Filzt beim Hund entfernen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

schade das ihr dem hund die nötige fellpflege nicht zukommen lässt...minimum einmal die woche sollte das fell gründlich durchgekämmt werden...dann hat der hund auch das problem mit filz nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von titjana
24.10.2016, 17:50

Werde ich umsetzen 

1

Wichtig ist, dass du deinen Hund an das regelmäßige Bürsten gewöhnst. Da würde ich den Klicker nutzen und das Bürsten positiv bestärken. Manche machen das auch mithilfe eines Brettchens, auf das sie Leberwurst streichen. Eine zweite Person hält das Brettchen, du bürstet erstmal die leichten und angenehmeren Stellen. Immer nur ganz kurz erstmal, bis dein Hund das Bürsten mit etwas Angenehmen verbindet. Danach kannst du das steigern. Aus 5 Min werden 7 etc. bis er wirklich entspannt bleibt.

Wie du den Filz akut angehst: Ich nutze für meine Pudeldame das Shampoo Special One. Das ist recht teuer, aber für anspruchsvolles Fell ein Segen! Frag mal Natascha Kolbe, was sie für einen Berner empfehlen würde.

Für jeden Felltyp gibt es das passende Shampoo und wenn es richtig angewendet wird, kannst du den Filz recht leicht lösen. Dazu würde ich dir eine gute Bürste empfehlen, mit der du den Filz auskämmen kannst. Schau mal nach ActiVet. Auch die sind teuer, aber ihr Geld in jedem fall wert!

Ich würde euren Berni erstmal damit nach Anleitung von Natasche waschen, so dass das Fell sauber ist. Danach wird gefönt und gebürstet. Es sollte sich jetzt vieeeel leichter bürsten lassen! Filz kann manchmal sogar ausgefönt werden!

Und wenn der Filz raus ist und es endlich nicht mehr so ziept, kannst du auch deinem Hund das Bürsten schmackhaft machen :) Meine Pudeldame wird ca. alle 4 Wochen gebadet und geschoren (Pudelfell wächst ohne Ende!). Und auch wenn jetzt Leute wieder aufschreien, dass man Hunde ja nieeeeee baden soll: Gutes Hundeshampoo zerstört kein Fell, sondern baut dieses auf! Es sollten natürlich keine Silikone etc. im Shampoo sein (ist bei SO auch nicht der Fall) und dann steht einem regelmäßigen Bad auch nichts mehr im Wege.

Alle Hunde, die regelmäßig geschoren werden müssen (dazu gehört ein Berni jetzt nicht!) werden vorher gebadet. Und ist ein Hund daran gewöhnt, ist es für ihn genauso Routine wie das Bürsten. Und dann ist der Hund auch garantiert filzfrei :)

P.S. Auf Facebook gibt es auch eine Special One Gruppe, da kannst du direkt deine Fragen stellen. Das Shampoo hält übrigens richtig lange!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von titjana
24.10.2016, 17:52

Vielen lieben Dank für deine nette Antwort ! Hat mir wirklich geholfen und werde dem nun nachgehen :)

0

Also regelmässig hundefrisör und ab und an bürsten.. würde ich machen.. gibt aber genügend berner sennenhalter, die dir da genauere tipps geben können :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat jemand ein guten Tipp wie ich den Filz weg bekommen kann?

dazu braucht man Erfahrung und das nötige Wissen! Beides bekommt man nicht in einem Crashkurs!

bringt den Hund zu einem Hundefrisör, der verfügt über die nötigen Kenntnisse und Werkzeuge!

Berner Sennenhunde dürfen übrigens nicht geschoren/rasiert werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von titjana
24.10.2016, 16:15

Da liegst du falsch ! Habe mich sehr gut informiert und waren bei einem professionellen Hunde Frisör und dies erleichtert einiges dem Hund . Wegen des dickem Fells was es hat.lauf du mal mit dickem langen Fell rum,dann wirst du wollen dir das ganze ab zu rasieren...

0

Ihr habt doch nicht wirklich euren Berner Sennenhund geschoren oder?

Diese Hunde haben wie viele andere ähnliche Rassen ein Doppelfell. Diese Hunde sollte man überhaupt nicht scheren!

Ein negativer Aspekt des Scherens kann z.B. auch sein, dass das Fell nicht komplett richtig nachwächst...

Schlechtes/filziges Fell kann nicht nur an mangelnder Fellpflege sondern auch an einem allgemein schlechten Gesundheitszustand liegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
24.10.2016, 15:08

scheren ist halt einfacher, als regelmässiges bürsten.

1
Kommentar von titjana
24.10.2016, 16:12

Danke aber ich habe gefragt wie man den Filz weg bekommt, und nicht über sowas :)

0
Kommentar von titjana
24.10.2016, 16:16

Da liegst du falsch ! Habe mich sehr gut informiert und waren bei einem professionellen Hunde Frisör und dies erleichtert einiges dem Hund . Wegen des dickem Fells was es hat.lauf du mal mit dickem langen Fell rum,dann wirst du wollen dir das ganze ab zu rasieren...

Solche Antworten hab ich echt nicht gebraucht , trotzdem danke 

0

Jetzt sitzt Du in der Patsche!  Das verfilzte Fell kommt davon, weil Du in die Natur eingegriffen hast und den Hund hast scheren lassen.  

Hat Deine studierte Hundefriseurin Dir auch gesagt, dass die Unterwolle nach dem Scheren unnatürlich nachwächst und immer völlig filzig wird?  Nein? Na gut, das haben Dir jetzt ja hier fast alle gesagt.  Schade, dass Du es nicht wahrhaben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?