Fertighaus aus Amazon?

 - (Geld, Finanzen, Amazon)  - (Geld, Finanzen, Amazon)  - (Geld, Finanzen, Amazon)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenns nicht wirklich was mit deiner frage zu tun hat. Ich kenne kein Baumaterrial, das 'Amazon' heißt.

Man kann AUF Amazon auch Fertighäuser bzw. Garten- oder Ferienhäuser kaufen, aber nicht AUS Amazon. So ein Baumaterial kenne ich nicht.

[klugscheissen aus]

Außerdem sieht das Häuschen doch hübsch aus. So mit ner kleinen Veranda wie man es z.B. in den USA oder auch in Irland kennt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit über 15 Jahren Amazon-Kunde

Wie heißt es so schön "Wenn der Preis zu schön ist um wahr zu sein, dann ist er nicht wahr". Für 40-50.000€ kann kein Haus gebaut werden. Alleine die Materialien kosten ein vielfaches davon.

Und mal ehrlich: Bei Amazon ein Haus kaufen? Etwas zu so einem Preis würde ich nicht blind im Internet kaufen. Das müsste man erst mal irgendwo aufgebaut sehen, dann Bauleistungsbeschreibung usw. studieren, was denn alles drinnen ist und was nicht. Und ich denke da werden die ganzen Überaschungen warten.

Da kommt dann evtl. noch der gesamte Innenausbau, Technik / Strom / Heizung, Bodenplatte usw. dazu.. Und schon hast du mindestens 100.000€ extra.

Wenn du überhaupt einen "Roten Punkt" für so etwas in DE bekommen wirst ist fraglich. In dem Preis ist da auch die Bodenplatte enthalten, die muß bei so einem Gebilde verstärk sein da der Rest des Hauses fast keine Statik hat.

Wie heist einer der Sprüche am Bau:

Aus Silikon und Schaum kann man Häüser bauen.

Woher ich das weiß:Recherche

Ein Haus für 58000 Euro ist sogar für eins was von außen und innen eine komplettsanierung braucht unrealistisch. Kaufe das auf keinen fall, außer du willst in einem Haus aus Papier leben.

Bist du sicher, dass es aus Papier ist und nicht vielleicht doch aus (Poren-)Beton oder Ytong? Der Innenausbau wird in Ständerbauweise gemacht. Ist alles kein Hexenwerk. Und wenn man eine billige Fabrik kennt (z.B. aus Polen), dann geht das schon. Wußtest du übrigens, dass man mittlerweile auch Häuser im 3D Drucker erstellen kann?

1
@BaumUmarmerLol

Aus Leichtbeton könnte es ja dann schon fast ein Niedrigenergiehaus sein, da Leichtbeton ja sehr gute Dämmeigenschaften hat.

0
@Guennie1568

Das mit Papier war ironisch....

So oder so, für 58000 Euro kann man nichts für die Ewigkeit erwarten.

0

Das wird alles andere als bezugsfertig sein. Das sind Wände, Fenster, ein paar Vorinstallationen und ein Dach. Fraglich, ob da überhaupt eine Heizung dabei ist. Angesichts des Preises vermute ich billigste Materialien.

In der Beschreibunbg steht, dass es aus Beton gebaut ist. Müsste dann allerdings Leichtbeton bzw. Ytong sein, welches al Baustoff nicht nur sehr leicht zu verarbeiten, sondern auch sehr günstig ist.

0

Was möchtest Du wissen?