Eine Tragzeit von bis zu 33 Tagen ist vollkommen normal. Du brauchst dir noch keine Sorgen zu machen. EInfach Ruhe bewahren und dein Tier genau beobachten. Wenn sich dein Kaninchen unruhig verhält oder das Fressen verweigert, die Dauer der Tragzeit aber um mehr als 2 Tage überschritten ist, dann ziehe zur Sicherheit einen tierarzt hinzu. Bedenke aber auch, dass Kaninchen eher werfen, wenn sie ihre Ruhe haben. Das bedeutet, dass du dein Tier nicht ständig belagern solltest.

...zur Antwort

schlafen lassen, wenn sie einen anstrengenden tag hinter sich hat, dann wird sie den schlaf auch brauchen. ist das nicht der fall, dann frage dich doch, wieso sie eingeschalfen ist und warum ihr nichts gescheites macht?

...zur Antwort

Ich habe meine Facharbeit im Bio LK über Monty Roberts geschrieben und als Eigenanteil eingebracht, dass ich seine Methode selbst an einem Schulpferd versucht habe. Das ganze mit Bildern dokumentiert und detailliert umschrieben, dazu vorher das Schema nach Roberts erklärt und schon hast du 15 Notenpunkte.

...zur Antwort

Deine Katze weiß die Gemütlichkeit einer BEttdecke zu schätzen. JEtzt in der kalten Jahreszeit ist es gar nicht so selten, dass KAtzen bevorzugt wärmere Plätze suchen und nutzen. Wenn sie sich sonst normal verhält und auch gut frisst, dann wird sie auch nicht krank sein.

...zur Antwort

Wenn ein begründeter VErdacht besteht, dann wird sich das Vet-Amt darum kümmern. Es kann aber schon ein wenig dauern, bis jemand vorbei kommt und die Sache klärt, da es sich hier nciht um einen Härtefall handelt. Da hilft nur immer mal wieder anrufen und nachfragen und dem Hund ein Flohmittel schenken. :D

...zur Antwort

Es gibt den Ausbildungsberuf Tierwirt-Schäferei.

Mache dir vorher ein genaues Bild von dem Beruf. Es ist echte Knochenarbeit, aber ein wundervoller Job, wenn man gern bei Wind und Wetter draußen ist, Schafe mag und auch mit Hunden umgehen kann.

Vielleicht suchst du dir einen Schäfer in deiner Gegend und fragst den mal aus. Der kann dir dann alle Vor- und Nachteile des Schäferdaseins nennen. Vielleicht kannst du auch mal ein paar Tage Praktikum bei einem Schäfer machen.

...zur Antwort

Die Farbe ist tatsächlich abhängig von der Hautfarbe-Logisch...Wenn du das wissen möchtest, dann einfach mal einen kleinen Scheitel ziehen im Fell und schon kannst du auf die Haut schauen und weißt die Antwort.

Von der Form her ist der Bauchnabel bei Hunden sehr klein und rund. Du kannst dir das vorstellen wie einen kleinen etwa Senfkorn großen Knubbel. Aber durch das Fell bemerkt man davon nichts.

...zur Antwort

Ich würde dir dringend davon abraten. Wenn einen die langen Haare stören, dann sollte man sich so eine Katze nicht anschaffen. Das fell gehört zur Katze und es bringt keinerlei Nutzen für das Tier, wenn du sie scherst.

...zur Antwort