Warum feiern Zeugen Jehovas keine Weihnachten oder andere Feste, wie Geburtstage oder Silvester. Gibt es da "handfeste" Gründe?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Matthes500,

ohne jetzt auf jedes der von Dir angeführten Feste genau einzugehen, möchte ich nachfolgend einige grundsätzliche Dinge benennen, die zu einer ablehnenden Haltung von Jehovas Zeugen (JZ) gegenüber solcherlei Festen führt.

Grundsätzlich sind wir nicht gegen das Feiern an sich. Es gibt einige Feiern, die JZ selbst begehen, wie z.B. Hochzeiten, Hochzeitstage oder bestimmte Gedenktage. Vor allem begehen sie jährlich die einzig biblisch gebotene Feier des Gedenkens an den Tod Jesu Christi (Abendmahls- oder Gedächtnismahlfeier).

Viele Feiern haben jedoch religiöse Wurzeln, die sich mit der wahren Anbetung Gottes nicht vereinbaren lassen. Die Ursprünge des Weihnachtsfestes gehen beispielsweise auf Feste zu Ehren des Gottes Saturn (Gott des Ackerbaus) und des Sonnengottes Sol invictus (Mithras) im heidnischen Rom zurück. Diese ursprünglich heidnischen Feste wurden "christianisiert", indem man ihnen lediglich einen "christlichen" Anstrich gab. Das Brauchtum Feste blieb jedoch erhalten.

So erklärte im Jahre 350 Papst Julius I. den 25. Dezember zum Geburtstag, da etwa in dieser Zeit die römischen Saturnalien stattfanden. Die Encyclopedia Americana sagt darüber: „Die meisten der Bräuche, die heute mit Weihnachten verbunden sind, waren ursprünglich keine Weihnachtsbräuche, sondern stammen aus vorchristlicher Zeit und sind nichtchristliche Bräuche, die von der christlichen Kirche übernommen wurden. Die Saturnalien, ein Fest, das die Römer Mitte Dezember feierten, lieferten das Vorbild für viele weihnachtliche Lustbarkeiten. Von dieser Feier stammen zum Beispiel die ausgedehnten Festlichkeiten, das Austeilen von Geschenken und das Abbrennen von Kerzen.“

Ähnliche religiöse Hintergründe haben auch andere Feiern, bei denen JZ nicht mitmachen. Nun könnte man argumentieren, dass heute niemand, der diese Feste begeht, noch an die heidnischen Wurzeln denkt. Das stimmt, doch sollte sich jemand, der in seine Überlegungen auch Gott mit einbezieht, fragen, wie ihn das alles berührt. Er kann sich sehr wohl an die religiösen und teilweise sittlich entarteten Hintergründe erinnern und sie sind ihm bei manchen Festen regelrecht ein Greul.

Außerdem ermahnt die Bibel Christen, die reine Anbetung nicht mit falschem religiösen Brauchtum zu vermischen. Das geht z.B. aus folgender eindringlicher Aufforderung der Bibel hervor: " .Lasst euch nicht in ein ungleiches Joch mit Ungläubigen spannen. Denn welche Gemeinschaft besteht zwischen Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Teilhaberschaft hat Licht mit Finsternis?" (2. Korinther 6:14) . Die Beachtung dieses Rates trägt JZ zwar den Vorwurf ein, weltfremd zu sein, doch ist ihnen vor allem daran gelegen, wie Gott über sie denkt, da sie sich in erster Linie ihm gegenüber als rechenschaftspflichtig sehen.

LG Philipp

Philipp59, diese verdammte (!!!!) Doppelzüngigkeit der WTG-Lehre!

Und deine WT-Abschriften, um wen in die Sekte zu locken!

Du weißt genau, dass du biblische nicht einen einzigen Grund gegen Geburtstagsfeiern und Weihnachten anbringen kannst! Und gegen das Auferstehungsfest (volkstümlich :Ostern) schon gleich gar nichts!

Noch nie hat ein ZJ biblisch angeben können: "Ihr dürft nicht. Weihn. Geb..usw. feiern) Bitte, wo steht das. Bitte keine Winkelzüge, Zirkelbeweise und Vergewaltigung logischen Denkens!

Andrerseits: Wo steht: Ihr dürft Hochzeits - jubiläen feiern - und damit das Brautpaar bejubeln? Ich lese von  einer  Hochzeitsfeiern, nirgendwo von Jubiläum. Wo steht was von "Organisastions-Kongress-Feiern? DAss die unbiblisch sind liegt auf der Hand, ist dir aber zu erkennen  erfolgreich abtrainiert worden, gell?

Anstatt den Nikolaus zu verdammen, sollten gerade die WTG-Verantwortlichen sich an ihm  ein tatkräftiges Beispiel nehmen.

Es ist ein Verbrechen der WTG=jw.org, dass sie dir und all ihren Schäfchen verbietet, sich an der Geburt des einzigen Retters und Heilandes laut oder leise mit oder ohne Kerzen, Sang und Klang, Weihnajchtsduft  - und Gebäck......dankbar zu erfreuen.

O, nein, das verbietet die Org. Aus Angst, es ginge  ihr eigener Ruhm flöten.

Du tust mir Leid. Aber huldige deiner jw.org, solange sie noch nicht ihren Bankrott zugeben muss!

Aber schone Christen und andere mit  blasphemischen Missbrauch von Aneinanderreihung heiligen Gottesworten der Bibel!

Dennoch: Glückseliges Weihnachtsfest! Gib diesen Wunsch an alle deine Gschwister weiter. Du und ie haben es bitter nötig, den Sinn von Weihnachten zu erfassen!

5

Geburtstag wird nicht gefeiert.
Wikipedia:
................
Die wichtigsten Feiertage im Satanismus ist der eigene Geburtstag, die Walpurgisnacht und Halloween oder All Hallows' Eve.
................
Weihnachten wird nicht gefeiert und ist nachweisbar heidnisch und nicht zufällig genau zur Wintersonnenwende. Heiden Beten andere Götter an.
..................
Ostern wird nicht gefeiert und ist nachweisbar heidnisch und wird zu Ehren Göttin Ostara gefeiert.
Das einzige biblisch begründete Fest ist das Gedenken zu Jesu Tod, Aber es ist eine Gedenkfeier aus Dankbarkeit und keine Party. 
Das kann man an anderen Tagen machen.
...................
Kinderpartys werden dafür gefeiert auch mit Geschenken. 
.....................
Hochzeitstag wird gefeiert, weil der absolut überwiegende Teil der Ehen funktioniert. 
...............
Partys werden gefeiert, von denen die  Freunde haben, nur nicht mit Alkoholexzessen. 
Jesus hat auch gefeiert und Wein getrunken, aber nie zuviel.

Weil die WTG behauptet, dass alle Feste der Christenheit heidnischen Ursprungs seien.

Natürlich weiß jeder, dass Christus nicht am 24. Dezember geboren wurde und dass das Drumherum mit seiner Geburt nichts zu tun hat.

Aber: ohne Krippe, kein Kreuz und keine Krone!

Und das Wichtigste ist ja wohl seine Auferstehung! Und die ist ja zeitlich OK, oder nicht?

Aber nicht mal das Auferstehungsfest ist den Zeugen auch nur eine Erwähnung wert! Sie "feiern" lediglich das Abendmahl und das auch noch falsch!

Selbstverständlich dient das alles nur dazu, dass sich die WTG von allen anderen Religionsgemeinschaften abhebt, um ihren Anhängern zu signalisiere: Ihr seid die Einzigen, die alles richtig machen!

Leider weit gefehlt, sie machen alles falsch!

LG. OmaElfi

ja Oma Elfi, jezet nach 57 Jahren hast du Krach mit denen und nun ist allen klar dass die alles falsch machen...naja sei nicht traurig, wenn wir dich nicht sooo Ernst nehmen, und back was zu Weihnachten

4
@brettpit

Brettpit, dass omaElfi nach jahrelangem gründlichem Bibelstudium dahinter gekommen ist, dass die WTG eine Irrlehre verbreitet, die in krassem Gegensastz zu allen biblischen Aussagen steh - auf den Gedanken darfst du nicht mal kommen? Ihre Argumente mal zu überprüfen (dazu genügt das Lesen einer unmanipulierten Bibel, also nicht die NWÜ!) wäre für dich die Rettung: weg vom Irrglauben! Raus aus 'ner Sekte!

Übrigens: ein ZJ, der mich mal im weihn. geschmückten Wohnzimmer antraf und dem ich Weihnachtsgebäck anbot, sagte: "Lecker. Weihnachtsplätzchen sind doch das beste von allem sonstigen Gebäck" und langte eifrig zu! Er war allein gekommen und brauchte sich vor keinem Denunziant zu fürchten! Typisch für ZJ-Doppelleben?  Also auch für Dich: Nach WEihnachten, dann ja offiziell zum Verzehr von der jw.org freigegeben, schmecken sie altbacken!

4
@brettpit

brettpit, mehr als Verunglimpfung - ohne jede Sachkenntnis - hast du in deinen Versammlungen wohl nicht gelernt! Gegen gute neutestamentliche Argumente hast du nichts als Beleidigung. Du tust mir leid! Es ist doch so: WEnn du Fakten prüfen biblisch überprüfen dürftest und demzufolge  u.a.. OmaElfi mit Ernst überdenken würdest,  wär es notwendige Konsequenz für dich, die antichristliche WTG zu verlassen,  Hör ich da so was raus wie Eifersucht, dass du auf WEihnachtsgebäck verzichten musst?  Frag doch mal deinen Jehova, warum er nicht gestattet, in dieser dunklen Zeit, in der Christen das Erscheinen des Lichtbringers Jesus feiern, dankbar auch ein paar Plätzchen zu genießen. Oder ist doch tatsächlich nur die WTG der Verbieter von Freude und Dank?!!!  Du musst das NT befragen, das AT hat zu christl. Freudenbräuchen keine Antwort!

3

Was möchtest Du wissen?