Ein Elektron wird aus der Hülle eines Atoms entfernt wie ist es jetzt geladen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist eigentlich ganz einfach.

Ein Atom hat üblicherweise genau gleich viele Elektronen wie Protonen, dadurch gleichen sich deren elektrische Ladungen ganz genau aus. Denn die Ladungen eines Protons und eines Elektrons sind betragsmäßig gleich groß und unterscheiden sich nur im Vorzeichen, Protonen sind positiv und Elektronen negativ geladen. Dadurch ist das ganze Atom elektrisch neutral.

Wenn man nun eines der Elektronen wegnimmt, ist plötzlich ein Proton mehr vorhanden als es Elektronen im Atom (das jetzt Ion genannt wird) gibt. Die Ladungen können sich also nicht mehr genau ausgleichen, es bleibt die Ladung eines Protons übrig. Daher ist das Ion posiitv geladen. Um genau zu sein einfach positiv, wären zwei Überschüssige Protonen vorhanden, wäre es zweifach positiv usw.. Gleiches gilt umgekehrt bei einem Elektronenüberschuss, da ist das Ion dann negativ geladen.

2

Danke :)

1

Das Elektron ist immer negativ geladen. Der zurückbleibende Teil des Atoms ist nun ein positiv geladenes Ion, weil jetzt ja die positive Ladung überwiegt.

soweit ich mich an meine Schulzeit erinnere war ein Atom ausgeglichen, also an masse von Protonen und Elektronen und wenn man das negative Elektron entfern müsste das Atom jetzt negativ geladen sein. Falls ich falsch liege tut es mir leid

19

ein klein wenig falsch, das negative Elektron wird entfernt, somit ist der Rest des Atoms als Ion dann positiv geladen (das negative Elektron nimmt ja seine negative Ladung mit, die dann fehlt)

1

Warum ist wasser ein mölekül und kein kristall?

im chemieunterricht hatte ich mal gelernt, wenn zwei atome(z.B. natrium und chlorid) zusammenkommen bzw natrium ein elektron abgibt(ist dann positiv geladen) und chlorid ein elektron aufnimmt(ist dann negativ geladen), sich ein kristall bildet, da die beiden ionen sich wie magnete wegen den unterschiedlichen ladungen anziehen.

nun meine frage: wieso ist wasser ein molekül und kein kristall? die beiden wasserstoffatome geben jeweils ein elektron ab und sauerstoff nimmt die beiden elektronen auf, sodass wieder positiv und negativ geladene ionen(kationen und anionen) entstehen, welche sich anziehen. das wäre dannn doch aber ein kristall und kein molekül.

kann mir jemand die frage beantworten? hab schon gegoogelt, verstehe aber nichts :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?