Fahrschule Theorie Unterricht Ablauf?

3 Antworten

Also ich bin relativ regelmäßig gegangen und habe es nicht in drei Wochen abschließen können, aber bei uns war es auch nur an zwei Tagen die Woche. 

Du solltest dir mit der Theorie etwas mehr Zeit nehmen, denn es geht ja an sich weniger um den Unterricht und mehr um die Fragen und diese kann man man nicht in drei Wochen alle abhandeln. Gut, einige können das vielleicht, ich weiß es nicht, aber ich habe damals auch noch Abitur etc. gemacht und hatte dafür keine Zeit. Außerdem finde ich es wichtig, dass man sich Zeit nimmt, denn beim Fahren sollte man grundlegende Dinge wissen. 

Hol dir eine Lern-App und geh die Fragen täglich mehrmals durch, du wirst am Anfang viele Fehler machen, aber irgendwann pendelt sich das ein.

Ich hatte in der Theorie-Prüfung 0 Fehler, weil ich diese Fragen permanent wiederholt habe, ist eigentlich auch eine Frage des logischen Denkens. Alleine die Bilder auswendig lernen bringt übrigens nichts, da diese in der Prüfung anders dargestellt werden.

WICHTIG: Schau dir die Video-Fragen sehr intensiv an, denn die geben 5 Punkte und wenn du mehrere von denen verkackst, kannst du es eigentlich schon abhaken. 

Fazit: Nimm dir mehr Zeit.

Bol sanslar.

Wenn du jeden Tag die Möglichkeit hast, die theoretischen Stunden zu besuchen, dann würde ich es machen, damit du so schnell wie möglich fertig wirst.

Du musst 14 Pflichtstunden absolvieren und wenn du jeden Tag dort hingehst, also 5x die Woche, dann bis in 3 Wochen durch und das ist eine sehr gute Zeit.

Der Fahrlehrer weiß am besten einzuschätzen, wann ein Schüler gut genug und bereit für die Prüfung ist.

Theorie.... nicht praktische Prüfung

0

Die meine ich doch auch. Theoretische Prüfung. Man darf natürlich selbst bestimmen, wann man sie machen möchte, ein Fahrlehrer hat da aber das geübtere Auge. Wenn er sagt, man sei bereit (oder auch nicht) kann man sich drauf verlassen. Ansonsten kann man auch stumpf jeden Bogen auswendig lernen und schafft auch so die Theorie.

0
@Abuterfas

Also bei uns war es nur wichtig, dass man die 14 Doppelstunden fertig hatte. Dann noch Erste Hilfe Kurs, Sehtest etc. Und dann durfte man teilnehmen.

Der Fahrlehrer hatte bei mir damals gar nicht so geschaut, ob jemand ausreichende Theoriekenntnisse für die Prüfung besaß... der ging davon aus, dass man das zu Hause schön lernt :O...

0

Was möchtest Du wissen?