Erlangt man auf dem Weg zum Abi automatisch die Fachhochschulreife?

Bei Fragen zum Schulwesen ist das Bundesland wichtig.

Baden Württemberg

10 Antworten

Du kannst also nicht nach der 11 die Fachhochschulreife einkassieren und dann schon mal was damit anfangen, wenn Du noch weiter Abitur machen willst.

Die FHR am Gymi bekommst Du wenn Du vorzeitig abgehst als Vermerk auf Deinem Abgangszeugnis vermerkt. Abiturienten aber bekommen überhaupt keine Fachhochschulreife (schulischer Teil), denn sie können ja mit dem Abitur + Praktikum ebenfalls auch an FHs studieren.

Nicht auf dem Weg. Wenn Du das Abitur bestanden hast, besitzt Du nach Vorstellung unserer Bildungsbürokraten die Reife, eine Fachhochschule besuchen zu können. Meistens gehört noch ein praktischer Zeil dazu.

Gruß Matti

Wenn du die 12. Klasse bestanden hast, hast du den schulischen Teil der FOS erfüllt. Dann brauchst du noch den praktischen Teil z.B. durch ein Praktikum oder eine Ausbildung.

Fachhochschulreife an einem allgemeinbildenden Gymnasium in Baden-Württemberg:

"Voraussetzung ist der Besuch der ersten Jahrgangsstufe des Kurssystems und das Verlassen der Schule ohne allgemeine Hochschulreife.

Die Fachhochschulreife besteht aus zwei Elementen: dem schulischen und dem berufsbezogenen Teil. Erst wenn beide Teile erfolgreich abgeschlossen wurden, erhält man das Zeugnis über die Fachhochschulreife mit einer Anerkennung in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bayern und Sachsen.

Nach dem erfolgreichen Bestehen des schulischen Teils der Fachhochschulreife folgt der berufsbezogene Teil. Der berufsbezogene Teil der Fachhochschulreife wird nachgewiesen durch:

  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung oder in einem gleichwertig geregelten Ausbildungsberuf oder
  • eine mindestens zweijährige schulische Berufsausbildung, gegebenenfalls in Verbindung mit einem Berufspraktikum oder
  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis oder
  • ein mindestens einjähriges Praktikum nach Absatz 2 der Verordnung zur Fachhochschulreife oder
  • ein freiwillig abgeleistetes soziales oder ökologisches Jahr, den Wehr- oder Wehrersatzdienst oder den Bundesfreiwilligendienst.

Dem Gymnasium werden entsprechende Arbeitszeugnisse oder Leistungsnachweise nach Abschluss der praktischen Tätigkeit vorgelegt. Nach Prüfung der Unterlagen stellt die Schule das Zeugnis der Fachhochschulreife aus."

Quelle: Regierungspräsidien Baden-Württemberg

Woher ich das weiß:Recherche

Wenn du das Abitur hast, hast du automatisch auch das Fachabitur. Wenn du vorher abbrichst, hast du den schulischen Teil der FHR, du musst dann Berufspraxis nachweisen.

Was möchtest Du wissen?