Jemand hat mal lapidar gesagt bei den Ackerflächen muss man sich entscheiden zwischen

  • Tank
  • Trog
  • Teller oder Tonne

Problem ist halt auch die steigende Weltbevölkerung, zwar sinken die Geburtenraten aber wir sind noch lange davon entfernt den Rückwärtsgang einzulegen.

...zur Antwort

Beim Ausstieg einfach gucken ob man den Bahnsteig hoch oder runter laufen muss.

Ansosten einfach dem blauen U Bahn schild folgen.

...zur Antwort

Das leistungsgewichti st nur scheinbar ein Problem, für die vollen 48 PS muss das Motorrad mindestens 175 kg wiegen.

Das erreicht fast jedes Motorrad weil hier das Gewicht fahrfertig mit Benzin gilt und nicht irgendwelche Trockengewichte aus der Marketingabteilung.

Wie gesagt so schwer ist fast jedes Motorrad, nur die Duke ist da etwas leichter aber dann hat sie für den A2 Führerschein nur 42 PS oder so und dann passt es wieder.

...zur Antwort

Man sollte natürlich Vorbild sein, aber Kinder haben noch nicht diese Neurosen ihre Eltern die sich dann über Gendersterne und andere Dinger eifern.

Früher war es sogar normal das es im Lehrerzimmer regelrecht bestialisch nach Rauch gerochen hat.

...zur Antwort

Wenn du Glück hast, dann hat sich der Vorbesitzer liebevoll drum gekümmert und unter der Haube ist alles tippi-toppi.

Wenn du PEch hast, war der Vorbesitzer ein Stümper der das Teil zu tode geritten und du musst erstmal 2000 Euro investieren für neue Reifen, Bremsbeläge, Ölwechsel, Zündkerze usw. Kleinvieh macht auch mist und die Summer der einzhelen WErkstattposten ist dann Wahnsinn.

...zur Antwort

Der Klassiker ist natürlich eine KTM 690 Supermoto oder Husqvarna 701,

anonsten auf dem Gebrauchtmarkt gibt es z.B die Honda FMX oder Yamaha 660 XT.

Nur bei den alten Möhren unbedingt auf den zustand drauf achten. Das teure am Motorrad-FAhren sind eigentlci die Kosten für Ersatzteile. Bringt nichts "billgig" zu kaufen wenn du den selben Betrag noch mal für neue Reifen, Bremsbeläge, etc investieren musst, das Stichwort ist "Wartungstau".

Kein Motorrad kaufen das kein TÜV hat oder abgemeldet ist, damit hast du schon die grössten "Luschen" aussortiert.

...zur Antwort

Ein Werkzeugkoffer ist voll 80er Jahre, ausser Elektriker benutzt das niemand mehr.

Heute benutzt man einen Werkstattwagen.

https://www.amazon.de/Einhell-Werkstattwagen-leichtg%C3%A4ngige-Schubladen-drehbare/dp/B01JGHLNKS/ref=sr_1_10?dib=eyJ2IjoiMSJ9.6YM8oE1pX-tIDXlTqhjXucz8s7UeuHo4VIveFMlZFAQLfXd_7OKCU3BY5AmpG4LTTXwicFg3OKd2WWMCwXvlti9jZEwnm2bgXpdDFlHZZZmKIigTYVlO6_3nmwyf1z8MG064r8MOzhHg01oQzt_rYA7yXS7Y6uRdlzLaO68Hp0fgQFKoTrqyAku4lQU8Z0nIDu1Dgf1O02WH5CphrEBXCGrRUPFWApmz1EjQiFX5eIY.G7KRRwWlHQx0zsGNZEnYD0db0Ag-Tnao4lPFAnMym9o&dib_tag=se&keywords=werkstattwagen&qid=1708609731&sr=8-10&ufe=app_do%3Aamzn1.fos.d9ce03e4-bad8-42e1-835e-4c276296325a

Vorteil ist das man damit strucktiert arbeiten kann und alles am Platz ist, und schont natürlich auch den Rücken.

Die Dinger gibt es bestückt und unbestückt, ein bestücktes Teil kann locker auch mal 2000 Euro kosten, aber das ist dann eher was für Leute die das 40 Stunden die Woche machen.

Für den Anfang reicht auch preisgünstiger Werkzeug aber mit der Zeit merkst du dann selber was du brauchst und kannst dann geziehlt nackaufen.

Du brauchst unbedingt:

  • Steckschlüssel mit Griff (deine Hände werden es dir danken)
  • Drehmomentschlüssel (nach fest kommt ab)
  • Ratsche mit Nüssen.
...zur Antwort

Die Verdienen MINDESTLOHN.

Jeder der unfallfrei bis drei Zählen kann bekommt einen Scanner in die Hand und darf dann PAkete ausfahren.

Das Geschäft läuft heute über Subunternehmer und Subsubunternehmer, und derjenige bekommt den Zuschlag der am besten bescheissen kann.

Auch bezüglich der Arbeitszeiten wird getrickst das sich die Balken biegen. Viele Touren sind innerhalb einer normalen 8 Stunden schicht einfach nicht zu schaffen. Und wenn man es heute nicht ausfährt dann hast du morgen die doppelte Arbeit

Eigentich ist es ein krankes System.

...zur Antwort

Eine Husqvarna ist einfach eine KTM EXC in blau-gelb, beide Marken gehören mitlerweile zum selben Konzern.

Das ist eine Wettbewerbsenduro, die ist konstruiert worden um auf Rennstrecken Pokale zu gewinnen. Günstig fahren steht da nicht im Pflichtenheft und die taugt auf Asphalt Null.

In der STVO legalen Version ist die auf 9 PS gedrosselt und bei einem Kaufpreis von 9000 Euro merkst du selber das die nicht für 16 jährige Führerscheinanfänger konstruiertr worden ist.

...zur Antwort

Wenn du in der Schweiz wohnst, herzlichen Glückwunsch ansonsten klares Nein.

...zur Antwort
Kann meine Cube E-MtB mit Shimano Deore CS-M6100, 10-51T Kassette nach 1600 km defekt sein?

Mein Cube E-MtB Stereo Hybrid 120 Race All 750 war bei der Erstinspektion nach 5 Monaten Laufzeit (30.08.23 - 13.02.24). Es ist mit einer

Shimano Deore CS-M6100, 10-51T Kassette ausgestattet. Jetzt will mir der Händler sagen, Kassette und Kette sind komplett fertig und müssen dringend gewechselt werden! Die Laufleistung beträgt 1600km. Ich kann das nicht glauben, da ich weder schaltfaul bin und das Bike regelmäßig gereinigt und Lager und Kette geölt habe. Als ich das Bike beim Händler abgegeben habe, funktionierte ALLES am Rad. Keine Schaltprobleme, keine Fehlermeldungen. Bin bis vor die Tür mit Motorunterstützung gefahren. Problemlos.

Dann rief mich der Händler an und sagte, der Magnet in der Radnarbe fehlt!! Ich hätte so niemals mit Motorunterstützung fahren können, da es keine Speeddaten gibt. Es muss eine Fehlermeldung gegeben haben! NEIN, nix dergleichen.

Und dann kam er mit der defekten Kassette und Kette.

Als ich das Bike gestern zurück bekam, stellte ich fest, dass jetzt Gänge durchrutschen, also die Kette nicht sofort schaltet, sondern erst schliert. Das war vorher nicht so.

Dazu muss ich sagen, dass ich nach 2 Monaten beim Händler war, um das vordere Kettenblatt festziehen zu lassen. Die Schlagmutter, welche dieses hält, lockerte sich ständig. Weil es dadurch nicht mehr rund lief, rutschte die Kette mehrmals runter. Ich ließ das beim Händler beheben.

Könnte dies vielleicht eine Mitursache für den Schaden sein? Das wäre dann ja ein Gewährleistungsfaĺl oder nicht?

...zur Frage

Erstmal bei Fahrrad sind die Laufleistungen VIEL kürzer.

Bremsbeläge sind bei sportlicher fahrweise schon nach 2000 km fällig.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen, das eine "Inspektion" schnell zur Abzocke wird. Ich habe es mehr als einmal erlebt das Bremsbeläge getauscht worden sind die noch 70 Prozent drauf hatten.

Kein Kunde soll sehen was in der Werkstatt passiert und bei der Abholung musst du dich dann mit einem Verkäufer rumschlagen der von Mechanik keine Ahnung hat. Meiner meinung nach hat das System.

...zur Antwort

Die R7 gibt es ERST SEIT 2022, na klar sind die alle noch recht neu und mit wenig Kilometern.

Aber lohnt sich echt nicht noch eine so junge Gebrauchte zu kaufen, das ist wirklich zwischen den Stühlen.

Die mag zwar 2000 Euro billiger sein als ein Neufahrzeug allerdings ist da die Garantie abgelaufen. Und wenn du dann nach kurzer Zeit bei so einer gebrauchten dann neue Reifen, Kette, Bremsbeläge etc tauschen musst, dann ist der Preisvorteil echt bei Null.

Und für KS der Gebrauchtmarkt bei Motorrädern funktioniert andes als bei Autos.

...zur Antwort

Beim Helm ist die Passform enscheidend.

Wenn du den Helm aufhast und mit den Kopf schüttelst, darf der Helm einfach nicht wackeln. Anderseits darf der Helm auch nicht zu klein sein, sonst gibt es übelte Kopfschmerzen. Deswegen im Laden den Helm mindestens 15 Minuten tragen, auch wenn es doof aussieht.

Einen guten helm erkennt man daran das er auch bei hohen GEschwindigkeiten was taugt. Aerodynamik wird halt sehr wichtig und billige helm fangen da an zu pfeifen. gute Helme gibt es z..b von Shoei, Arai, und HJC und AGV.

Nackenschutz gibt es z.b von der Firma LEAT.Allerdings ich persönlich habe auf der Strasse noch keinen Fahrer gesehen der sowas trägt und taugt auch nichts auf einem Sportbike. Bei einem Sportbike sitzt man gekrümmt drauf mit dem Kopf in den Nacken, nur mit so einem Teil dann hinten funktioniert das nicht.

Für KS, Sowa wird im Motocross und Enduro bereich getragen wo man AUFRECHT auf dem Motorrad sitzt.

...zur Antwort

Erstmal muss man knallhart sagen, das zb. Intel CPU in Malaysia produziert werden und dann per Luftfracht nach Europa verschickt.

Also wieso sollte ein Händler aus Polen sowas billiger anbieten können?

Das online Geschäft gibt es schon seit 20 Jahren, die ganzen Claims sind schon längst abgesteckt, wieso sollte dann irgendein Händler sowas billiger anbieten können als die etablierten Quellen.

In der Vergangenheit gab es leider mehr als genug Glücksritter die dann auf Prinziep Hoffnung gesetzt haben und gar nicht kapiert haben das ein Hädnler erst die Ware bezahlen muss bevor er anfängt das zu verkaufen. Als Kunde merkt man schon wenn es beim Händler anfängt zu "klemmen", ist halt nicht der erste Händler der Pleite ist, mit "kreativen" Möglichkeiten wird dann versucht das Ende hinauszuzögen und vorher noch mal richtig abzusahenn.

...zur Antwort

Das heutige Trucker-Leben hat wirklich NICHTS mehr mit dem gemeinsam was damals noch bei "Auf Achse" gezeigt wird.

LKW Fahren macht einfach deine Gesundheit kaputt, stundenlanges Sitzen und kaum bewegung, Stress und Schlafmangel, soziale Isolation und nachtfahrten das ist nicht gut für den Körper.

auch naiv zu glauben das man als LKW Fahrer die grosse weite welt sieht. Einfach mal mit dem LKW in die Stadt fahren und dort gemütlich ein Bier trinken, das funktioniert so nicht.

Und dann kommt noch die lückenlose ÜBerwachung per Telefon und GPS. Dein Disponent weiß immer genau wo du bist und wieviel du am Tag gefahren bist. So scherze wie unterwegs mal an der Reeperbahn zu halten das funktioniert einfch nicht.

Die Kunden wollen ihre Lieferung auf dem Punkt haben und weder dem Kunden noch dem Disponenten interssiert es, das es Stau oder glatteis gibt.

Und nichtzuletzt du stehst immer mit einem Bein im Gefägnis, du bist der Depp vom Dienst und haftest für alle Verkerhsverstösse und wenn was geklaut wird bist du verwantwortlich.

...zur Antwort

Wenn das ganze per Briefpost geht, darf es maximal 5 cm dick sein, das ist bei Klediung schnell erreicht.

Pakete für PRivatkunden müssen immer Quaderförmig sein, also nichts mit Versandbeutel.

...zur Antwort

Die Zeiten wo man "billig" eine Simson fahren konnte sind längst vorbei.

Mitlerweile werden für das Teil regelrechte Liebhaberpreise bezahlt. Die Dinger sollen zwar unverwüstlich sein aber 35 Jahre nach Ende der DDR ist auch mal langsam Schluss.

...zur Antwort

Kommt immer auf den anbieter drauf an,

du kannst das 49 Euro bei einem Anbieter deiner Wahl kaufen z.b. VBB, VRS, Bahn, NVV, RMV usw.

Aber probier mal mo.pla

...zur Antwort