Dürfen Hunde (oder allgemein Tiere) in ein Speiselokal/eine Gaststätte?

17 Antworten

Ich habe, seit vielen Jahren, kleine, nicht haarende Hundemädchen und ich konnte sie immer mitnehmen, egal wohin ich ging/gehe.

Es hart sie nie einer darüber beschwert, warum auch, einige Restaurantbesitzer haben selber Hunde und die Gäste haben auch nichts gesagt.

Nur einmal, in Galeria Kaufhof (Nürnberg) hat eine Kundin gemosert, sie fand es unmöglich, dass meine Hündin dabei war. Die ich auf dem Arm getragen habe. Die Dame lebte seit langen Jahren in Amerika und sie war sehr pikiert darüber, dass man in Deutschland mit Hunden ins Kaufhaus darf.....

Mir war es egal, sie hatte kein Problem, das der Hund verursacht hat, sie meinte nur, in Amerika dürfe man das nicht und das sollte auch hier verboten werden.

Ach Quatsch, einmal ist es doch noch passiert, in einem Sushirestaurant in Köln. Die wollen keine Hunde im Lokal haben. Ok, wir sind dann nicht mehr hingegangen.

Da hat sie auch Recht sollte man hier auch verbieten.

0
@Dogmen

Nein, sie hat nicht recht. Es war der einzige Laden wo die rumgezickt haben, alles anderen sehen das locker.

Es ist, wie es ist. Darf ich meine Kleinen nicht mitnehmen, gehen wir woanders hin, ganz einfach.

0
@vanillakusss

Am besten wäre es wenn Hunde in allen Geschäften,Baumärkten,Gastätten
und auf allen Volksfesten sowie Weihnnachtsmärkten verboten
würden.Würden alle Geschäfte und Veranstalter mitziehen gäbe es keine
Diskusionen darüber wo der Hund mit darf und wo nicht,aber das Verbot
muß von oben runter kommen.

0

Ich bin der Meinung, auch wenn ich mich vielleicht jetzt gerade damit oute, dass es grundsätzlich verboten sein sollte. Erstens ist das Ganze mit der Hygiene meiner Meinung nach kontrovers, das beweist allein schon die Diskussion um das Thema. Zweitens gibt es Menschen, die sehr stark allergisch gegen Tierhaare sind. Ich zum Beispiel. Ich muss ein Lokal verlassen, wenn sich dort ein Hund befindet - nicht weil mir das missfällt, sondern weil ich dann nicht nur mein Essen nicht mehr genießen kann, sondern weil mein Blut nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird (die Schleimhäute schwellen an, somit auch meine Bronchien). Und da ich weiß, dass ich nicht der einzige bin mit einer Tierhaarallergie, sollte man in öffentlichen Räumen den Aufenthalt grundsätzlich verbieten.

Ich bin auch Allergikerin, ich reagiere auf alles Mögliche aber deswegen kann ich anderen nicht verbieten in das gleiche Restaurant wie ich zu gehen.

Ich reagiere stark auf Duftstoffe und  auf Qualm, es reicht schon wenn einer gerade geraucht hat oder zu viel Parfum benutzt. Nur, darauf habe ich leider keinen Einfluss, wenn es mir nicht passt, muss ich gehen.

0
@vanillakusss

Aber es ist doch ein Unterscheid, ob es nur ein Missfallen ist, wie im Beispiel Qualm oder Parfum, oder ob man davon richtig krank wird und danach 2 Wochen im Bett liegt, oder? Bin sogar schon mal wegen Allergieschock vom Notarzt abgeholt worden - da hört der Spaß auf :-)

0
@tommy4gsus

Ein "Allergieschock" (wie Du ihn beschreibst) kann auch durch bestimmte Pflanzen/Parfümöle etc. hervorgerufen werden. Es wird trotzdem nie jemand verlangen, dass ich meinen Strohhut nicht mit ins Lokal nehme. Nur bei Hunden wird so extrem reagiert.
Nebenbei müsste ein Allergiker auch auf mich und meine Kleidung reagieren, weil da immer die Allergene von meinem Hund drinhängen. Aber wenn der Hund nicht zu sehen ist, hat noch nie jemand allergisch reagiert.

Ich werde als Hundehalter nach wie vor gern den Tisch wechseln, weil jemand am Nachbartisch meint, allergisch reagieren zu wollen (Sorry, so extreme allergische Reaktionen sind sehr selten, werden aber oft angegeben. Es tut mir Leid, wenn Du wirklich eine so extreme Allergie hast - aber für das mangelnde Verständnis sind nicht wir Hundehalter zuständig, sondern die Gäste, die einfach keine Hunde mögen und dann eine Allergie vorschieben.
Ich mag z.B. keine unerzogenen Kinder, aber gegen die kann ich mich schlecht wehren.)

0
@Ergolinchen

Du willst es gar nicht verstehen, hab ich recht? Schon wohl hundert male habe ich extreme allergische Reaktionen gehabt, ohne einen Allergen aussendenden Wirt (z.B. einen Hund - oder noch schlimmer bei mir - ein Pferd) visuell gesehen zu haben. Wahrscheinlich wohl dann, wenn irgendwelche Haare an Leuten, die in meiner Nähe waren, gewesen sind. Nachprüfen kann man das nun hingegen leider nicht.

Wenn Du allerdings mir unterstellst, ich würde hier übertreiben (und das tust Du!) bringst Du mich höllisch auf die Palme, Freund! Ich wünsche Dir zwar keine Allergie, aber ich wünschte, Du könntest mal nur fünf Minuten die echten Qualen erleiden, die ein Allergiker erleiden muss, wenn es voll losgeht, so richtig mit Atemnot, Herzrasen, tierischen Schmerzen in sämtlichen Schleimhäuten, die einhergehende Migräne und so  weiter und so fort.

Meine Mutter, die mir leider diese Allergie vererbt hat, ist übrigens daran gestorben. Nur malso nebenbei.

0
@tommy4gsus

Wie kommst du auf die Idee, dass mich Giftstoffe NICHT krank machen?! Ich bin dadurch chronisch krank, das nur mal so.....

Ich kenne Allergieschocks aber die haben mir nicht irgendwelche Tiere verpasst.


 

0
@vanillakusss

Was ist denn mit dir, vanillakusss? Habe dich doch überhaupt nicht angegriffen?! Und habe dir auch keineswegs abgesprochen, dass dich Giftstoffe krank machen können?

Wenn, dann habe ich mich nur ein wenig über Ergolinchen geärgert, weil er/sie mir indirekt unterstellt hat, dass das mit der Allergie nur so eine Art Modekrankheit wäre, mit der man sich schmückt.

0

Natürlich muss man den Besitzer eines Lokals vorher fragen. In den meisten Fällen, das ist unsere Erfahrung, hat keiner etwas dagegen, wenn der Hund sich im Lokal vernünftig verhält, nicht herumläuft und auch nicht an anderen Tischen bettelt. Allerdings sollte man einem Platz wählen, auf dem der Hund ruhig in unserer nächsten Nähe liegen kann und nicht von anderen vorbeigehenden Gästen gestört wird.

Was möchtest Du wissen?