Eine Arbeit trotz gebrochenem Arm schreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dagegen  sollte sich dein Freund wirklich wehren. In diesem Fall würde es wahrscheinlich schon reichen zum Fachbereichsleiter Deutsch oder zum Direktor zu gehen. Vielleicht sollte er aber zuerst noch einmal mit dem Deutschlehrer selber sprechen.
Gerade in einer Deutscharbeit, bei der man viel schreiben muss, hat man mit der jeweils anderen Hand keine Chance.
Ich bin selbst Lehrerin und kann in diesem Fall die Entscheidung des Kollegen nicht nachvollziehen. Er wird wohl oder übel später eine neue Arbeit konzipieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yaaboyphil
18.08.2016, 19:30

Vielen dank. Ich werde gleich morgen zum Direktor gehen und diesen Vorfall Melden

0

Hallo!

Nein, das ist eigentlich nicht erlaubt. Das sollte man mal beim Schulamt melden & fragen.

Der Gang über den Rektor macht wenig Sinn, da eine Krähe der anderen kein Auge aushacken wird und sich Lehrer an der selben Schule auch dann decken, wenn sie wissen im Unrecht zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür könnte er den Lehrer anzeigen. Rechtlich gesehen ist hier nämlich der Tatbestand der Körperverletzung erfüllt. Allerdings nur dann, wenn sich Dein Kumpel nicht zunächst geweigert hat. Er hätte das ablehnen können/müssen. Wenn der Lehrer auf seine Forderung bestanden und mit Konsequenzen gedroht hätte, wäre der oben genannte Tatbestand erfüllt gewesen. Wenn er ohne zu murren, den Anweisungen des Lehrer Folge geleistet hat, ist das mit dem Nachweis der Körperverletzung schwierig. 

Ursprünglich wurde der Umstand ins Strafrecht aufgenommen, um Linkshänder nicht länger zu zwingen, mit dem "schönen Händchen" zu schreiben. Man hatte nämlich schon in den 1960er Jahren nachgewiesen, dass die psychische Gesundheit Schaden nehmen kann, wenn man jemanden gegen seinen Willen zwingt, mit der nichtdominanten Hand zu schreiben.

Dein Kumpel sollte das in jedem Fall zunächst der Schulleitung, wenn das nichts hilft, der übergeordneten Schulbehörde melden. Es geht nicht darum, dem Lehrer eins auszuwischen, sondern ihm bewusst zu machen, dass er sich rechtswidrig verhalten hat. Ich denke, dass ihm das nicht klar ist.

Ich weiß, wie es einem in dieser Situation geht. Zu meiner Schulzeit bin ich als Linkshänder die ersten vier Jahre gezwungen worden, mit Rechts zu schreiben. Ich weiß noch, wie es war, Diktate und andere Aufgaben mit der falschen Hand zu bewerkstelligen.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns war das einmal so, dass ein anderer Lehrer aufgeschrieben hat, was der mit dem gebrochen Arm gesagt hat (anderer Raum natürlich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich nicht in Ordnung. Besonders als Rechtshänder, finde ich es sehr schwierig mit links zu schreiben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yaaboyphil
18.08.2016, 14:10

Ich als Linkshänder könnte aber auch nicht mit Rechts schreiben. Wie gesagt ist das also total unfair

1
Kommentar von Kati2205
18.08.2016, 14:11

Ja ist es auch!

0

ist auch unfair , kann er zwar einfordern , muss ihm dann aber VIEEEEELL mehr zeit zu verfügung stellen , da dies zusätzlich anstrengend/stressig ist  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoparkaLisa
18.08.2016, 14:06

als mein daumen verstaucht war , hab ich 2 monate nichts in der schule gemacht ;) er war zwar nach einem Monat wieder geheilt , aber Schienen/Gips kann man ja drauflassen :)

0
Kommentar von Yaaboyphil
18.08.2016, 14:12

Finde ich auch er hatte halt wirklich keine Chance die Arbeit irgendwie normal fertig zu kriegen

0

Was möchtest Du wissen?