.