Feiern Zeugen Jehovas Silvester und Fasching?

 - (Silvester, Fasching, Zeugen Jehovas)

22 Antworten

Ich habe mich noch nie wirklich tief mit den "Zeugen" beschäftigt, aber ein ehemaliger Kollege hat sich aus ziemlich allen rausgehalten, was irgendwie mit Feiern oder Party zu tun hatte, ob christlich oder unreligiös. Er hatte mal was in der Art gesagt wie "Zeugen Jehovas feiern nicht". Ob das nun auf alle zutrifft oder ob das nun seine Auslegung der Regel ist, weiß ich nicht genau! Gruß

Ja, da hättest du wohl besser nachfragen sollen, denn es geht NICHT generell darum,alles " Feiern" abzulehnen

0

Fakten aus der Vergangenheit

Neujahrsfeiern sind nichts Neues. Alte Inschriften lassen erkennen, dass es solche Feiern bereits im dritten Jahrtausend v. u. Z. in Babylon gab. Das Fest, das man dort Mitte März feierte, war bedeutsam. „Zu jener Zeit entschied der Gott Marduk über das Geschick des Landes im kommenden Jahr“, so heißt es in der World Book Encyclopedia. In Babylon feierte man den Jahreswechsel 11 Tage lang, und zwar mit Opfern, Umzügen und Fruchtbarkeitsriten. Auch bei den Römern fing das Jahr früher einmal im Monat März an. Im Jahr 46 v. u. Z. verfügte Kaiser Julius Cäsar allerdings, den Jahresbeginn auf den 1. Januar zu verlegen. Der Tag war bereits Janus geweiht, dem Gott des Anfangs. Von nun an sollte dieser Tag auch für die Römer der erste Tag des Jahres sein. Das Datum hatte sich zwar geändert, aber die Ausgelassenheit blieb bestehen. In der Cyclopedia von McClintock und Strong wird gesagt, dass die Menschen sich am ersten Januar „Ausschweifungen und heidnischem Aberglauben in seinen verschiedenen Formen hingaben“.

Abergläubische Bräuche spielen auch heute bei Silvester- und Neujahrsfeiern eine Rolle. In Gegenden Südamerikas beispielsweise begrüßen viele das neue Jahr, indem sie auf dem rechten Fuß stehen. Andere veranstalten ein Hupkonzert oder lassen Knallkörper krachen. Nach einem tschechischen Brauch isst man zu Silvester Linsensuppe, wohingegen man nach slowakischer Tradition Geld oder Fischschuppen unter die Tischdecke legt. Durch solche Bräuche, die das Unglück fernhalten und Wohlstand garantieren sollen, wird lediglich der alte Glaube aufrechterhalten, die Jahreswende sei eine Zeit, in der über das Schicksal entschieden wird.

Allerdings gehen die Wurzeln der Silvester- und Neujahrsfeiern, wie bereits festgestellt, auf heidnische Bräuche zurück. Da falsche Anbetung in den Augen Jehovas unrein und verabscheuungswürdig ist, weisen Christen Praktiken zurück, die einen solchen Ursprung haben

Da ich (noch) ein ZJ bin, kann ich dir sagen, dass SIlvester ebenfalls zu den Festen gehört, die ZJ nicht feiern dürfen. Sylvester ist zwar kein christliches FEst ,aber dennoch hat es religiöse Hintergründe, die heute die wenigsten noch richtig kennen. Es kommt aus dem asiatischen und sollte die bösen Geister vertreiben. Kurz gesagt.

Zeugen Jehovas halten sich idr an den Grundsatz aus 1. Korinter: "Schlechte Gesellschaft, verdirbt nützliche Gewohnheiten" Schlechte Gesellschaft sind alle die nicht zu den ZJ gehören, da diese ja nicht diese "Gottesfurcht" haben und einen schnell in die Vergnügungen "der Welt" verstricken könnten. Deswegen sollten gerade junge Menschen Partys jeglicher Art meiden, solange diese nicht ausschließlich von ZJ veranstaltet werden.

Aber du kannst ihn natürlich fragen, da sich noch lange nicht jeder an diese Regeln hält. Ich selbst bin auch oft genug auf Partys oder Discos gewesen. Da er aber schon dein Freund ist (was ihm eigentlich auch verboten ist) denke ich das er gerne kommen wird, solange seine Eltern es ihm erlauben oder er sich mit einer Ausrede oder einem guten Alibi einfach absetzen kann :) (Ich weiß ja nicht wie alt er ist ;))

Solange ihr nicht "im Heiratsfähigem Alter" seid, wie es die ZJ gerne sagen, ist der Kontakt zum anderen Geschlecht auch nur bedingt erlaubt. Aber wie gesagt, handelt da jeder anders. Er darf sich nur nicht erwischen lassen ;)

sei bei fasching vorsichtig aber silvester ist kein religiöses fest also darf er das bestimmt, pass auf das er dich nich bekehrt ;)

Ist ja furchtbar, bis Silvester warten. Bei so einem Menschen musst Du einfach jede Gelegenheit nutzen, um mit ihm zu "feiern" musst es ja nicht als "Feier" deklarieren.

Was möchtest Du wissen?