Fernbeziehung-wie kann ich sie trotzdem aufmuntern und ihr was Gutes tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verstecke doch mal lauter kleine Liebebotschaften in ihrer Tasche oder der Wohnung wenn ihr euch das nächste mal seht - so muss sie immer wenn sie einen der Zettel findet an dich denken. Mir würde da warm ums Herz. Achja und ich glaube das wichtigste bei einer Fernbeziehung ist, dass man nicht in der kurzen Zeit in der man sich sieht versucht alles unterzubringen, was andere Paare in ein paar Wochen erleben, das macht nur unnötig Stress. Mach dich ein wenig locker, besprich auch mal Alltägliches mit ihr am Telefon oder per Mail, so dass ihr auch einen "Alltag" miteinander habt.

Viel telefonieren vielleicht auch mal ein Paket oder Brief schicken oder ein unerwarteter Besuch.

Besuchen geht leider zur zeit schlecht packet hab ich auch schon gesendet aber es muss doch iwas geben was sie wirklich freut

0

Was meint ihr worin besteht wahres Glück, was uns dauerhaft glücklicher macht?

Ich stelle die Frage mal, weil mich interessiert wie ihr da draußen so darüber denkt. Was wirklich dauerhaft auch glücklich macht.

Oft sagt man das es Geld ist - aber kann das wirklich stimmen?? Sind wirklich die Menschen glücklich die viel besitzen??

Den einige Menschen besitzen gar kein oder kaum Geld, und trotzdem könnte man meinen diese Menschen wären glücklicher...

Was meint ihr liebe Community?

...zur Frage

Fernbeziehung - Freundin krank - Wie ihr helfen/sie aufmuntern?

Hallo zusammen,

ich hab gerade ein kleines Problem.

Meine Freundin mit welcher ich eine Fernbeziehung führe ist krank geworden und es geht ihr Hunde ehlend. Leider kann ich nicht zu ihr fahren da ich noch n Termin hab den ich auf keinen Fall absagen kann.

Trotzdem würde ich ihr gerne irgendwie helfen bzw. sie etwas aufmuntern dass es ihr besser geht nur ich bin gerade etwas einfallslos was Ideen angeht.

Wäre nett wenn ihr mir da bisschen helfen könntet :)

Dankeschön

...zur Frage

Warum wird Liebe mit einem größerem Altersabstand keine Chance gegeben?

Hallo,

ich habe mich hier jetzt auch mal angemeldet, weil mich dieses Thema echt ein bisschen beschäftigt. Vielleicht könnt ihr mir damit ja ein bisschen helfen oder eure Meinung schreiben...

Vorab, ich bin 22 Jahre alt und mein Freund 41 (uns trennen knapp 20 Jahre). Ich arbeite erfolgreich in einer größeren Firma und mein Freund ist selbstständig. Er hat ein Kind mit seiner vorherigen Frau, die sich vor einigen Jahren getrennt haben. Wir haben beide schon immer in der gleichen Straße gewohnt und tun es jetzt immer noch. Unsere Familien kennen sich seit immer(okay, das klingt komisch, ist aber so:D). Wir sind seit genau drei Jahren zusammen. Und damit kommen wir zum Problem:

Viele Leute akzeptieren es einfach nicht, dass man sich mit diesem großen Altersunterschied lieben kann. Natürlich, es ist erstmal komisch und auch wir waren am Anfang sehr skeptisch. Unsere Freunde und Familie haben sich auch dran gewöhnt (sie waren am Anfang sehr skeptisch. Vor allem meine Eltern, was natürlich verständlich ist. Mittlerweile ist meine Mutter so glücklich, dass ich an so einen lieben, anständigen, erwachsenen Mann und in ein "gemachtes Nestchen" gekommen bin) und freuen sich für uns, da wir sehr glücklich miteinander sind und uns super verstehen. Wir sind mittlerweile echt ein gutes Team geworden und sein Sohn, der am Anfang der Pubertät ist, hat kein Problem damit und liebt mich wirklich sehr (von der ersten Sekunde an, wo er mich kennenlernte. Schon irgendwie süß..). Die meisten Leute gönnen uns es wirklich, aber dann gibt es diese paar Leute, die einen komisch angucken, tuscheln, wenn sie einen sehen und so weiter. Ich kann es verstehen, dass es komisch sein mag, aber man kann doch trotzdem normal mit den Leuten umgehen. Man sagt zwar immer, dass man es ignorieren soll, aber irgendwie kann ich das nicht. Es verletzt mich einfach, dass man auf Grund des Alters sofort verurteilt wird.

Habt Ihr einen Tipp, was ich dagegen (das Tuscheln, etc) machen könnte? Ich bin echt ratlos...

Liebe Grüße und entschuldigt bitte meinen langen Text, ich kann mich selten kurz halten (und nein, das braucht ihr mir nicht nochmal zu erzählen...)

P.S.:Um es vorweg zu nehmen, wir fallen tatsächlich in dieses "Alt-Jung-Klischee" rein. Er hat ein Bäuchlein, die Haare werden langsam weniger, er hat ordentlich Geld, hat ein großes Haus, etc (ich muss dazu sagen, dass er früher ein "Mädchenschwarm" war und er, meiner Meinung nach, echt wunderschön und bildhübsch ist) und ich bin jung, sehe ganz in Ordnung aus und bin soweit auch ganz nett:P Außer aufs Geld bin ich nicht raus, davon hab ich selbst genug... (darf man das hier so sagen oder wird man dann blöd angemacht:D)

...zur Frage

Ich vermisse meine Mama so sehr, was tun?

Hallo,

Meine Mama ist für einige Zeit jetzt weg bzw mehrere Monate, weil es ihr nicht gut geht. Besuchen und telefonieren geht nicht, da ihr Handy auch zuhause ist. Das Problem ist, meine Mutter ist nicht mal 1 Woche weg und ich vermisse sie so schrecklich. Ich muss jeden Tag weinen, wenn ich nur an Kleinigkeiten denken die mich an meine Mama erinnern kommen mir schon die Tränen. Außerdem habe ich auch in knapp 3 Wochen meinen Abschluss, was mich aber nicht glücklicher macht, weil meine Mutter nicht dabei ist. Mein Vater ist zwar sehr liebevoll zu mir, tröstet mich immer, sagt das er mich lieb hat, aber am Tag verbringen wir nichtmal 1 Stunde, außer wir sind einkaufen oder so. Zu meiner mama habe ich so ein enges Verhältnis, ich habe alles mit ihr gemacht, sei es einkaufen, zum Arzt, oder auch Kleider zu kaufen für meinen Abschluss. Ich hab sehr viel Zeit mit ihr verbracht am Tag. Sie gibt mir so so viel Liebe. Ich weiß garnicht was ich am Tag des abschlusses machen soll, ich freue mich garnicht da drauf, sodass ich sogar überlege nur mein Zeugnis entgegen zunehmen und auf der privaten Feier garnicht erst hinzugehen, da ich eh nur Traurig bin. In der Schule verstecke ich meine fassade, trotzdem stehe ich auch da meinen Tränen manchmal sehr nah, denn immer wenn ich Probleme hatte war sie für mich da, und hat mir zugehört. Eine Woche vor dem Abschluss gibt es immer eine mottowoche für die 10er mit chaostag, auf die Woche habe ich mich so sehr gefreut, und sehne mich seit der 5. Klasse zu diesem Tag, aber irgendwie macht seitdem meine Mama weg ist alles keinen Sinn mehr, ich freue mich auf nichts mehr, und gerade wenn die schönsten Sachen kommen ist meine Mama nicht da. Mein Papa muss 6 Tage in der Woche arbeiten, aber musste sich jetzt natürlich mehr frei nehmen. Ich weiß, meine Mama kommt irgendwann wieder in paar Monaten, aber ich denke wirklich jede Minute an sie, wenn ich morgens aufwache, ist meine mama mein erster Gedanke, und schon fange ich an zu weinen.

Ich weiß nicht was ich machen soll, zudem gehen die Tage seitdem sie weg ist sehr sehr langsam zuende, und ich frage mich dann immer wie ich die monate aushalten soll?

...zur Frage

Depression oder einfach nur zu faul für diese Welt?

Hallo Ich hab ein Problem und zwar ist es so, dass ich tagsüber wenn ich nicht gerade was zu tun habe, am liebsten einfach schlafen würde und könnte.

Wenn ich fernsehe oder so fallen mir iwann einfach die Augen zu. Ich leide an einer Angststörung und Liebeskummer hab ich zur Zeit auch sehr (bin 18 Jahre alt).

Ich hab irgendwie kein Antrieb mehr so richtig. Wenn ich nicht gerade verliebt bin, hab ich eigentlich auf nichts so wirklich Lust. Das Komische ist, wenn ich verliebt bin, macht mir quasi alles Spaß.

Doch wenn nicht, dann gibt es 2 Seiten von mir. Entweder die, die sagt ,,Hey mach mal was,erreich mal was.''

Und dann kümmer ich mich um meine Karriere usw., denn in der Zeit wo ich verliebt bin habe ich nichts anderes im Kopf und da bleiben so Sachen auf der Strecke.

Oder ich steck den Kopf einfach in den Sand (einfach weil ich kein Spaß mehr am Leben hab und auch kein Antrieb dafür was zu erreichen).

Momentan ist eher die 2. Variante der Fall. Aber ich wünschte mir ja sogar ich wäre anders. Ich wäre gerne wie die meisten anderen auch, die sagen icj bin arbeiten und dann gibt's die Freizeit. Die, die Familie und Arbeit zusammen meistern können.

Doch ich kann es irgendwie nicht. Wenn ich micj um die Karriere kümmer, dann auch nur; weil ich weiß, in dieser Zeit in der ich nicht verliebt bin ist die einzige Möglichkeit mich so richtig weiter zu entwickeln, weil ich sonst keine Konzentration dafür hätte.

Icj weiß nicht, bin ich einfsch ein faules Stück Sche... oder hab ich Depressionen?

Wie gesagt, ich wäre gerne anders, doch ich hab diese Kraft nicht so wirklich zumindest zeitweise nicht für Arbeit. Ich war gestern 4 Stunden arbeiten & fühlte mich innerlich tot und war froh als es vorbei war.

Heute muss ich wieder, doch am liebsten wäre ich jetzt im Bett & würde schlafen.

Es liegt zum Teil auch an der Angsterkrankung, die mich fertig macht und die Kraft raubt und der Liebeskummer kommt auch dazu denn vorher hab ich total viel Spaß gehabt an allem und mit dem Gedanken:,, Wenn ich mich jetzt Konzentriere auf die Arbeit muss meine Freundin nicht alleine das Geld rein bringen.'' Hätte ich sicher auch viel viel mehr Lust & Spaß an der Arbeit gehabt.

Doch trotzdem; es ist doch nicht normal so.

Icj frag mich einfach ob ich total faul bin oder depressiv vielleicht?

Mit dem Gedanken im Hinterkopf etwas für die Zukunft mit meiner Freundin (war jedes mal bisher wenn ich verliebt war so) zu machen schaff ich fast alles, doch ohne diesen Gedanken würde mir denke ich nichtmal nen Urlaub in Frankreich oder so gefallen.

Und mit jemandem den ich liebe, wäre ich sogar bei Eis und Schnee im knappen Tshirt glücklicher als alleine im Urlaub.

Alleine hab ich nicht viel Spaß an Sachen.

Was ist nur mit mir los? Ich hab keine Lust auf nichts und so...

Danke für jede Antwort

...zur Frage

Jubiläum bei Fernbeziehung?

Ich habe heute ein jubiläum mit meinem Freund, aber wir führen eine Fernbeziehung (1500 km) Wie können wir es trotzdem irgendwie feiern und wie kann ich ihm eine Freude machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?