Erste Begegnung mit dem Welpen

9 Antworten

Setz dich hin, in die Hocke und lass erst mal an dir schnüffeln. Vor allem die Mama. Und dann, guck nach deinem Wauzi, lock sie an, aber wunder dich nicht wenn gleich alle kommen. Beuge dich nicht von oben über die Hunde und starr sie nicht an. Gut sozialisierte Welpen sind furchtbar neugierig. Sie zuppeln auch gern an langen Dingen. Vermeide also, irgenndwelche Schals oder Flatterzeug anzuziehen, sonst geht vielleicht mit ihnen der Spieltrieb durch und dein Schal hat nachher Löcher. Und freu Dich schon mal auf dieses herrliche Grinsen, dass sie Dir aufs Gesicht zaubern...

Die Zeit bis Dein Wau nach Hause kommt, kannst Du nutzen und ein gutes Hundebuch lesen.

Liebe Grüße von

Arashi

Sag doch dem Züchter, dass das deine erste Hundewelpenbegegnung ist, dann gibt er dir Tipps die zu seinen Hunden und der Situation passen und hat sicher ein Auge auf dich und unterstützt wenn es sein muss. Im Zweifel weniger als mehr machen, da sein, abwarten, gucken, die kleinen werden schon die Initiative ergreifen. Mit einem Bordercollie hast du dir nicht die anspruchsloseste Rasse ausgesucht, ich würde mir, wenn du jetzt schon beim Welpengucken unsicher bist, noch vor dem abholen gute Literatur zur Welpenauswahl und Aufzucht holen.

sehr gute Antwort mit gutem Rat... - dafür fettes DH

1

organisier das auf jeden fall irgendwie so, dass du nicht genau zur "mittagsschlafszeit" kommst. das ist nämlich mega ätzend für alle :D und mach dir nicht zu viele gedanken darüber wie sich die welpen dir gg verhalten haben. unsere welpen hatten an manchen besuchern auch überhaupt kein interesse, weil sie einfach gerade irgendein neues spiel entdeckt haben^^ nimm es nicht zu persönlich

Was möchtest Du wissen?