Fahrlehrer macht mich fertig, was tun?

9 Antworten

Bei mir ist die Fahrschule zwar schon sehr lange her, aber mir erging es ähnlich. Ich staune, dass Du so lange durchgehalten hast. Ich hatte damals nach drei Stunden gesagt, dass das so nicht ginge, dass ich mit seiner Art nicht zurecht käme.

Danach hatte ich einen anderen Fahrlehrer. Der war viel ruhiger, aber auch insgesamt irgendwie netter. Er hatte mir ruhig erklärt, wenn ich etwas falsch gemacht hatte, hatte mich aber auch mal gefragt, ob ich selbst meinen Fehler bemerkt hätte. Da konnte ich auch mehr reflektieren. Ich hatte am Ende ein paar Fahrstunden mehr als üblich (die ersten drei waren eh für die Katz), dafür hatte ich aber auch beim ersten Anlauf bestanden.


Der Fahrschüler muss sich auf die nächst Fahrstunde freuen, sonst wird das nichts.

Mal mit dem Fahrlehrer reden wie Du Dich fühlst, sollte es nichts bringen hilft nur ein Fahrlehrer - od. Fahrschulwechsel.

Eines sollte man immer bedenken Zucker kann ein Fahrlehrer nicht dem Fahrschüler in den Hintern blasen. Da gibt es Regel und an die muss man sich halten, da kann schon mal ein Spruch kommen wenn man sich sehr tapsig anstellt und der Fahrlehrer merkt da steckt mehr in dem Fahrschüler als er zeigt. So als Weckruf. 

Hallo.

Wenn ein Fahrlehrer sagt, das du was mit dem Kopf hast, dann meint er , das du nicht für den Prüfer deinen Kopf genug drehst das der Prüfer das sieht. 

Nimm ihn so wie er ist, und nicht wie er sein soll.
Und in die Ruhe liegt die Kraft.

Mit Gruß

Muss man nach dem Durchfallen in der praktischen Prüfung in der Fahrschule Fahrstunden nehmen

Ich bin letztens in der praktischen Prüfung durchgefallen und mein Fahrlehrer meint jetz, dass ich 6 Fahrstunden nehmen muss und 2 Wochen bis zur nächsten prakischen Prüfung warten muss. Stimmt das?

...zur Frage

Autoprüfung auf Automatik machen (Schweiz)?

Ich möchte die Autoprüfung und die Fahrschule mit einem Automatik-Wagen machen. Wie geht das genau? Denn der nächste Fahrlehrer der Fahrstunden mit Automatik-Wagen anbietet ist 90km entfernt von mir und befindet sich in der Stadt Zürich. Habe einmal was gehört von wegen "man muss mit dem eigenen Auto (Automatik) zum Fahrlehrer fahren und dann die Fahrstunden bzw. die Fahrprüfung mit dem eigenen Auto machen". Stimmt das und/oder wie funktioniert das genau?

Vielen Dank

...zur Frage

Wie bekämpft man Angst vor Fahrstunden?

Also, ich bin 17 und habe am Anfang der Ferien mit den Fahrstunden Angefangen, am Anfang lief es ganz gut und es hat Spaß gemacht, aber mittlerweile habe ich schon direkt nach einer Fahrstunden Angst vor der Nächsten, weil ich Angst habe Fehler zu machen, also große Fehler, mein Fahrlehrer ist echt nett auch wenn er langsam die Geduld mit mir verliert, weil ich manchmal die Handbremse vergesse oder zu spät oder früh schalte und so was. Und ich habe jetzt bestimmt schon 10 Stunden gehabt( je 90 min) und es ist immer dasselbe. Teilweise auch sehr große Fehler...Und deswegen habe ich Angst, dass ich einen Fehler mache, was dazu führt, dass ich Fehler mache und dann meine Angst stärkt Fehler zu machen :(.Und wenn ich Fehler mache, meint der auch immer ich soll aufpassen, weil ich ihm sonst das Auto kaputt mache. Und dass enttäuscht mich und meinen Fahrlehrer und meine Mum. Weil die meint, ich soll dass innerhalb der Ferien fertig machen ( deshalb sag ich ihr nichts!!!) und nur 30 Std. Bezahlt hat ( je 45 Min) und die ja bald abgelaufen sind und sie meint den Rest soll ich dann bezahlen, aber dass hängt ja dann wieder an ihr und so weiter

wisst ihr was ich dagegen tun kann und schnell besser werde, bei uns gibt es auch keinerlei Übungsplätze oder so in der Nähe:(?

...zur Frage

Fahrschule erneut bezahlen?

Hallo Leute, ich bin schon fast ein Jahr bei der Fahrschule und noch immer bei der Theorie, ja ich weiß eigentlich kaum vorstellbar, aber ich hab kaum zeit, weil ich nebenbei noch arbeite und die Schule stresst und ich auch nicht immer die Lust und Laune habe ^^. In einer Woche bin ich durch mit der Theorie und es bleibt nur noch die Praxis, aber in zwei Wochen ist es schon ein Jahr her, dass ich mich dort angemeldet habe. Meine Frage ist, ob ich für die Praxis nochmal die Summer zahlen muss, die ich am Anfang auch zahlen musste oder gilt das nur für die Theorie, dass wenn das Jahr durch ist man nochmal zahlen muss, falls man die Theorie nicht geschafft hat ?

...zur Frage

Fahrschule ,kein Geld mehr Fahrlehrer versteht es nicht ....

hei also ich habe heute bereits meine letzte Pflichtstunde beim Autofahren fertig ,ich habe schon vor 2 wochen mit meinem Fahrlehrer darüber gesprochen ,dass mir das Geld ausgegangen ist und ich keine weiteren fahrstunden bezahlen kann .Ich wollte eine Pause machen da ich es sinnlos fand Fahrstunden zu nehmen die ich nicht bezahlen kann .So daraufhin meinte der Fahrlehrer ich solle erst noch die letzten Pflichtstunden zu ende bringen und dannach kann ich eine Pause machen bis ich das ganze Geld erst bezahlt habe . Doch nun habe ich heute meine letzte Pflichtstunde fertig und jetzt meinte der Fahrlehrer wieder ich brauche noch Fahrstunden ,obwohl ich alle Pflichtstunden durch habe und ihn bereits erklärt habe das ich kein Geld habe ,ich habe mitlerweile schon 2000 Euro für meinen Führerschein bezahlt und habe jetzt echt kein Geld mehr ,aber der Lehrer scheint das irgendwie nicht zu kapieren .Ich schulde der Fahrschule mitlerweile schon wieder 300 euro und ich habe keinen Plan wo ich das ganze Geld hernehmen soll . Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll ...Gibt es da irgendeine Möglichkeit ? :(

...zur Frage

Fahrschulen bringen ihren Schülern nicht bei ohne Assistenten zu fahren?!?!?!?

Moin,

ich wollte mich einfach mal bei euch ein wenig über die heutigen, Fahrschulen mit ihren ich nenne sie mal "Schummel-Autos" ausheulen. Zu mir, ich bin 19 Jahre alt und seit kurzem im Besitz eines Führerscheins. In der Fahrschule bin ich mit einem VW Golf(Diesel) mit gefühlt Hunderttausend Assistenten gefahren. Nun bin ich vor ein paar Tagen das erste mal mit dem Wagen meiner Mutter gefahren (auch ein Diesel) und es war die absolute Hölle.

Ich hab das Gefühl, dass ich das Auto fahren noch einmal komplett üben muss... Das erste grauen war das Anfahren an einer Steigung. In der Fahrschule wurde mir beigebracht, dass ich beim Anfahren einfach die Kupplung zum Schleifpunkt bringen muss, dann die Bremse löse und dann fängt der Wagen schon von alleine an zu fahren. Das es sich dabei um einen Anfahrassistenten handelt und dass es bei anderen Autos eigentlich üblich ist, dass man beim Anfahren Gas geben muss wurde KEINE einzige Sekunde erwähnt.

Ich wollte also vor ein paar Tagen das gelernte anwenden und Stand erstmal bestimmt ne Minute an ner Kreuzung und hab den Wagen ein paar mal hintereinander kläglich abgewürgt, bis ich vom Fleck kam... Nicht nur, dass diese Situation ziemlich doof für mich war, da andere Verkehrsteilnehmer nur wegen mir warten mussten, deshalb anfingen zu hupen und ich immer nervöser wurde, ich hätte auch wirklich jemanden in Gefahr bringen können, da mir nie das richtige Anfahren beigebracht wurde.

Als mir heute das gleiche noch einmal beim Abbiegen passiert ist, hab ich mal mit meinen Eltern über mein Problem geredet. Die haben mir dann erzählt, dass es mit dem Auto meiner Mutter fast unmöglich ist ohne Gas anzufahren, da es die ganzen Assistenten gar nicht besitzt...

Außerdem hab ich mal bei meinen Freundinnen rumgefragt und einige andere hatten am Anfang das gleiche Problem obwohl sie bei anderen Fahrschulen waren.

Zusätzlich wurde mir bei meiner Fahrschule nie erklärt, dass man ohne Berg-Anfahr-Assistenten die Handbremse zum Anfahren nutzen muss...

Ich frage mich wie die Fahrschulen jemanden so auf den Verkehr loslassen können. Ich finde so etwas ziemlich unverantwortlich, da durch sowas echt gefährliche Situationen entstehen können. 

Ich fühle mich aktuell so wie jemand der noch nie in seinem leben Auto gefahren ist und habe momentan auch kaum Lust Auto zu fahren, da ich jetzt schon Angst habe wieder in so einer Situation zu landen. Ich hab heute trotzdem nochmal das Anfahren erst auf einem Parkplatz und dann an einem steilen Berg gelernt, jedoch ist meine Motivation zu fahren immer noch im Keller.

Mal sehen in welchen Situationen ich noch die Assistenten aus der Fahrschule missen werde und dadurch unaufgeklärt in gefährliche Situationen rate.

Schreibt mir mal eure Meinungen dazu.

~Kadse72

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?