Schule - Punktabzug in der Arbeit weil Klassenarbeitsheft vergessen wurde?

6 Antworten

Nein, das kann nicht sein! Eine Deutschnote kann nur deine Leistungen in Deutsch ausdrücken. Für Sekundärtugenden wie Ordentlichkeit, Pünktlichkeit, Arbeitsfreude, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit usw. gibt es je nach Bundesland entweder "Kopfnoten" (Mitarbeit, Verhalten) oder Leistungsbeurteilungen in irgend einer Form. Eine Fachnote bewertet einzig die Leistung in diesem Fach. Eine Tätlichkeit der Mathelehrerin gegenüber kann vielleicht zum Schulausschluss führen, darf die Mathenote aber nicht beeinflussen, denn das hat mit deiner Leistung nichts zu tun. Wenn deine Schrift so schlecht ist, dass man die Buchstaben nicht lesen kann, ist das eine Leistungsbeurteilung und kann in die Deutschnote einfließen. Wenn die Buchstaben auf einem anderen Blatt stehen, hat das mit Deutsch nichts zu tun. Man kann dir auftragen, die Arbeit ins richtige Heft zu übertragen, das wohl, aber man kann dir keine schlechtere Note dafür geben. Wenn das öfter vorkommt, sollte die Klassensprecherin oder der Klassensprecher das Gespräch mit der Lehrkraft suchen. Sollte das nichts fruchten, wendet euch an die Vertrauenslehrkraft, die ElternsprecherInnen, die Schulleitung oder (als letzte Möglichkeit) die Schulaufsicht. Die bereits gestellte Frage "Warum werden die Hefte nicht zentral aufbewahrt?" Ist übrigens nicht unrelevant: Klassenarbeiten sind Dokumente, die eine Lehrkraft im Zweifelsfall braucht, um vor Gericht nachzuweisen, dass eine bestimmte Note im Zeugnis gerechtfertigt ist. Notengebung ist keine Willkür sondern im Streitfall durchaus justitiabel, daher ist es an sich auch üblich, dass die dafür verwendeten Hefte in der Schule aufbewahrt werden, um darauf zurück greifen zu können, wenn's zum Streitfall kommt...

Du vergleichst Äpfel mit Birnen, außerdem irrst Du hier. Die Form der Arbeit fließt sehr wohl in die Note mit ein. Inwieweit zehn Punkte Abzug als angemessen erachtet werden können, lässt sich so schlecht klären.

0
@Kristall08

Die Form der Arbeit war einwandfrei. Nur nicht im Heft!!!

0

IN Nds. Abzug von max. 2 Notenpunkten (nicht "Rohpunkten") wegen Verstoß gegen Regeln der äußeren Form möglich.

0

Der Lehrer legt die Regeln fest.

Und wenn ein ordentlich geführtes Heft zu den Regeln gehört, kann es auch durch Punktabzug bestraft werden, wenn das Heft nicht da ist.

Korrekte Rechtschreibung und eine lesbare Schrift gehören ja sicherlich auch zu den Regeln - warum nicht auch ein ordentliches Heft?

Klar. Da hast Du schon recht. Das Heft ist ja ordentlich. Nur halt nicht in der Schule gewesen sondern schön zu Hause. Naja. Kann man wohl nix machen. Finde es irgendwie unfair, weil ich eine Teilschuld habe.

0

Die Gestaltung der Arbeit ist durchaus ein Beurteilungskriterium: Herumgekritzel, Unübersichtlichkeit, viele Verbesserungen, optischer Eindruck... Selbst im Abitur können bei Verstößen in diesem Bereich Abzüge vorgenommen werden.

Die Bezugsgröße (wieviel machen 10 Punkte aus) ist mir nicht klar, um die Relation zu sehen. Eine ganze Note halte ich durchaus - als erzieherische Maßnahme - für möglich.

Ist dieses Vorgehen vorher bekanntgegeben worden?

naja 10 punkte von wieviel?
Ich denke mal das ist durchaus berechtigt wenn man extra nen Heft für arbeiten hat dieses mit abzug zu bewerten wenn das nicht vorhanden ist.
ich frag mich aber vielmehr warum wird sowas nicht Zentral aufbewahrt.

Von wieviel weiß ich nicht. Ist auch nicht relevant für meine Frage. Ging mir nur darum ob man eine Deutscharbeit, deren Leistung vielleicht eine 1 wäre einfach runterschraubt weil sie nicht im Heft steht sondern auf einer Doppelseite die man locker in eine Heft einkleben könnte. So wird es ständig im Unterricht gemacht. Die Schüler haben nur Hefte in die auch Arbeitsblätter reingeklebt werden. Weil sie (5.Klasse) so schwere Ranzen haben (der Ranzen meines Sohnes erreicht teilweise an die 25 kg) wurde es so gemacht. Vorher hatten sie für fast jedes Fach ein Heft und ein Schnellhefter. Zudem kam vor kurzem ein Rundschreiben das die Eltern mal schauen sollten das die Kinder nicht so viel mitschleppen. Und prompt habe ich mal das Klassenarbeitsheft bei meinem Sohn aus dem Ranzen genommen, weil er keine schrieb. Naja. Und gestern war es dann soweit. Es lag hier und er schrieb eine Deutscharbeit. Die allerdings auch angekündigt war. Klar sein Fehler und irgendwie auch meiner. Aber Punktabzug bei der Leistung fand ich super happig.

0

Ja das kann er. Das nennt man disziplinarische Maßnahme oder auch Odnungspunkte genannt.

LG anni

Danke

0

Was möchtest Du wissen?