Eigenes Pferd oder lieber Reitunterricht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch mit einem eigenen Pferd ist es sinnvoll regelmäßigen Reitunterricht zu nehmen. Von daher spart man nicht wirklich was.

Wie teuer ein (gesundes) Pferd pro Monat ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Eine realistische Zahl, die man im Allgemeinen aber so Pi mal Daumen ansetzt, sind monatlich 500,-€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zettllino
13.11.2016, 16:26

Das ist doch etwas viel... Danke!

0

Rechnen wir doch mal gemeinsam:

Reitunterricht 4 mal die Woche je 28 Euro ist im Monat: 448 Euro

Eigenes Pferd kostet mindestens 500 Euro im Monat und den Reitunterricht brauchst du trotzdem noch - also hast du 948 Euro kosten.

Der Reitunterricht ist definitiv billiger, vor allem da du nur das zahlst, was du auch wirklich hast. Beim Pferd kommen oftmals Krankheitskosten von mehreren 1000 Euro jährlich noch oben drauf.

Reitbeteiligungen und Reitunterricht ist weit billiger als ein eigenes Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rein rechnerisch ist es besser, auf wechselnden Pferden mit guten Trainern möglichst vielfältig zu lernen, und auch mal unabhängig davon externe Kurse zu machen - damit seid ihr immer flexibel

emotional hängt man natürlich am eigenen Pferd meist viel viel mehr

Kompromis: eine gute RB für euch beide?
oder noch besser für jeden eine ?
DANN könnt ihr auch gemeinsam Quadrille/Pas de deux reiten, euch z.B.bei Springen/Stangenarbeit unterstützen, zuammen ausreiten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht jeden Tag zum Pferd aber es wäre löblich auf die Zeit gesehen ist ein eigenes Pferd nicht günstiger sondern teurer da du weiterhin Reitunterricht nehmen solltest.

Aber überlege dir doch mal ob eine Reitbeteiligung nichts für euch ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein Pferd muss man sich täglich kümmern. Ein Pferd verursacht pro Monat ca. 500€ an Kosten. Da sind 4mal 28€ (=112€) pro Monat ein Klacks...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)
Ich denke mal, dass in eurem Fall weiterhin Unterricht zu nehmen auf Langzeit billiger wäre. Ein Pferd ist sehr Zeit -und Geldaufwändig, da reichen 3 bis 4 Tage die Woche nicht ;)
Außerdem musst du ja dann für das Pferd die Unterbringung, Futter, Tierarzt, Schmied, Ausstattung etc. selbst bezahlen und momentan macht das die Besitzerin des Pferdes, dass du reitest ;)

Vielleicht wäre eine Reitbeteiligung für euch sinnvoll. Die Kosten sind hier von dem Besitzer abhängig, ich muss für meine RB 40 Euro im Monat bezahlen, dafür wird der Reitunterricht billiger. Für meine alte RB musste ich gar nichts bezahlen und bei meinem Pflegepferd musste ich nur Stalldienst ein Mal die Woche als Bezahöung sozusagen machen :)

Schau doch mal bei Ebay Kleinanzeigen oder so nach einer Reitbeteiligung, die für euch passen würde.

Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen ☺
Liebe Grüße,
Amélie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo wen ich sehe was du für den reit Untterricht zahlst ist das ganz schön teuer ich würde dir auch ein eigenes Pferd Entpfehlen du musst am Anfang ungefähr 6 bis 8000 eure ein rechnen für den Tier Artzt das Pferd an sich 

(hängt von der Rrasse ab ) sattel Trense usw danach sind es nur  noch 300-500 Euro ....ist bei mir zumindest so und ich habe ein Hannoverana 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reitunterricht ist deutlich billiger. 

Beim Pferd bräuchtest du den zusätzlich. Du legst also nur drauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib beim Unterricht, du hast kein Risiko und es ist deutlich günstiger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?