Excel: den jeweils größeren Wert von zwei Spalten farblich hervorheben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich nehm mal an Excel 2010 . Angenommen wird zunächst mal Zeile 2. Also A2 / B2

Erstmal in A2 klicken -- Start -- Bedingte Formatierung -- Neue Regel -- Nur Zelle formatieren, die enthalten -- Bei "Nur Zellen formatieren mit" ganz links "Zellwert" einstellen -- Im zweiten Feld rechts daneben "größer als" einstellen -- Im ganz linken Feld eingeben B2 -- Bei Formatieren Farbe Rot festlegen -- OK -- OK --- Dann wäre also erst mal für A2 festgelegt --- Dann klickst du in B2 und machst daselbe wie vorher beschrieben. Nur das du bei "Im ganz linken Feld eingeben" A2 eingeben mußt.

So dann markierst du von A2 bis B2. Zwei Zellen also -- Rechte Maustaste -- Kopieren -- Dann markiert Spalte A und Spalte B bzw. oder halt die Zellen wo die Bedingte Formatierung eingefügt werden sollen -- Rechte Maustaste -- Inhalte einfügen -- Formate -- OK

Dann solte das gehen, was du willst.

Epicurienne 26.06.2013, 16:16

Hey, erstmal danke für deine ausführliche Antwort.

ich hab es Schritt für Schritt, bis zum Schluss so befolgt, wie beschrieben. Leider klappt es nicht. :( Wenn ich das Format von A2 und B2 auf die ganze Spalten übertrage passiert folgendes:

Die gesamte Spalte A orientiert sich an der ZELLE B2. Dh. die Werte in A werden nur rot wenn sie größer sind als der wert in Zelle B2... (analog passiert das selbe mit der B Spalte) Ich habe bei der Bedingten Formatierung, wo man die B2 Zelle eingibt, auch die $-Zeichen entfernt. Hat leider trotzdem nichts gebracht :(

1
merkurus 26.06.2013, 17:59
@Epicurienne

Wir machen das anders. Erst mal wie oben die Regeln in A2 und B2 festlegen. Achte darauf, das du im ganz rechten Feld KEINE Dollarzeichen $ dabei hast.

Dann gehst du auf Start -- Bedingte Formatierung -- Regeln verwalten -- Änderst die Regel (A2) bei "Wird angewendet bei" in

=$A$2:$A20

und bei Regel (B2) "Wird angewendet bei" in

=$B$2:$B20

. Also dies soll nur ein Besipiel sein, wenn bis Zeile 20 benutzt wird. Pass es für deinen Fall an.Probiers mal so, obs dann besser geht.

1
Ortogonn 28.06.2013, 06:31
@merkurus

So einfach? Wieso hab ich das nicht gesehen?!

Kopf-Tisch

:D

1

Normaler Weise hätte ich es so gelöst, aber irgendwie klappt das nicht mit Excel.
Unter OpenOffice Calc funktioniert das (mit entspr. Syntax der Befehle) .... :(

Das wäre die Formel für Spalte A
=NICHT(WENN(INDIREKT(ZELLE("adresse"))<BEREICH.VERSCHIEBEN(INDIREKT(ZELLE("adresse"));0;1);))

Das die für Spalte B
=NICHT(WENN(INDIREKT(ZELLE("adresse"))<BEREICH.VERSCHIEBEN(INDIREKT(ZELLE("adresse"));0;-1);))

Aber wie gesagt, Excel spielt nicht mit. Oder ich überseh grad irgendwas


Formel Erläuterung (so wie ich es mir gedacht hab):

NICHT [negiert das Ergebnis damit für die Bedingte Formatierung ein WAHR rauskommt]
...... WENN
................ diese Zelle < die rechte nachbarzelle

WENN ohne Dann-/Sonst-Wert ist boolean (TREU/FALSE) und ergibt hier ein FALSCH wenn der Inhalt größer als die Nachbarzelle ist. Das NICHT macht daraus ein WAHR.
Somit ist es WAHR, wenn der Zellinhalt größer als der der Nachbarzelle ist. Diese "doppelte" Negierung ist nötig, weil die Bedingte Formatierung ein wahres Ergebnis braucht und ich die Formel so kürzen konnte, als wenn ich es in die Wenn Bedingung reinschreibe.

Schreib ich die Formel einfach in eine leere Zelle (und ignoriere die Zirkelbezug-Warnung), dann funktioniert das sogar, wenn man in der Nachbarzelle eine Zahl eintippt. Warum die bedingte Formatierung das nicht akzeptiert, ist mir ein Rätsel.

Epicurienne 27.06.2013, 10:13

Hey Ortogonn, danke für deine Hilfe... Ich habe leider keine Erfahrung mit OpenOffice, aber deine Formel ist plausibel... am besten fang ich auch mal mit OpenOffice Calc an, hab schon öfter gehört, dass es unkomplizierter ist.. Komisch dass man bei Excel sowas nicht einfacher lösen kann....

0

Was möchtest Du wissen?