Erfahrung mit Neufundländern

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich lebe zuzeit mit meinem 4. neufi.ich habe nur gute erfahrunge.neufi ist ein besonderes hund und daher braucht er besondere menschen.am bestem kauft dir ein buch und gründlich dich informiere. nur kürz: haus oder wohnung-keine trepe kontakt mit familie-KEINE zwinger! brauche viel pflege bringt viel schmutz in haus brauche sehr gutes futter oder barfen lass sich sehr gut sozializiert(in anfang am bestem hundeschule)daher ,liebt abgotisch seine familie,kinder und katze oder andere tiere sind kein problem -laut neue tabele,lebenserwartung 10-12 jahre. alle meine waren cca.11 jahre alt ,wann sind gegangen. -neufi ist ein hund welche durch leben geht mit seinem moto-ICH BIN JA GROß, ICH BIN SCHÖN UND ICH BIN DA- MEHR BRAUCHE ICH NE.und so ist das. wichtig:nur bei gutem zühter aus DNK oder ADNK kaufen.preiß um di 1200 €.alles unten diesem preis ist risiko.mann kauf billig und danach las ein vermögen bei tierartz,leidet wann ist hund krank. und trotztem,bei hunden ist wie bei menschen,eine sind krank,andere gesund,sein ganzes leben.für gesundheit eines neufi sind erste 2 jahre in haltung,sehr wichtig. überleg dir gut ob du das kanst und am ende glaube mir.....leben mit ein neufi ist soooo schöööön....liebe grüße

geht das ganze auch noch mal in Deutsch?

0
@Wolpertinger

sorry wolpertinger,deutsch ist nicht meine geburtsprache.ich gebe mir mühe,wie ich konte und hoffe mit zeit meine fehler beseitigen.schreiben,lese,reden-das hilft mir viel.endschuldige noch einmal und danke bei allem ,für verständnis. gogomitjosef

0

Ich habe und hatte schon immer Hunde & weiß was auf mich zukommt. Ich habe mir das gut überlegt und denke das das die passende Rasse für mich währe. lg :)

0
@JuliaundLoni

na dann,herzliche glückwunsch zu deinem endscheidung.willkommen in club an neufi verückte!

0

Ich erweitere meine Frage nochmal. Was ist den mit Katzen und Neufundländern. Habt ihr Erfahrungen mit der Vergesellschaftung dieser Tiere?

Unsere haben in einem Multiartenrudel gelebt, ohne Probleme

0

juliaundloni, neufi ist ein gutmutiger kerl,er hat nicht gegen ,egal welche tiere.gegenteil,wann komm in eine familie mit verschiedenem tierem oder nur katze-das ist sofort auch seine familie welche er abgotisch liebt.in gegenteil,dir kann pasieren da du dein bär muß noch schützen vor katze wann ist zu frech.ein gesundes neufi hat 0,00%agresivitet in sich.

0

Neufis sind "von Berufs wegen" Rettungsschwimmer. Die haben auch Schwimmhäute zwischen den Zehen. :-) Es liegt Neufis im Instinkt, Menschen von Wasser fernzuhalten oder sie aus dem Wasser rauszuziehen. Wir hatten vor Jahren eine Neufi-Hündin gefostert, die aus einer Puppy Mill gerettet worden war und vor ihrer Zeit bei uns Wasser nur aus dem Napf kannte. Als sie das erste Mal mit am Strand war, ist sie meinem Mann, der schwimmen wollte, ins Wasser hinterhergejagt, hat ihn liebevoll gepackt und ans Ufer zurückgezogen. :-D

Ich finde, man muss Neufis für eine artgerechte Haltung unbedingt ermöglichen, schwimmen zu können - das liegt ihnen sozusagen im Blut. Man sollte also Zugang zu einem Teich oder einem See oder zum Strand haben.

Ansonsten heißen Neufis bei uns in den USA auch "Nanny Dogs". Sie gelten als besonders behutsam und liebevoll im Umgang mit Kindern und übernehmen auch "Erziehungsaufgaben", wenn man sie lässt. Alles in allem tolle, ruhige und gesellige Hunde, die eher in einer größeren Familie leben solte und nicht unbedingt bei einer Einzelperson leben sollten, IMHO.

Ja das es ein Familienhund ist, ist mir klar und das mit dem Wasser hört man ja auch oft. Danke für die Antwort.

0

Die "Ziehmutter" meines Hundes war eine Neufundländerhündin. Ein "Hammer-Hund"!!!! Sie hat erzogen, beschützt, ermuntert, bestraft.... Tolles Tier.

nur diese: erster hund: arthrose mit vier jahren, starkes übergewicht, zweiter und: bandscheibenvorfall mit 2 jahren.

Für das starke Übergewicht, bist doch Du als Halter verantwortlich, oder?

0
@JuliaundLoni

es sind nicht meine hunde, aber wenn ein hund fast nur noch von luft leben muss, um nicht zuzunehmen, dann liegt es doch an der veranlagung!

0

Ich bin mit mehreren dieser Hunden aufgewachsen.

Meine Erfahrungen sind fast nur gut.

z.B.: sind wir immer nach Dänemark an den Strand gefahren.

Meine Brüder durften immer schwimmen gehen, wenn meine Mina mitbekommen hat, das ich Richtung Wasser ging, hat sie mich immer zurück zur Decke gedrängt.

Aber was Du bedenken solltest, diese Hunde werden aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichtes nicht sehr alt - bedeutet Du mußt dich früh trennen.

Außerdem neigen sie leider dazu Probleme mit den Gelenken zu bekommen.

Mein letzter Neufundländer saß mittags als ich nach Hause gekommen bin am Treppenabsatz auf der 2Etage, die Hinterläufe waren gelähmt und ich war alleine.

Es war schrecklich den Hund alleine zum Tierarzt zu bekommen.

Damals habe ich mir geschworen, dass ich meinen nächsten Hund tragen kann.

Die Sache mit dem "vom Wasser wegdrängen" habe ich auch kennengelernt. Mein Hund "durfte" als Welpe noch nicht mal ans Ufer vom Teich, da wurde seine "Mutter" schon ganz unruhig und hat ihn weggeschleppt. Sie hat ihn auch noch im Nacken gebeutelt, da war er schon ausgewachsen. Aber schwer sind sie schon, das stimmt. Tragen kann man die kaum.

0
@turalo

Neufis sind "von Berufs wegen" Rettungsschwimmer. Die haben auch Schwimmhäute zwischen den Zehen. :-) Es liegt Neufis im Instinkt, Menschen von Wasser fernzuhalten oder sie aus dem Wasser rauszuziehen. Wir hatten vor Jahren eine Neufi-Hündin, die aus einer Puppy Mill gerettet worden war und vor ihrer Zeit bei uns Wasser nur aus dem Napf kannte. Als sie das erste Mal mit am Strand war, ist sie meinem Mann, der schwimmen wollte, ins Wasser hinterhergejagt, hat ihn liebevoll gepackt und ans Ufer zurückgezogen. :-D

0

Das mit dem früh sterben ist der einzige Hacken. Aber es kommt natürlich immer auf den einzelnen Hund an und ich hoffe das ich einen von der langlebenden Sorte erwische :)

0
@JuliaundLoni

Das frühe sterben ist nicht nur der einzige Nachteil.

Das hohe Gewicht ist ein Nachteil, passiert deinen Hund irgendwann man irgendetwas und Du mußt ihn tragen, stehst Du alleine fast vor einer unlösbaren Aufgabe.

Arthrose ist ein Nachteil

und selbst wenn Du einen langlebigen Neufundländer hast, wird der nicht viel Älter als 10Jahre.

Weißt Du wie schnell 10Jahre um sind?

.

Es sind tolle Hunde, ich liebe diese Rasse überalles.

Werde aber nie mehr einen besitzen.

.

Noch ein Nachteil ist für mich auch die Richtung in die sich die deutschen Züchter bewegt haben.

Sie wollten Neufundländerkleiner haben und haben andere Rassen gekreuzt.

Nicht zum Vorteil finde ich...

0
@Wolpertinger

Das mit dem Tragen kommt immer auf die Situation an. Wenn ich beispielsweiße mit meinem Pferd unterwegs bin und dem passiert was kann ich es auch schlecht tragen. Ist bis jetzt auch nicht vorgekommen und ich mache mir darüber auch keine Gedanken.

0
@Wolpertinger

Golden Retriver gelten auch für HD-anfällig usw. Habe meine jetzt seit 9 Jahren und hatten beide bis jetzt nichts. Aber man muss mit allem rechnen und das nehme ich in Kauf.

0
@JuliaundLoni

ein super gutes einstellung,juliaundloni! ein gesundes einstelung für jemanden wer neufi möchte!ich denke,du kannst dich mit solchem einstellungen ,leben mit einem neufi-leisten und geniesen!

0
@JuliaundLoni

juliaund loni,das muß nicht sein.mama von meinem jetzigem bär wa 13 jahre alt.gehe einfach auf seite"neufundländerfreunde"oder gibt einfach"amigo bär".dort sind viele verwante und freunde von meinem neufi.es lohnt sich schauen.ich wünsche dir viel spaß

0

wolpertinger,dein neufi sitzt auf der 2.etage....und du wunderst sich da er nicht mehr aufstehen kann?endschuldige bitte ,aber was hat ein neufi auf 2. etage zum suchen.trepe sind gift für ein neufi-das wissen wir alle!!!!

0
@gogomitjosef

Sag mal geht es eigentlich noch?

Weißt Du irgendetwas über diesen Hund?

Was er hatte, wo er her kam?

Bevor Du Vorwürfe machst, solltest Du die ganze Geschichte kennen.

Und jemand der die Anfälligkeit von Arthrose, Bandscheibenvorfällen oder eines Cauda-equina-Syndroms herab spielt hat wohl nicht so viel Ahnung von dieser Rasse.

Außerdem ist es nicht verantwortungsvoll, dieses Gefahren nicht zu Bedenken.

kotz

0
@Wolpertinger

wolpertinger, war nicht meine absicht dich beleidigt! doch,doch, ich kene alle krankheiten und erbkrankheiten ,nun thema ist für mich: egal wie jung,egal wie alt,egal wie krank,egal wie gesund-ein neufi hat am 2.stock nicht zum suchen.verlier ein neufi sein zu hause,dann ist "neufundländer in not"di richtige adrese

0
@gogomitjosef

Es ist vielleicht war das sie anfälliger für Gelenkprobleme sind, aber das heißt nicht das es nicht auch Hunde gibt die das nicht haben. Ist eben Glückssache.

0

Was möchtest Du wissen?