Festplatte voller als sie sein sollte?

5 Antworten

Hast Du viele kleine Dateien drauf? Danach klingt es nämlich ein wenig.

Eine Platte wird letztendlich in Blöcken organisiert. Und diese Blöcke werden bei den meisten Filesystemen nochmal zu größeren Informationseinheiten (Clustern) zusammengefaßt. Je nach Filesystem ist ein solcher Cluster teilweise sogar 16 KB oder noch größer.

Wenn Du nun eine Datei auf die Platte schreibst, die sehr kurz ist, wird immer mindestens ein solcher Cluster verwendet. Zusätzlich braucht das System etwas Verwaltungsinformation.

Bedeutet, allein durch die clusterförmige Organisation verlierst Du bei n Dateien bis zu n*s Bytes an Speicher, wenn s die Clustergröße in Bytes ist. Dazu kommt der Verwaltungsaufwand für Directorystruktur, Belegungstabellen usw.

Faustregel: wenn x GB nach manuellem Durchzählen belegt sind, dann kann der Realbedarf bis zu x*1.2 GB betragen.

Wenn Du eine größere Abweichung hast, solltest Du mal einen Dateisystemprüfer auf die Platte ansetzen. Vielleicht sind Blöcke als belegt gekennzeichnet, die gar nicht belegt sind. Sowas kann z. B. passieren, wenn eine Maschine mal unsanft runtergefahren wurde.

Sollte Dein Rechner ein EFI-BIOS haben, denk' übrigens auch noch an die EFI Service Partition, die häufig zum Normlasystem hin unsichtbar ist und gern 8-16 GB belegt.

ich werde mal den dateisystemprüfer ausprobieren. es wundert mich nur, dass meine zweite partition nicht dasselbe problem hat. da beträgt der unterschied nur 1gb , was bei 470gb sehr wenig ist. liegt das daran, dass auf der betroffenen partition das os installiert ist?

0
@Anonymus2102

Ja das Betriebssystem braucht auch Platz. Wahrscheinlich siehst Du auch nur die Grösse von den SICHTBAREN Dateien. Das Betriebssystem hat aber auch ziemlich viele Dateien, die "unsichtbar" sind.

1

@chaosklub ich vabe dle größe aller dateien geprüft. ich bin nicht so ahnungslos, dass ich die versteckten weglasse ;)

0

Du markierst alle Ordner unter C: gehts auf Eigenschaften und es wird weniger genutzter Speicherplatz angezeigt als unter dem Arbeitsplatz? Unwahrscheinlich

Poste mal nen Screenshot

screenshots sind gepostet

0
@Anonymus2102

Jo danke. Bitte versuche Folgendes:

Rechtsklick Festplatte > Eigenschaften > Tools > Defragmentierung
Hier bitte die Defragmentierung ausführen.
Zusätzlich im Eigenschaften-Fenster der Festplatte > Bereinigen > "Systemdateien bereinigen" > alle Haken setzen > OK > Dateien löschen

Nun solltest du dem Rechner etwas Zeit geben. Wenn es nach der durchgeführten Defrag und dem löschen überflüssiger Systemdateien (Update-Fehlerberichte und Temp-Dateien) noch immer so aussieht, dann schauen wir mal weiter.

0

ich werds morgen machen. ich weiß nicht, wie lang das an meinem pc dauert, aber mein alter hat gut 1h für die defragmentierung gebraucht. wie lang denkst du würde die dauern? meine systemdaten: i7 2600k 3,4ghz
16gb ddr3 ram
win 7 home premium 64 bit
(ich denke der rest ist da nicht so wichtig)

0
@Anonymus2102

Das Wichtigste (Die Festplatte) hast du vergessen.

Eine SSD sollest du niemals defragmeitieren. Eine 10 Jahre alte HDD solltest du sofort austauschen. ;) Der Rest reicht aus und es kommt immer darauf an, inwiefern deine Hardwareressourcen ausgelastet sind.

0
@Anonymus2102

Höre bitte auf mit dieser Mist-Defragmentation" ... seit Windows 7 ist das totaler Schwachsinn. Das "nützt" nur während einer ganz kurzen Zeitspanne ... dann wird das immer schlimmer. Die Idioten, die "defragmentieren", die müssen dann ständig wieder neu "defragmentieren", weil die Dateien da so "schön sauber" hintereinander geschrieben werden.

Du musst Dir das so vorstellen: Du hast eine Schublade. In die legst Du zuunterst die Hosen, dann die Strümpfe, dann die Hemden und so weiter, alles schön "sauber" geordnet. Wenn Du dann noch einen Strumpf findest .. dann musst Du entweder die halbe Schublade wieder ausräumen und den Strumpf dann zu den Strümpfen legen, oder du legst den Strumpf oben auf das andere Zeug. Bei Dateien, nennt man das "Fragmentation" ... Wenn die Datei "Strümpfe" erweitert werden muss, dann kann sie nicht erweitert werden, weil es nach ihr keinen Platz mehr hat ... der Computer schreibt die Erweiterung dann nach den Hemden auf die Festplatte. Das nennt man dann "Fragmentation". Wenn man die wieder aufheben will, dann muss man die "Hemden" wieder herausnehmen, den Strumpf an die Strümpfe anhängen ... und dann legt man wieder die Hemden dahinter...

Wenn man Windows neu installiert, dann lässt das Installationsprogramm hinter den "Hosen", den "Strümpfen" und den "Hemden" freien Platz, damit die Windows Updates diese Dateien, dort, erweitern können. Wenn Du eine Festplatet defragmentierst, dann beseitigst Du diese freien Plätze.

Seit Windows 7 hat es eine automatische Defragmentierung, die dafür sorgt, dass hinter den betroffenen Systemdateien Platz reserviert bleibt. Das kann nur die in Windows eingebaute automatische Defragmentation. Sogar das mitgelieferte Deragmentationsprogramm kann das nicht.

Die Leute, die hier ständig von Neu-Installationen schwätzen sind derartig dämlich, dass sie das oftmals sogar mit alten Installations-Versionen von Windows machen: dann werden die sofort, nach der "Neu-Installation" geupdatet ... die freien Plätze werden dabei zugemüllt. Dadurch wird das System dann sofort wieder langsam.  

 

0

festplatte ist seagate st1000dm003. 1tb speicher 32mb cache. 6gb/s sata anschluss.

0
@Anonymus2102

Wenn es eine 1TB HDD ist, warum hast du dann nur 146GB zur Verfügung?

Schaue mal unter WINDOWS+R > diskmgmt.msc

0

ich habe 2 partitionen. eine für das system, eine für den rest.

0

die 2. sieht man auf den screenshots leider nicht

0

defragmentieren und bereinigen der systemdateien haben leider nur 6gb frei gemacht. trotzdem danke für dir tipps

0
@Anonymus2102

Doch das hat dir etwas gebracht: Defragmentieren sorgt dafür, dass sich jetzt Dein System immer mehr zumüllt ... durch die Defragmentation wird jetzt ständig "Fragmentation" ausgelösst die Du nur durch ständiges neues "Defragmentieren" beseitigen kannst ...

Windows defragmentiert, seit Windows 7, automatisch. Dabei sorgt es dafür, dass es nach gewissen Dateien Platz für die Erweiterung dieser Dateien hat. Wenn Windows geupdatet wird, dann haben die grösseren Dateien an diesem Platz auf der Festplatte Platz ... sie werden nicht fragmentiert.

Wenn man mit einem Defragmentierungsprogramm defragmentiert, dann schafft das keinen Platz für die Updates. Es schaufelt die Daten einfach schön sauber hintereinander, ohne Platz für erweiterungen zu lassen. Da freut sich der Vollidiot der vor dem Kasten sitzt und zuschaut, wie "sauber", das alles angeordnet wird. Und weil das dann soooooooo wunderschön "ordentlich" aussieht, erzählt der verblödete Computer-Spinner dann hier, wie grossartig das ist. Dies auch weil der Computer, während ein paar Tagen ein bischen schneller läuft.

Nach ein paar Tagen kommt dann ein Windows Update. Das kann dann die Dateien nicht, dort wo sie auf der Festplatte stehen vergrössern (Du erinnerst Dich ... die Defragmentation, hat ja die Dateien so schön, nahtlos hintereinander angereiht). Deshalb wird die Datei dann "fragmentiert" = die Vergrösserung wird irgendwo anderst auf die Festplatte geschrieben. Dadurch muss den der Schreib-Lesekopf der Festplatte, beim Lesen dieser Datei, an einen anderen Ort der Festplatte verschoben werden, wo er den am ursprünglichen Platz der Datei fehlenden Dateiteil lesen kann. Das braucht viel Zeit: der Computer wird verlangsamt.  

Je "schöner", die Dateien hintereinander angereiht werden um so mehr "Fragmentation" entsteht ..

Wenn man einmal fragmentiert hat, muss man das ständig wiederholen, weil durch das blöde Defragmentieren immer mehr fragmentation erzeugt wird.

Das Ganze System ist richtiggehend pervers: da wegen der Defragmentation sehr schnell neue Fragmentation entsteht, läuft das System dann schnell viel langsamer. Wenn man es dann "Defragmentiert" wird es (weil die viele Fragmentation beseitigt ist) viel schneller .. aber nur für einen kurzen Zeitraum, weil es sofort wieder, immer schlimmer, neu fragmentiert wird.

Der dämliche Nutzer merkt da nicht, dass die verblödete Defragmentation, die Ursache dafür ist, dass sein System immer wieder, immer schneller, zugemüllt wird.        

0

ich habe kein extra programm für die defragmentierung genutzt. das geht auch über windows. zu den updates: ich habe automatische updates deaktiviert und falls keine fehler auftreten, werde ich auch nicht manuell updaten. die verlangsamung des pcs stört mich nicht, solange es nicht meine arbeit oder mein spielerlebnis einschränkt. mein pc wird sowieso im durchschnitt alle 2 jahre komplett gesäubert und neu aufgesetzt. meistens wegen viren, aber es gab auch ein paar andere gründe. sinn meiner frage war lediglich herauszufinden, was es mit dem beschriebenen unterschied auf sich hat.

0

Vielleicht ist sie fragmentiert. Probier mal, sie zu defragmentieren, vielleicht hilft das.

Höre bitte auf mit diesem blöden Geschwätz vom "defragmentieren" ....das war schon vor 30 Jahren fast totaler Unfug. Jetzt schadet das nur noch ... seit Windows 7 werden die Dateien automatisch defragmentiert, wenn sie überhaupt erst einmal fragmentiert werden. 

Beim "Defragmentieren" werden die Dateien zusammengefügt ... dabei  werden sie nicht kleiner. Auch deshalb ist Dein sagenhaft blödes nachgeschwätztes Geschwätz völlig idiotisch.

0
@intello99

Ja wenn sie zusammenrücken wird dabei erfahrungsgemäß Speicherplatz frei, was ein Hinweis sein könnte, wo der "mysteriös" belegte Speicherplatz herkommt. Und dass das heute automatisch geschieht ist mir auch klar, ob das im Einzelfall genutzt wird ist allerdings fraglich.

0

Warum ist auf meiner Festplatte mehr Speicherplatz belegt, als die Daten anzeigen?

Wie oben erwähnt habe ich ein Problem mit meiner Festplatte.Und zwar wenn ich alle Ordner auswähle plus die versteckten Ordner dann komme ich auf ungefähr 300 GB. Wenn ich aber Rechtsklick > Eigenschaften auf meine Festplatte mache, dann wird mir angezeigt, dass 635 GB belegt sind.

Im Internet habe ich bisher nur gefunden, dass die Wiederherstellungspunkte soviel Speicherplatz verbrauchen, doch das ist bei mir nicht der Fall. Ich habe noch ein paar Screenshots dazugelegt, falls das hilft. Ich hoffe mir kann jemand helfen.

...zur Frage

Versteckte Dateien nehmen viel Speicherplatz weg! (Festplatte,PC)

Hi, ich habe ein Problem mit meiner Festplatte. Sie ist jetzt fast voll und ich kann mir das nicht erklären. Ich habe eine 600 GB Festplatte davon sind 480 GB belegt, aber wenn ich dann die Festplatte öffne und alle Ordner auswähle und auf "Eigenschaften" klicke zeigt der PC mir an das "nur" 255 GB belegt sind. Wie geht das ? Gibt es ein Programm was mir alle Ordner anzeigt oder so ?

Danke für jede Hilfe

MfG Maik

...zur Frage

Welche Tastenkombination muss ich drücken, damit ich das Betriebssystem von der versteckten Partition auf der Festplatte aktivieren kann? ?

Es handelt sich um einen PC HP Slimline 260-a144ng

...zur Frage

Andere Festplatte benutzen - Aber wie?

Guten Tag, liebe Community! Ich habe ein Problem und zwar: Möchte ich meine andere Festplatte benutzen aber ich weiß nicht wie. Meine primäre ist schon voll und da ich eine zweite habe, möchte ich diese benutzen aber ich weiß einfach nicht wie ich dafür sorge, dass meine Dateien auf der zweiten Festplatte gespeichert werden..

Ich bedanke mich schon mal im voraus, ich hoffe jemand kann helfen :)

...zur Frage

Warum ist meine Festplatte so voll?

Hi, ich habe meinen neuen PC und habe auch natürlich eine Festplatte also C und auf der habe ich so ca. 70GB Speicher. Ich habe noch 3GB offen also freier Speicherplatz. Da denk ich mir WTF! Ich meine Ich habe alles nach geguckt also die Eigenschaften. Wenn ich jetzt alle Ordner mal kopiere und in die Eigenschaften hinein sehe da komme ich auf höchstens 48GB obwohl ich ja fast 70Gb hab (und mit alle Ordner meine ich auch wirklich alle Ordner auch das Betriebssystem natürlich) so und dann habe ich mich gefragt könnt ihr mir vllt. helfen denn ich würde schon gerne 10GB frei haben also mindestens. Vielen Dank!

...zur Frage

Festplatte zeigt zu viel belegten Speicher an!

hi. ich habe windows 7 neu installiert. irgend wann habe gemerkt dass unter eigenschaften von c: 121 gb belegt sind. wenn ich mir alle versteckten ordner ect. anzeigen lasse komme ich auf 50 gb. die vorherige windows (windows old) habe ich schon entfernt. wie kann das sein dass 70(!) gb zu viel angezeigt werden? wo sind die??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?