Fachhochschulreife nach 1,5 Jahren Ausbildung (abgeschlossen)?

2 Antworten

Also das dir die verkürzte Ausbildung zum Verhängnis in Bezug auf eine Weiterbildung wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Der Grund der verkürzten Ausbildung ist ja der, dass du offensichtlich schlauer bist als andere.

Mein Tipp ist die Hochschule anzurufen und den Sachverhalt zu erläutern. Diese Regularien sind nicht in Stein gemeißelt, sondern Leitplanken die der Orientierung dienen. Die lassen sicherlich mit sich reden.

Viel Glück.

Die Verkürzung spielt keine Rolle! Eine abgeschlossene Berufsausbildung gilt in jedem Fall als berufspraktischer Teil der Fachhochschulreife.

Mein Glückwunsch, dass Du es in nur 1,5 Jahren geschafft hast. Das zeichnet Dich eher aus!

Was möchtest Du wissen?