Durch ein Tattoo am Handgelenk bestimmte Berufe nicht ausführen dürfen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist leider so. Ich arbeite in einer Bank zur Zeit und da soll das auch nicht so sein. Auch wenn viele mitarbeiter dass für sinnlos ansehen. Wir leben ja mittlerweile in einer Zeit, wo es normal ist eigentlich.. Mein Papa arbeitet als Konstrukteur in einem Büro, ist nur manchmal auf Montage unterwegs, darf es auch nicht wirklich.. Auch als Stewardess (hab ich so gelesen) ist das schwierig. Da soll es verdeckt sein und wenn man es doch siehst max. 2cm groß... Polizei ist das glaube auch teilweise so! Da muss man auf jeden Fall das Tattoo zeigen, denn je nach dem was man tättowiert hat, darf man auch nicht ( hab ich aus der Karriereseite der Polizei. glaube in NRW)

Habe eine Freundin in der Bank die hat eins am Handgelenk, dass ist allerdings auch okey bisher so gewesen. Aber grundsätzlich kann man glaube ich sagen, dass es bei Kundenkontakt schwierig ist... Leider!

Naja, vielleicht sind hier Leute, die mehr zu wissen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern haben recht.

Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) darf Bewerber für den Polizeivollzugsdienst ablehnen, wenn diese großflächige Tattoos tragen, die im Dienst sichtbar sind. Das stellte das Oberverwaltungsgericht (OVG) NRW im einstweiligen Rechtsschutz klar (Beschl. v. 26.09.2014, Az. 6 B 1064/14).

Der Bewerber hat an den Unterarmen tätowierte jeweils 15 cm breite und 2,5 cm hohe Schriftzüge von den Vornamen seiner beiden Töchter. Weil diese jedenfalls in Sommeruniform sichtbar wären, lehnte der Dienstherr seine Bewerbung ab. Die Begründung: Im Dienst müsse jede Individualität hinter der neutralen Erfüllung des Auftrags zurücktreten. Es bestehe die Gefahr, dass die Autorität des Polizeibeamten durch Tätowierungen beeinträchtigt werde.

Siehe aauch: http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ov-nrw-beschluss-6-b-1064-14-polizei-taetowierung-bewerbung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite selbst im öffentlich Dienst und habe den linken Handrücken, den gesamten linken Arm und das rechte Handgelenk tätowiert (unter anderem). Neben Kundenbesuchen (z.B. Bundeswehr) schickt man mich auch regelmäßig auf Messen, um unser Unternehmen zu vertreten.

Von daher kann man das nicht so pauschal sagen. Ich denke aber, dass man sich viele (wenn auch nicht alle) Chancen verbaut, wenn man sich sichtbar tätowieren lässt. In meinem Leben hat das noch nicht zu Problemen geführt, aber ich denke ich bin da eher eine Ausnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, das ist vom vorgesetzten abhängig!

Meine Frau arbeitet auch in einer Behörde und hat jeden Tag Kundenkontakt... und ich kenne zwei ihrer Arbeitskolleginnen, die jew einen ganzen Arm, bzw Hand und Hals tätowiert haben...

Eine der städt. Kindergärtnerinnen meines Sohnes ist auch großflächig bemalt, eine Lehrerin meiner Tochter in der Schule ebenfalls...

Deshalb meine Vermutung, das es schlicht auf den jew vorgesetzten ankommt...

Mein tip lautet:

Da man nie weiß an wen man in Zukunft gelangt, tattoos immer so platzieren, das man die problemlos auch bei 35 grad verdecken kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist leider so dass das sehr schlecht ankommt. Es wird dich auf jedenfall beeinträchtigen bei deiner Berufewahl. Ich wünschte es wäre nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vielen Arbeitgebern ist ein öffentlich sichtbares Tattoo ein NoGo, auf jeden Fall bei Banken, derzeit auch noch bei der Polizei, bei vielen kirchlichen Institutionen (z. B. kirchliche Kindergärten) etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sebavo25
20.11.2015, 17:15

und das ist auch gut so

1

Ja gewisse Arbeitgeber setzen voraus, dass Tattoos verdeckt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jep solange man es nicht sieht, ist es in ordnung aber alles was man sieht ist ein NO GO. Einfach weil viele Menschen es abschrekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein da liegen deine Eltern falsch, mein Onkel hat ein Restaurant, da arbeitet auch en Typ mit tatoo auf dem Handrücken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?