Dürfen junge Katzenbabies nur Katzenfutter für Katzenbabies fressen o. ist das nur Geldmacherei?

16 Antworten

Ja also dass ist jetzt so eine Sache: wir haben dass den Tierarzt gefragt und er hat es uns erklärt :also es ist auf jeden Fall viel besser wenn du kittenfutter gibst da sie davon viel bessere Knochen bekommen und es ist irgentwie besser für ihre zähne .also ich empfehle es wirklich . Man kann denen aber ab 10 Monaten schon mal ab und zu welches für ausgewacchsene geben.macht aber vom Preis her keinen großen unterschied

Meine Katze (inzwischen 7 Jahre alt) hat zuanfang Futter für Kätzchen bekommen und (ich glaube) mit 6 Monaten normales Katzenfutter bekommen, Milch hat sie an anfang mit Wasser verflüssigt bekommen dann auch normale Milch.Und siehe da!Sie lebt, frisst, schläft und rennt Drausen rum.Um die Frage kurz zu beantworten: Futter für Kätzchen und mit Wasser verfüssigte Milch ist am besten (denke ich) 

LG Leolonie

In den ersten sechs Monaten ist Katzenkinderfutter doch sehr empfehlenswert. Die Kleinen brauchen doch anders gewichtete Nährstoffe als eine erwachsene Katze. Es muss ja keine teure Marke sein. P.S. Übrigens sollten Kater nicht ausschließlich mit Trockenfutter ernährt werden, auch wenn sie erwachsen sind, sondern immer auch Nassfutter dazu bekommen, da sie anfälliger für Harnwegserkrankungen sind.

Auch wenn andere dies nicht so sehen: aus ernährungsphysiologischer Sicht ist das Unsinn-sorry. Wir haben in den letzten 6 Jahren in unserer Tierauffangstation unseres tierschutzverein schon hunderte von Katzenbabies versorgt und gefüttert- alle haben das ganz "normale" Futter bekommen - und sind alle groß und stark geworden- auch ohne Katzenkinderfutter ! Ihnen fehlen auch keine Nährstoffe dadurch- gute Tierärtze die kein Zusatzgeschäft mit Whiskas oder Kittekat nebenbei machen wissen das auch. Leider empfehlen dies immer noch viele Tierärzte ( leider werden die von den Firmen ja auch immer noch massiv beworben - besonders junge Studienabgänger...)

Futter für Katzenkinder ist in der Zusammensetzung (also Nährstoffgehalt, Vitamine usw.) sicherlich besser für das Wachstum und die Entwicklung der kleinen Katze. Bei mir ist es nun so, dass mein kleines Katerchen das Juniorfutter ziemlich schnell "satt" hatte. Er ist jetzt 12 Wochen alt und frißt hauptsächlich Futter für ausgewachsene Katzen - und das gut und gerne. Ich denke man sollte verschiedene Sorten Futter ausprobieren und der Katze dann das anbieten, was ihr auch wirklich schmeckt. Ich verfüttere zusätzlich Babytabs von Gimpet, damit mein kleiner Schatz alles bekommt, was er zum erwachsenwerden braucht.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?