Fahrrad Kettenschaltung Reparatur Kosten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man darf hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Hier werden einfach Teile-Preise aus dem Internet auf geführt und zusammengerechnet. Das geht natürlich gar nicht. Der Händler muss die Teile bei seinem Händler zu etwa den Konditionen einkaufen wie sie Hinz und Kunz im Internet kauft, und kalkuliert 50-60% Aufschlag als normale Einzelhandelskalkulation. Das wäre dann Kurbel 48.- Cassette 24,95, Kette 12,95, Innenlager 12,95, macht € 98,85. Oben steht aber noch dass die Schaltung erneuert werden muss. Das wäre 22,95 plus 98,85= 121,80. Das sind reelle Preise wie sie beim Fahrradhändler um die Ecke genommen werden MÜSSEN. Es ist eben ein Unterschied ob einer der größten 6 deutschen Anbieter für Abermillionen direkt beim Hersteller kauft oder der kleine Händler beim Grosshändler.

Arbeitslohn bliebe 88,20, ca. 1 1/2 Stunden, nicht wenig aber auch nicht unrealistisch angesichts der Tatsache dass alles neu eingestellt werden muss. Ich würde dem Händler sagen, komm, mach ne runde Summe, fertig.

Kurbelgarnitur 32 Euro, ne schöne, Kassette 15, Kette 8 Euro, macht zusammen 55. Eventuell noch ein neues Tretlager, 8 €, weil das alte nicht mehr passt.

Der Austausch aller Teile geht verhältnismäßig einfach und schnell - wenn man das richtige Werkzeug hat (ohne geht es gar nicht). Kurbelabnehmer, Shimano-Vielzahn, Kettennietdrücker, Kassettenabnehmer, Kettenpeitsche - alles zusammen unter 50 Euro.

Großzügig aufgerundet kommt Selber-Machen also auf 120 Euro, wobei du das Werkzeug natürlich behalten darfst. Kette und Kassette sollten öfter mal gewechselt werden. 210 Euro sind aus deiner Sicht teuer, aus Sicht der Werkstatt auch nicht gerade billig. Normal ist eigentlich, dass Ersatzteile + Werkzeuge dafür ungefähr so viel kosten wie eine Reparatur in der Werkstatt. (Meine eigene Regel.)

Die Werkstatt will hier nicht nur an den verkauften Teilen verdienen, sie machen solche Voranschläge, damit du ein neues Rad kaufst. Das werden die meisten Werkstätten versuchen.

ist wirklich alles komplett verschlissen? alle zahnräder?

ich kenne das problem vom motorrad, aber dort liegen ganz andere kräfte an, als beim fahrrad. dort sieht man den verschleiß der zahnräder an der sog. "sägezahnbildung", außerdem weitet sich die kette und irgendwann ist auch mit kettenspannen schluß.

ich habe früher mal eine kettenschaltung am fahrrad komplett mit motorreiniger eingesprüht, wirken lassen und in der waschanlage mit einem kärcher gereinigt. alles gut trocknen lassen, neu geölt und mit kettenfett eingesprüht und die schaltung flutschte wieder problemlos wie am ersten tag.

es ist meistens eingetrocknetes fett in den ritzeln und kettenrädern, die zu schaltfehlern und kettenabwurf führen. eine neue kette reicht auch erstmal, wenn du eine solche grund-reinigung machst.

2

Ist wirklich komplett runter, nach 7 Jahren und mehreren 1000 Kilometern aber absolut kein wunder.. Dennoch danke für den Rat! Sollte ich bei der nächsten wohl ab und an mal machen!

0
50

Neh Fahrrad das läuft anders. So eine Fahrradkette die hält je nach Pflege und Belastung gerade mal 2000 kilometer. Und auch die anderen Komponenten halten auch nur wenige 1000 kilometer.

Für den typischen wochenendfahrer der braucht nur alle Jubeljahre neue Komponenten.

Aber Fahrrad komplett kostenlos das stimmt so nihct. Aktuell beklagen sich die Essenlieferanten auf Fahrrädern das sie alle VErschleißteile aus eigener Tasche bezahlen müssen. Wer täglich im Sattel sitzt der zahlt schon ordentlich viel für ERsatzteile.

0
53
@blackhaya

ok, meins war ein erstklassiges peugeot-rad aus den 80er jahren, aber schon mit shimano-teilen. war wohl damals besser in der qualität als heute :-(

0

Mein neues Fahrrad ist kaputt und REAL möchte die Kosten nicht übernehmen - kann ich was machen oder muss ich wirklich mit den ganzen Kosten allein rechnen?

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich geärgert, ich habe folgendes Problem: Ich habe am Samstag ein neues Fahrrad bei Real gekauft, 3 Tage später fuhr ich von der Arbeit nach hause, und während ich geschaltet habe die Gänge, hats irgendwas geklakt, ich bin umgekippt und der Hintere Reife ist mit der Schaltung komplett Kaputt gegangen. Sieht nach total Schaden aus. Ok dann habe ich mir gesagt na gut Werkfehler, gehe ich zurück zum Real und wissen Sie was? die wollen mir die Schaden nicht übernehmen! Die haben gesagt ich sei selber Schuld dass ich nicht alle Schrauben kontroliert habe das Fahrrad sei nur vormontiert. Die haben mir angeboten sich ein Monteur am Montag das Fahrrad anzugucken und dann bekomme ich ein Reparatur-Kostenvoranschlag. Das ist so ärgerlich, nach dem Kauf habe ich die Schrauben kontroliert, also und die Pedalien festgeschraubt. Kann ich was machen oder muss ich wirklich mit den ganzen Kosten allein rechnen? Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?