Erstes Auto: Opel Astra, VW Golf, Toyota Corolla,...?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

VW Golf V 38%
Toyota Corolla D-4D 31%
Opel Astra F 15%
Opel Vivaro A 15%
Opel Vectra C 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Opel Astra F

Hallo!

Qualitativ ist der Corolla am besten, die Opels sehe ich auch allesamt weit vor dem überbewerteten Golf, der technisch nur als Vierzylinder-Benziner und Schaltwagen halbwegs überzeugt ... und selbst dann sind andere besser.

Am besten ist aus meiner Sicht ein gepflegter F-Astra aus "Rentnerhand" mit 1,6-Liter-Ottomotor, 71 oder 75 PS je nach Baujahr, am besten einer nach dem Facelift Ende 1994, gut gepflegt und nach Scheckheft gewartet, vielleicht mit Schiebedach (das hatten die oft), ABS und zwei Airbags gab es ja ab 1994 ------> mit zwei Jahren TÜV gibt's die mangels Nachfrage für rund um die 1000 Euro und ein besseres Auto für den Einstieg als einen ordentlichen Rentner-Astra gibt es kaum. Er ist robust, verzeiht Wartungs- und Pflegeversäumnisse sowie Fahrfehler, Kratzer sind in der Preislage nicht schlimm und die Autos sind zuverlässig. Ersatzteile sind billig und wenn der dir nicht wegrostet und der Zahnriemen nicht reißt, hält der dich noch aus. Rost war ab 1994 kein Thema mehr ... der F-Astra Facelift rostet nicht schlimmer als der Golf 3, eher sogar weniger. Der war bemerkenswert solide auch im Innenraum, die Presse hat Opel halt in Grund und Boden geschrieben und die frühen F-Astras von 1991/92 waren auch echt mies gerade im Vergleich zum E-Kadett zuvor, der mit den Jahren immer besser geworden ist -----> aber mit einem Gepflegten nach 1994 hast du was Gutes und fährst sicher durch die Gegend.

Haha, süß. Der Corolla/Golf/Astra ist also ein großes Auto :DDD

Normalerweise würde ich sagen, nimm den Corolla. Aber dann hat deine Schwester ja keine Karre mehr. Korrigiere mich, falls ich mit der Schlussfolgerung ins *räusper* Katzenklo gegriffen habe. Also:

Nimm den Golf deiner Oma. Kostet nix in der Anschaffung. Sind schon mal etliche hundert Euro gespart. Die gut abschätzbaren Fixkosten sind alle recht vergleichbar. Kann sein, dass der Golf dich bzgl. Reparaturen mehr kostet, kann auch nicht sein. "Moderne" Golfs sind zwar nicht mehr Klassenprimus, aber dass sie immer in der Werkstatt ständen, ist auch keine richtige Aussage. Wie gesagt, da die Gurke gratis ist, ist der Vorsprung in Sachen Kosten ziemlich deutlich.

Die Marke, das Modell, etc. ist eigentlich völlig egal. Es muss sicher und zuverlässig sein. Gerade für einen Anfänger ist das wesentlich wichtiger, als das alter oder aussehen des Autos. Nur weil man Anfänger ist, muss man keinen Schrott fahren.

Such Dir das Auto aus, dessen Zustand am besten ist!

Ein billiges Auto von Ebay Kleinanzeigen ist z.B. nicht so gut, wie ein gebrauchtes Auto von einem richtigen Händler oder noch besser, aus einem Autohaus.

Mein erstes Auto war ein Opel Corsa. Habe ich zum 20. Geburtstag geschenkt bekommen. Als ich den gestartet habe, habe ich gedacht die wollen mich verarschen. Mehr Müll auf einem Fleck habe ich noch nie gesehen. Der war auch gebraucht, hatte seine 16 Jahre und wurde innerhalb der Familie schon von einigen gefahren. Und dafür haben die noch 500€ ausgegeben. 🤦‍♀️

3 Monate, da habe ich das Ding eigenhändig zerstört. Das ging mir so auf die Nerven! Gangschaltung ging nicht in den 3. Gang. Kupplung funktionierte nicht, mir ist das Auto ständig ausgegangen. Und andauernd (ja andauernd in 3 Monaten) hat der Keilriemen mucken gemacht. Während einer Fahrt ist der dann auch gerissen und ich musste (zum Glück!!)nur noch 500 Meter weiter fahren.

Zwischendurch gab`s dann auch ein Blinkkonzert. Da hat alles verrückt gespielt, was leuchten konnte.

Lichtmaschine :)

0
Toyota Corolla D-4D

Auch wenn der Diesel einen nicht vom Hocker haut wäre das die beste Wahl. Die Zuverlässigkeit ist ja allgemein bekannt.

Toyota Corolla D-4D

Toyota ist von den genannten Fahrzeugen am besten. Die Autos sind sehr robust. Da kommt der Golf nicht dagegen an.

Deine Schwester weiß eben was ein gutes Auto ist :)

robust von der Technik eher ja aber die Qualität vom Innenraum lasst sehr zum wünschen übrig und man kann sagen der 5 er golf hat den besten innenraum von den gennanten aus oben

0
@Ryzen1500x

Was nützt einem ein schöner Innenraum, wenn das Auto andauernd in der Werkstatt steht? Denk mal drüber nach ;)

Das ist als ob man Lippenstift nutzt um die kaputten Zähne zu verstecken xD

3
@Klaudrian

ähm schon mal darüber gedacht dass es 1,9 und 2,0 tdi sehr robust ist in diesen Baujahre und gute 300000km aushält wenn nicht mehr als so ne benzinerdreckskarre

0
@Ryzen1500x

Naja, ich finde es schon recht gemütlich und geräumig im Corolla. Auch die Heizung funktioniert bestens! Aber danke für deine Meinung! Muss halt noch schauen, wies dann aussieht, wenns so weit ist.

1
@Ryzen1500x

Diesel und VW ist noch mal ein spezielles Thema. Mir ist ein Auto lieber mit dem ich noch in jede Stadt kann.

2
@verreisterNutzer

Da VW bei den Abgaswerten massiv betrogen hat und es keine Nachrüstung geben wird empfehle ich dir die Finger von dem Diesel zu lassen.

2
@Klaudrian

Das sind doch nur paar Umwege und bevor man den Diesel abgibt wegen diesen Kasperl fahre ich lieber mehr Umwege bevor ich den dreckigen Staat fördere

0
@Klaudrian

Hast schon Recht. Aber eher möchte ich Probleme wegen einem Diesel bekommen, als einen Benziner zu fahren. XD

0
@Klaudrian

Jeder Hersteller hat dreck am Stecken jeder hat Probleme langsam gehen mir die herumhackerei auf VW am Sack, manchmal verstehe ich nicht wie leute die einen Ford F150 oder ihren Dodge RAM mit Downpipe ne Zulassung bekommen und dann noch Diesel , die , die ganzen straßen mit ihren schwarzen rauch verpesten!!

0
@Ryzen1500x

Dir sollte doch klar sein, dass längst nicht alles legal ist, was auf den Straßen so herumfährt.

Was das ganze mit "Downpipes" zu tun hat, musst du mal erläutern. Habe das Gefühl, dass du nicht so wirklich verstehst, wovon du hier redest...

1
@Hunterallstar99

Du verstehst es nicht , was ich meine kennst du nicht diese Pickups die schwarz rauchen wie sonst noch was und bekommen sogar das eingetragen in der Zulassung

0
@verreisterNutzer

Wieso das? Fährst du im Jahr 20tkm und mehr? Wenn nicht macht ein Diesel überhaupt keinen Sinn

0
@Ryzen1500x

Aber niemand gmhat vorsätzlich betrogen so wie der VW Konzern der es weiterhin munter tut...

1
@Ryzen1500x

??? Benziner haben bei gleichem Hubraum mehr Leistung als Diesel und moderne Benziner sind fast so sparsam wie Diesel, also schon mal kein Argument. Das du für einen Diesel meist mehr für die Versicherung bezahlst und er aufgrund von Steuern und höheren Wartungskosten teurer im Unterhalt ist, besonders dann wenn man nur bzw größtenteils Kurzstrecke fährt ist ebenfalls ein Punkt der absolut gegen deine Argumente spricht.

0

Würde auch am ehesten zum Toyota tendieren... Danke!

Da hast du Recht, hab ihn auch mal kurz probiert. Fährt sich recht gut.

1