Fragen zum 1. Border Collie Wurf

8 Antworten

Aus deiner Frage lässt sich entnehmen, dass du nichts von Zucht weisst und demzufolge deine Hündin keine Zuchtpapiere etc. hat und du auch keinem FCI Verband angehörst. Lasst es bitte bleiben, Zucht ist eine verantwortungsvolle Aufgabe und kostet unter anderem sehr viel Geld und Zeit. Einfach Hunde vermehren ist keine gute Sache, diese Welpen landen dann nur zu oft in Tierheimen und bei schlechten Haltern.

Geld und Zeit, das unterschätzen viele Menschen. So mal eben 8 oder 10 Welpen groß zu ziehen ist für viele eine unlösbare Aufgabe, vielleicht noch alle 2 Stunden mit der Flasche füttern, wenn die Hündin nicht genügend Milch hat oder sogar bei der Geburt verstirbt....daran denken die meisten nicht.

0

Hallo,

wenn du für diese Fragen schon hier nachfragen musst, wie stellt ihr euch dass dann die dem Wurf vor.

Seid ihr informiert über mögliche Probleme während der Trächtigkeit, über die Ernährung der Hündin

Wisst ihr, wie man die Hündin bei der Geburt unterstützt, ihr hilft, bei Problemen eingreift

Wisst ihr, wie man eine säugende Hündin füttert, die Welpenkiste in Ordnung hält, wie die Zufütterung von Welpen vonstatten geht,

Habt ihr genügend Geld, u.U. einen Kaiserschnitt zu finanzieren? Habt ihr genügend Platz, damit u.U. 10 gesunde Welpen herumtoben können - habt ihr einen Garten - seid ihr bereit die 100 Pfützchen und Häufchen, die ab dem Moment, wo die Welpen die Kiste verlassen, auf jeden Fall passieren, wegzumachen

Habt ihr reichlich Geld für qualitatives und damit sehr teures Welpenaufzuchtfutter ab der 3. Woche - für Impfungen, Wurmkuren, Tierarztbesuche

Seid ihr bereit, mindestens 10 Wochen immer nur zuhause zu sein, da die Welpen dauernd beaufsichtigt werden müssen

Habt ihr euch überlegt, wohin mit den Welpen - gute Hände, die die Kleinen nicht nach einigen Monaten ins Tierheim abschieben, gibt es nur wenige

Eine Frage mit NEIN beantwortet: Dann lasst es lieber bleiben. Welpen sind nicht nur süß, sondern machen extrem viel Arbeit, kosten eine Masse Geld, bringen noch mehr Verantwortung mit sich. Ich weiß genau, wovon ich rede - wir haben über 25 Jahre Hunde im VDH gezüchtet.

Lasst es sein, Hundeelend gibt es wirklich mehr als genug!!

Daniela

100 X DH !!!!!!!!!!

0
@Izusa

10000 X DH!!!

Es hört nicht auf mit der Laienvermehrerei auf Kosten der Tiere!!!

0

Wieso willst du Hunde vermehren, wenn du noch nicht mal eine Ahnung von Trächtigkeit, Welpenaufzucht und Genetik hast? Warst du schon mal in einem Tierheim? Weißt du, wieviele Hunde ein neues zu Hause suchen, auch ohne Würfe von so genannten "Hobbyzüchtern"? Wenn dir Tiere am Herz liegen, dann vergiss die Idee mit dem Wurf lieber ganz schnell!

Was möchtest Du wissen?