Feste Freundin= beste Freundin?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Ich stimme völlig zu 50%
Ich stimme teilweise zu/ kommt drauf an 28%
Ich stimme nicht zu 22%
Andere Meinung 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich stimme völlig zu

Ich persönlich möchte als Partnerin eine Person, mit der ich mich möglichst gut verstehe. Das ist ja schließlich der Grund, warum man sich verliebt. Ich würde es deshalb ein wenig merkwürdig finden, wenn es dann noch eine Person gibt, die "über einem" steht.

LunarEclipse 
Fragesteller
 23.04.2024, 01:05

Sehe ich genau so.

2
Ich stimme teilweise zu/ kommt drauf an

Ich finde Freundschaft mit Beziehung gleichzusetzen schwierig.

Meine Partnerin sollte natürlich meine beste Freundin sein, aber ich habe noch eine 2te aus Schulzeiten, die ich alle 5 Jahre mal sehe oder von ihr höre.

Aber bei der 2ten, weiß ich daß sie im Notfall immer für mich da ist und ich genau so für sie.

Daß muß meine Partnerin akzeptieren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Bin individualpsychologischer Berater
LunarEclipse 
Fragesteller
 23.04.2024, 01:15

Ums gleichsetzen geht's nicht unbedingt. Es geht darum, dass man zusammen Spaß hat, albern sein kann, so reden kann, wie beste Freunde eben.

Ansonsten danke für die Antwort!

0
Ich stimme teilweise zu/ kommt drauf an

Kommt drauf an, was es im konkreten Fall heißt, dass es nicht nötig sei... Wenn man dies nur für sich selbst so sieht, dass man keine anderen besten Freund*innen braucht, aber das bei der Beziehungsperson akzeptieren würde (dass sie auch noch andere beste Freund*innen hat), ist doch alles in Ordnung. Wenn das Motiv der Aussage aber eigentlich hauptsächlich Eifersucht ist und daraus dann ständige Streitereien und/oder sogar Verbote resultieren, finde ich das sehr schwierig und grenzüberschreitend.

Ich stimme nicht zu

Ja, der Partner sollte jemand sein, der Interessen teilt und mit dem man auch über andere Dinge reden reden kann, als nur Sachen, welche die Beziehung betreffen. Das ist völlig klar, anders kann eine Partnerschaft nicht funktionieren.

ABER: Es gibt Dinge, die ich auch gerne mal außerhalb der Beziehung bereden möchte. Ich möchte auch mal ohne Partner unterwegs ein und mein eigenes Leben leben. Und das kann man ruhig mit der besten Freundin machen.

Ich bin der Meinung, eine beste Freundin oder einen besten Freund zu haben ist völlig in Ordnung. Auch, wenn man in einer Beziehung steckt.

Ich stimme teilweise zu/ kommt drauf an

Das eine schließt das andere ja nicht komplett aus.

Der ,,beste" Freund sollte natürlich der feste Partner sein, wenn man sich mit jemand anderem als dem eigenen Partner besser versteht läuft was falsch. Aber natürlich kann man sich auch so mit jemandem von, anderen Geschlecht sehr gut verstehen, aber wenn für einen die Freundschaft wichtiger als die Partnerschaft ist, wäre das schlecht.