Wieso feiern die zeugen Jehovas kein Geburtstag?

10 Antworten

Weil sie den einzelnen Menschen nicht erhöhen wollen. Keiner soll sich von der Masse abheben, also an seinem Geburtstag etwas besonderes sein. Darum durfte eine meiner Schülerinnen nicht Klassensprecherin sein. :S

wieso stehen denn in der bibel nur 2 geburtztage drinne? und auf beiden wurden gute freunde gottes getötet! das steht da sicher nicht umsonst drinne!

Geburtstag im Christentum

Der Geburtstag hat keinen direkten Bezug zum Christentum. Die Bibel erwähnt lediglich drei Geburtstagsfeiern, eine davon auch nur in den Spätschriften des Alten Testaments: * der Geburtstag des Pharao, an dem dieser einen Freispruch und eine Hinrichtung veranlasst (Gen 40, 20 EU), * der Geburtstag des Antiochos IV. Epiphanes, bei dem die Juden mit roher Gewalt zum Opferschmaus getrieben wurden (2 Makk 6, 7 EU), * der Geburtstag des Herodes Antipas, der zur Enthauptung des Täufers Johannes führte (Mt 14, 6 EU sowie Mk 6, 21 EU).

Es gibt in der Bibel jedoch keine Anhaltspunkte dafür, dass treue Nachfolger Jesu je den Brauch einer jährlichen Geburtstagsfeier pflegten. Jesus führte nur eine verbindliche Gedenkfeier ein, doch nicht zur Erinnerung an seine Geburt, sondern an seinen Tod (1 Kor 11, 23-26 EU).

In M’Clintock und Strongs Cyclopædia (1882, Bd. I, S. 817) heißt es außerdem, dass die Juden „Geburtstagsfeiern als Bestandteil des Götzendienstes betrachteten, und zwar wohl wegen der götzendienerischen Bräuche, die in Verbindung damit zu Ehren derer gepflegt wurden, die als Schutzheilige des Tages galten, an dem der Betreffende geboren war“.

In der Schwäbischen Zeitung – Magazin „Zeit und Welt“ war folgendes zu lesen: „Die verschiedenen Bräuche, mit denen das Wiegenfest heute begangen wird, haben eine lange Geschichte. Ihre Ursprünge liegen im Bereich der Religion und der Magie. Glückwünsche, Geschenke und die gemeinsame Feier, zu der auch brennende Kerzen gehören, waren in alter Zeit dazu bestimmt, Dämonen vom Geburtstagskind fernzuhalten und seine Sicherheit für das kommende Jahr zu gewährleisten. (…) Das Christentum lehnte bis ins vierte Jahrhundert die Feier des Geburtstages als heidnischen Brauch ab.“[1]


http://de.wikipedia.org/wiki/Geburtstag


Vielleicht beantwortet dieser Auszug aus Wikipedia einige Deiner Fragen

Sehr treffende und umfangreiche Antwort, Sturmwolke!

2
@BenGates

Eine sehr gelungene antwort ! ^^ wahrscheinlich auch aus dem unterredungsbuch(lexikon) rausgesucht. Sehr schön gemacht.

1

Zeugen Jehovas lieben es, den Tod zu feiern, nicht das Leben!

Als ob Hinrichtungen bei Despoten auf private Geb.Feiern beschränkt gewesen wären! Die waren an der Tagesordnung!

sturmwolke hat "vergessen", Hiob zu erwähnen! Dessen Kinder feierten der Reihe nach "ihre Tage" und luden ihre Geschwister dazu ein! Hiob betete für sie! Hiob kannte "seinen Tag" und verfluchte ihn, als ihm all das Unglück zustieß. (Folglich hat er  ihn zuvor wohl fröhlich  gefeiert!)

Oh, ich will zu einem GEb.Frühstücki. Später mehr,

Fröhliche Geb.Feier mit Jesus = Weihnachten!

0

Was möchtest Du wissen?