Elektronik: Sicherheitsschaltung?

4 Antworten

Das ist eine UND- Schaltung (2 Schalter in Serie). Nach dem 1. Schalter wird die LED (mit Vorwiderstand) parallel zur Spannungsquelle geschaltet, damit leuchtet sie, wenn der 1. Schalter betätigt wird .Der 2. Schalter und der Verbraucher bekommen erst nach zusätzlicher Betätigung des 2. Schalters Spannung.

Wie groß muss der Wiederstand bei 9V bei der LED sein und vohin genau damit ?

Hab das noch nicht so ganz verstanden, vllt. hast du sogar eine Schaltplan ? :)

0
@NilsMod

Um den Vorwiderstand zu bestimmen, braucht man die Nennspannung für die LED und die Leistung in Watt, um die Stromstärke zu ermitteln. Da kann ich dir im Moment leider nicht weiterhelfen Außerdem bezweifle ich, dass die 9V Batterie die Stromstärke bringt (Spannung bricht zusammen), die für das Projekt erforderlich ist. Da müsstest du eher Magnesiumwolle (aus alten Blitzbirnen) nehmen oder als Spannungsquelle eine Autobatterie.,

0

...also wenn ich mich recht erinnere dann ist eine LED ein Verbraucher denn sie erzeugt ja Licht, da es ein Perpetuum Mobile noch nicht gibt hat die LED einen Spannungsabfall von 0,7 V zur Folge! Der Vorwiederstand ist meines wissens nach auch ein Verbraucher denn er erzeugt ja Wärme. Die Glühlampe oder was auch immer geschaltet werden soll ist nur ein weiterer Verbraucher der auch einen Energiebedarf hat oder Irre ich mich?

Du schaltest die zwei Schalter in Serie, ganz einfach.

Ja, aber wie baue ich eine LED dazwischen ohne das ich an Spannung verliere weil ich ja einen Wiederstand noch mit davor bauen muss oder ? Die LED ist eher mein Problem :/

0
@NilsMod

Nö, die LED kommt ja nicht ihn Reihe. Sie und der Vor widerstand haben keinen Einfluss auf die nachfolgenden Verbraucher.

0

Was möchtest Du wissen?