Ein falscher Zug beim Schach?

9 Antworten

Es kommt auf die Zeitkontrolle an. Beim Blitzschach kann man auf "unmöglichen Zug" reklamieren, du hättest dann gewonnen. Bei einer langen Zeitkontrolle (wie sie bei Verbandsspielen üblich ist, z.B. 2 Stunden für 40 Züge usw.) muss der Gegner den Zug zurücknehmen, und stattdessen einen regelgerechten Zug machen.

Bei einer Partie ohne Zeitkontrolle könnt ihr es machen, wie ihr möchtet.
(z.B. den Zug zurücknehmen lassen)

Wenn du in einem Schach stehst, musst du dieses Schachgebot aufheben. Dazu bestehen drei Möglichkeiten:

  1. Dein König weicht aus.
  2. Du ziehst eine Figur zwischen deinen König und die gegnerische Figur, die Schach bietet.
  3. Du schlägst die Figur, die Schach bietet.

Besteht keine der Möglichkeiten, ist dein König matt und die Partie verloren.

Machst du statt der drei Möglichkeiten einen Zug, der den Regeln widerspricht, wird der Zug zurückgenommen und du musst dich an eine der drei Möglichkeiten halten!

Gleiches gilt natürlich auch für deinen Gegner!

Was heißt denn Schach haben? Bietest du Schach oder stehst du im Schach?

Ein ungültiger Zug muß zurück genommen werden und ein gültiger Zug muß ausgeführt werden. Ich glaube sogar, wenn es mindestens eine gültige Möglichkeit gibt, mit der Figur, mit der der falsche Zug ausgeführt wurde (nach der Regel: berührt - geführt).

Beispiele: 

1. Ich stehe im Schach und will dieses Schach mit meinem Läufer decken. Ich mache den Zug, stelle aber fest, das durch die Bewegung des Läufers ein weiteres, aufgedecktes Schach entsteht. Ich muss den Zug zurücknehmen und muss das Schach mit einer anderen (!) Figur als den falsch gezogenen Läufer decken (oder den König ziehen), da dieser ja seinen Platz nicht verlassen darf.

2. Ich stehe im Schach und ziehe mit dem König auf ein freies Feld, stehe dort aber ebenso im Schach. Ich muss den Zug zurücknehmen und mit dem König, wenn es die Möglichkeit gibt, auf einen anderen Platz ausserhalb des Schach ziehen, auch wenn ich inzwischen eine viel bessere Möglichkeit sehe, das Schach mit einer anderen Figur zu parieren.

Was möchtest Du wissen?