eigenes Pony wird langweilig?

6 Antworten

Unterricht nehmen. Das gibt immer frischen Input, minimiert Fehlerquellen und wird mit dem richtigen Trainer nie langweilig.

Wenn du beide Ponys unter bekommst zeitlich, spricht da doch nichts gegen. Das Thema Eifersucht ist rein menschlich gedacht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

Such dir einen guten Trainer, der auch Bodenarbeit unterrichtet.

Ihr könnt dann eure Galopp Arbeit verbessern, Doppellonge lernen, Freiheitsdressur machen, evtl anfahren?

Ich weiß ja nicht wie euer Offenstall aussieht, aber für gewöhnlich brauchen die meisten Tiere nebenbei noch Beschäftigung.

Wenn du dir ein 2. Pony kaufen möchtest, musst du also entweder zeitlich so planen dass du für beide Zeit hast, oder eine Reit/Pflegebeteiligung suchen.

Es erschließt sich für mich nur nicht wirklich, WARUM du jetzt ein 2. Pony haben willst? Mit dem wirst du irgendwann genauso an dne Punkt kommen. Und dann? Willst du dir dann ein drittes und viertes Pony kaufen?

Glaube es geht beim Welsh nicht ums kaufen sondern eine Reitbeteiligung.

0

Ich möchte ihn nicht kaufen, er ist nichtmal eingeritten, außerdem hätte ich die Zeit dazu nicht… Wenn ich mir die Zeit nehmen kann für ihn, tue ich das, aber verpflichtend wäre mir das zu viel… Eher wird er meine PB

0

Hast du es schonmal mit Freiarbeit probiert? Ist echt ein toll aber auch anspruchsvolle Sache!

Ansonsten -wie bereits vorgeschlagen- ist Unterricht auch nichts schlechtes, man lernt nie aus.

Schreck-/Gelassenheitstraining und noch mehr Tricks schaden eigentlich auch nicht, hol dir da vielleicht einfach noch Inspiration im Internet.

Hast du Instagram? Wenn ja, dann schau mal bei @my_starwave vorbei, sie macht wirklich tolle Sachen mit ihren beiden Minis. Vor allem was Freiarbeit und Körpersprache angeht, da kann man sich wirklich was von abschauen.

Fahrrad fahren könntest du ja auch mal mit ihm versuchen, vorausgesetzt er ist dafür geeignet. Anfangs am besten nicht direkt im Gelände oder so, sondern am Stall. Auch Inline-Skaten habe ich in Kombination mit Pony schon öfters gesehen.

Auch Doppellonge sowie Stangenarbeit sind eine tolle Abwechslung. Springt er denn gerne? Wenn ja, dann sind bestimmt auch ein paar kleine Sprünge oder Freispringen drin -einfach mal vorsichtig versuchen.

Mehr fällt mir gerade auch nicht ein, aber ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig weiterhelfen!

Freispringen hat ihm Riesen Spaß gemacht- danke!☺️

1

Hi hier ein paar tipps;

ich weiß nicht wie alt deine schwester ist aber wenn sie alt genug ist könntest du sie ja vlt mal fragen ob sie sich mal ein tag um dein shetty kümmert dann könntet du dich um das welsh kümmern

und vielleicht habt ihr ja ein badesee oder ein sauberen fluss wo ihr ein bisschen planschen könnt( wenn ihr wasser mägt tut ja nicht jeder ) oder ihr geht picknicken mit ein part anderen oder ihr spielt mit anderen „fußball“ mit diesen großen gymnastik bällen

oder du könntest dir eine reitbeteiligung suchen

ich hoffe die tipps helfen dir ☺️☺️

Woher ich das weiß:Hobby

Meine kleine Schwester wäre eine super Abwechslung für uns alle, sie ist leider aber erst 4, also noch ein wenig zu jung ihn alleine zu bewegen:) Zum Baden müssen wir ziemlich weit laufen, das haben wir auch schon ausprobiert^^ Im Winter wird das nur leider schwer :‘)

0

Also, wenn du denkst es ist ok das eigene Pony zu vernachlässigen für ein anderes, dann solltest dir überlegen, ob du dein Pony behalten willst. Dann lieber an jmd abgeben, der sich kümmert.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Wo denke ich denn dass das okay ist? Bevor ich mein Pony verkaufe, höre ich lieber mit dem anderen auf zu trainieren… Mein eigener ist recht speziell, man muss ihn ein wenig verstehen um zu wissen was ihm gefällt und was nicht, ich könnte ihn nie in andere Hände geben, einfach aus dem Grund weil ich nicht wollen würde dass er sich wieder neu ungewöhnen muss, da ihm das schwer fällt

1

Was möchtest Du wissen?