Dürfen Lehrer nach Ausgabe einer Klausur/Klassenarbeit noch nachträglich Punkte abziehen?

8 Antworten

Eine Lehrkraft darf nach der Herausgabe der Klassenarbeiten nurnoch zu Gunsten der Schüler handeln, dh.: Es dürfen weitere Punkte gut geschrieben werden, allerdings keine abgezogen werden.

Antwort bitte nicht beachten - Fehler meiner Seits enthalten!!

0

Im Prinzip schon, jedoch gibt es hier drei Unterformen zu unterscheiden:

  1. Der Lehrer bemerkt nach der Rückgabe selbständig zu Hause, dass er eine Arbeit zu gut benotet hat. Hier ist die nachträgliche Verschlechterung gar kein Problem. Das scheint bei dir der Fall zu sein.
  2. Ein Schüler kommt und zeigt der Lehrkraft einige Fehler, die sie übersehen hat. Würde man diese Fehler berücksichtigen, würde sich die Note verschlechtern. Auch hier wäre (rein rechtlich) eine Änderung zulässig. Allerdings würde man hierdurch die Ehrlichkeit bestrafen und so viel pädagogisches Porzellan zerschlagen, dass der Lehrer von seinem Ermessen Gebrauch machen kann und es bei der ersten Note belassen sollte.
  3. Der komplizierteste Fall: Ein Schüler, der eine Vier hat, bittet einen Lehrer um nochmalige Überprüfung seiner Arbeit, weil er meint, die Arbeit sei besser. Der Lehrer, ärgerlich über dieses Ansinnen, stürzt sich noch einmal auf die Arbeit. Dadurch findet er Fehler des Schülers, die er vorher übersehen hatte. Obwohl diese Fehler jetzt eine Fünf rechtfertigen würden, darf der Lehrer sie nicht geben. Hier (und nur hier) greift das sogenannte Verschlechterungsverbot (reformatio in peinus), was besagt: Jemand, der sein gutes Recht auf Überprüfung in Anspruch nimmt, darf deswegen nicht schlechter gestellt werden als vorher. Das dürfte auch der Grund sein, warum sich sich der Mythos, Noten dürften generell nicht verschlechtert werden, so hartnäckig hält.

Ich bitte alle, die keine Ahnung haben, mal ruhig zu sein.

Macht in dieser Form natürlich Sinn, ich hätte nämlich auch gesagt, generell dürfen Noten nicht nachträglich verschlechtert werden. Allerdings ist der erste Fall doch definitiv eine Rarität oder? Ich meine Lehrer mögen vielleicht ein gutes Gedächtnis haben, aber in dem Ausmaß, dass man sich noch an die Arbeit eines Schülers erinnert, das glaube ich nicht wirklich, vor allem wenn es darum geht zu gut benotet zu haben.

1

Hey, nein das darf er nicht, er darf dir nur Punkte geben-nicht abziehen...! Sag das deinen Eltern oder direkt deinem Lehrer...

L.G :))

Ja der Lehrer darf dir Punkte abziehen dennoch darf er deine Note nicht mehr verschlechtern!

Ich glaub er darf das, ist bei mir auch immer soo :/

Was möchtest Du wissen?