Tattoo? Muss man den Arbeitgeber einweihen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tattoos sind Privatangelegenheit. Der Arbeitgeber kann höchstens verlangen, dass es beu der Arbeit nicht sichtbar - also abgedeckt - sein muss.

Natürlich mußt du den Arbeitgeber nicht um Erlaubnis bitten! Aber er kann ebenso natürlich verlangen, daß du auch bei größter Sommerhitze bei den langärmligen Hemden bleibst!

Das ist sowieso ein Muß!

0

Hallo glensas also erstmal mußt du niemanden sagen das du ein Tättoo hast.Wenn du natürlich noch mit langen Klamotten auf arbeit bist is das doch noch besser.Ich z.B Arbeite in der Altenpflege und habe beide Arme zugekracht.Was soll dein Chef den dagegen tun?Kündigen kann er dich darauf hin nicht das greift in deine Persönlichkeitsrechte ein und eine Kündigung wegen Diskriminierung geht ebenfalls zum Anwalt.Also mach dir kein Kopf.LG und alte Haut sieht auch ohne Tättoos schei..... aus. ; )

Wenn es echt nicht sichtbar ist, würde ich nix sagen.. Nur bekommst du Probleme, wenn es doch mal sichtbar wird

Angenommen du bist Nacktmodel oder Pornostar wird dich dein Chef am nächsten Arbeitstag bestimmt darauf ansprechen.

Was möchtest Du wissen?