Einzelhaltung bei Vögel?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du dir einen Vogel holst, weil er dann zahmer wird, bist du einfach nur egoistisch. Das Wohl des Tieres sollte immer an erster Stelle stehen und ein Vogel braucht Artgenossen, um glücklich sein zu können. Du bist kein Artgenosse!

Abgesehen davon haben Zooläden absolut keine Ahnung von den Tieren, die sie verkaufen. Denen geht es einzig und allein um Profit und gewiss nicht um das Wohl der Tiere.

Im Zooladen kauft man niemals (!) ein Tier!

Grüße

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mich schon mit schon mit einem Züchter in Kontakt gesetzt und habe mich entschieden Zwei Sittiche zu halten.

1

Ich denke, du solltest dich vor dem Kauf von Sittichen erstmal richtig informieren. Über Nyphensittiche gibt es ein gutes Buch, das man sogar als Mängelexemplar für nur 4, 40 € kaufen kann.

In diesem Ratgeber finden du alles, was du wissen solltest, damit sich das Tier bei dir wohl fühlt. Die Autorin Hildegard Niemann, Expertin auf dem Gebiet der Heimvogel-Haltung und seit vielen Jahren von Nymphensittichen begeistert, erläutert alles Wichtige: wo man Nymphensittiche am besten kauft; wie mandie Vögel artgerecht unterbringt; wie man sie eingewöhnt und…mehr

Wellensittiche sollte man auf keinen Fall allein halten. In der freien Natur leben sie in sehr großen Schwärmen zusammen. Die Frage, die sich natürlich stellt, ist:

Geht es dir vor allem um das Wohl der Tiere oder haben deine Eigeninteressen Vorrang? Je größer die Vögel sind, um so leichter binden sie sich an einen Menschen als Ersatz für einen oder mehrere Artgenossen.

Es gibt auch Literatur darüber, welche Vögel man zusammen halten kann. Leider gibt es Probleme, wenn man etwas falsch macht.

Grundsätzlich kann man Nymphensittiche mit anderen Arten zusammen halten. Leider sind Nymphensittiche sehr zurückhaltende Persönlichkeiten, die sich so ziemlich alles gefallen lassen. Deshalb sollte gewährleistet sein, dass sie großzügige Ausweich- und Rückzugsmöglichkeiten haben.

Großpapageien und Agaporniden (Unzertrennliche) sind für eine Vergesellschaftung ungeeignet!

Vergesellschaften kann man Nymphensittiche u. a. mit Bourkesittichen, Wellensittichen und Katharinasittichen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Nymphensittiche immer in der Überzahl gehalten werden.
Die beste Gesellschaft für Nymphensittiche sind allerdings weitere Nymphensittiche!

Auch wenn es ein weit verbreitetes Gerücht ist - es ist nicht artgerecht, einen Nymphensittich mit einem Wellensittich zu vergesellschaften. Sie haben völlig andere Sozialverhalten und Gewohnheiten. 

www.nymphensittiche.de

Nymphensittiche (Buch - Titelseite) - (Haustiere, Vögel, Haltung) Bild: www.nymphensittiche.de - (Haustiere, Vögel, Haltung)

Vorzähmen. Naja, das ist nicht gut für den Vogel. Es sei denn du stehst auf Tiere mit Stockholm-Syndrom...

Fang mit zwei an, die werden auch zahm nur brauchst du etwas länger. Nur nicht die Geduld verlieren...es geht echt wenn man sich viel beschäftigt.

Wenn du schnell zahme Tiere willst kauf bei nem Züchter wo sie schon an Menschen gewöhnt sind. Dort kannst du dir auch alles in Ruhe ansehen, kannst Fragen stellen und co. Im Zooladen weiss man oft nicht von welchem Züchter welches Tier ist und kann zudem einen kranken Vogel kaufen.

Das Trainieren von Papageien ist nicht das, was man als Tierhalter so anstreben sollte.

Es geht nicht darum ein lustiges Tier zu formen, sondern man sollte die Tiere nur halten wenn man ihnen eine artgerechte Unterbringung bieten kann und bei Papageien gehören da zwingend Artgenossen dazu. Ist nun mal so 

(und übrigens auch genug Bewegungsfreiheit)

Obwohl schon lange bekannt ist, dass die Einzelhaltung von Wellensittichen und anderen Papageienvögeln nicht tiergerecht und damit völlig unangebracht ist, gibt es nach wie vor zahllose Vögel in Einzelhaltung. Viele Halter einzelner Wellensittiche reagieren überdies gereizt oder genervt, wenn man versucht, sie auf den Missstand in ihrer Vogelhaltung aufmerksam zu machen. "Mein Vogel leidet nicht, es geht ihm gut!"
Lesen Sie hierzu bitte das Kapitel "Was ist artgerechte Wellensittichhaltung?".
http://www.birds-online.de/einzelhaltung/artgerechtehaltung.htm

Es ist nicht umsonst in der Schweiz und Österreich ausdrücklich verboten, solche Vögel ohne Artgenossen zu halten.

Leider wird das in unserem Tierschutzgesetz nicht klar gesagt, sondern mit schwammigen Formulierungen von verhaltensgerechter Pflege und Unterbringung abgetan. Einzelhaltung von Sittichen ist nicht verhaltensgerecht!

Es wäre pure Tierquälerei, den Vogel alleine zu halten. Die Vögel, die du aufgezählt hast, sind alles Schwarmvögel. Ein Schwarm besteht aus hunderten Vögeln. Es wir wahrscheinlich langsamer gehen, das "Zähmen", aber ist es dir das wert, dass er sich schnell streicheln lässt, etc., es ihm dafür aber sehr schlecht gehen wird? Und auf die Beratung in Zooläden kannst du dich zu 95% nicht verlassen.
Lg

Zoohändler wollen verkaufen. Wenn jemand unsicher ist, ob er zwei Vögel halten kann, dann drehen sie ihm eben einen Einzelhäftling an.

Vögel brauchen Artgenossen. Punkt. Sie werden auch zu zweit zahm, nur eben auf sanfte Weise, statt durch Panik und Zwang.

Klar braucht der einen Artgenossen. Sonst wäre das so, als ob du einen Menschen von der Außenwelt wegsperren würdest!

Aber bitte, nimm nicht so einen Mini-Käfig und glaube, dass es ihm darin gut gehe. Überleg dir das wirklich genau.

Entweder viel, viel Platz oder keinen Vogel!

Reicht ein Käfig, der 113x80x80cm groß ist für zwei vögel...

0

Ich muss mich korrigieren. Nicht 113x80x80cm, sondern 113x53x53cm.

0

Ich habe recherchiert und ein Käfig dieser Größe wäre auf jeden Fall zu klein... Ich glaube wir werden uns dann ein Käfig selber bauen :D

0

......sowohl Wellensittiche als auch Nymphensittiche immer zu zweit halten.

Schaff`dir lieber 2 Wellensittiche an, die Nymphensitt. können sehr laut

werden. Das zähmen ist wirklich kein Problem, du wirst die höchste

Freude dran haben......

Mein Vater hat seit knapp 18 Jahren einen Nymphensittich und der ist von Anfang an alleine. Wenn man ihn ruft, kommt er und setzt sich auf die Schulter. Oder er bekommt mit, dass gekocht wurde und will dich was davon mopsen :P Jedenfalls hat es ihm nie geschadet, allein zu sein. 

Ich glaube bei Wellensittichen ist das anders. Bei uns waren die meist allein und sind nach wenigen Jahren eingegangen. Und die bekamen jeden Tag Aufmerksamkeit und kleine Trainings. Vermutlich ist die Lebensspanne bei Nymphi länger, oder die kommen leichter ohne einen Artgenossen aus. 

Generell ist es vermutlich besser, z.B ein Pärchen zu halten. Dann haben die immer wen und fühlen sich nicht allzu einsam. Du hockst vermutlich nicht 24 Stunden am Käfig und machst mit dem Vogel irgendwas - also beschäftigen die sich anderweitig. 

Von der Erfahrung her fiel die Erziehung beim Welli einfacher, aber die haben ziemlich verschiedene Charaktere und jeder Vogel ist anders. 

Ich hoffe du findest die passende Art und denke, dass das schon alles klappen wird :)

Jedenfalls hat es ihm nie geschadet, allein zu sein. 

Schwer zu sagen. Es geht ja auch nicht darum, ob die Einzelhaltung das Tier physisch krank macht, sondern dass die Haltung zu mehreren eben besser ist, weil die Tiere die Gesellschaft suchen wenn sie die Wahl haben.

Vermutlich ist die Lebensspanne bei Nymphi länger

Nicht viel.

3
@Grobbeldopp

Natürlich ist es bei Vögeln (und auch anderen Tieren) echt besser, wenn man mind. 2 hält. Ich wollte mit dem Beispiel aber zeigen, dass es durchaus auch gute Einzelhaltungen gibt, der Nymphi war in den 18 Jahren nicht einmal krank und ist auch jetzt noch putzmunter :) 

Und kleine Frage: liegt die Zeitspanne echt näher? Alle Wellis die ich kenne, sind allerhöchstens ca. 10 Jahre alt geworden. Das toppt der Nymphi ja fast ums Doppelte?

2

man hält weder einen Wellensittich noch einen Nymphensittich alleine. bloß weil es immer noch unwissende, ignorante und verantwortungslose Menschen gibt die z.B Schwarmtiere einzeln halten , muss man keinem anderen Menschen zureden, eine derart unsinnige Haltung anzustreben. Es ist doch nun heute wirklich einfach, sich gute Seiten im Internet anzuschauen, die genügend Informationen liefern, wie die jeweilige Tierart zu halten ist , was die Tiere für Bedürfnisse haben etc. Bloß weil der Vogel deines Vaters seit 18 Jahren auf den Menschen fehlgeprägt ist, nie krank war, heist noch lange nicht, das es ihm in diesen langen Jahren gut ging. .  

0
@spikecoco

Da sieht man mal wieder, wie Menschen sich schlichtweg nicht alles durchlesen können/ wollen. 

Ich wiederhole: Auch ich finde Einzelhaltung nicht optimal, ich würde auch alle möglichen Tiere nicht einzeln halten. Der Nymphi ist lediglich ein Beispiel, dass es trotzdem auch ohne gehen kann

Also werfen Sie meinem Vater bitte nicht vor, er sei unwissend oder gar verantwortungslos. Sie kennen ihn nicht, kennen den Nymphi nicht, also bitte - und Entschuldigung wegen dem Ausdruck - Maul halten, danke. Ich verbitte mir solche Anschuldigungen. Dem Vogel ging und geht es gut, er zeigt keinerlei Anzeichen einer falschen Haltung o.ä. und fühlt sich auch ohne weitere Vögel wohl in seinem Raum. Und ja, er hat einen ganzen Raum (das Wohnzimmer) zum Ausbreiten und Entfalten. 

0

Was möchtest Du wissen?