Dürfen Eltern ihre Kinder aus der Wohnung rauswerfen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Eltern dürfen ihre Kinder aus der Wohnung rauswerfen, sobald sie 18 Jahre alt sind. Wenn sie das 25. Lebensalter erreicht haben, müssen die Eltern sich auch sonst nicht weiter (finanziell) um ihre Kinder kümmern, denn ab da erlischt die Unterhaltspflicht.

Wieso sie das so lange mitmachen, musst du schon sie selbst fragen - wie soll das hier jemand besser wissen, als du?

Tatsächlich erlischt die Unterhaltspflicht erst mit der Erstausbildung.

1
@Hacker48

das stimmt nur bedingt - denn wenn ich keine Ausbildung mache und nur faul rumsitze, dann erlsicht auch die Unterhaltspflicht

0
@dancefloor55

War jedenfalls so in meinem Gedächtnis verankert, dass das 25. Lebensjahr da eine Rolle spielt, wenn es um Unterhaltspflicht geht.

denn wenn ich keine Ausbildung mache und nur faul rumsitze, dann erlsicht auch die Unterhaltspflicht

In dem Falle mit dem 25. Lebensjahr?

0
@Lmorg

Bei dem 25. Lebensjahr geht es um's Kindergeld.

0
@Hacker48

Nein, er erlischt spätestens mit dem 25. Geburtstag.

Wer es bis da hin nicht geschafft hat eine Ausbildung abzuschließen darf sich selbst drum kümmern.

0

Hotel Mama - das ist in traditionalen Gesellschaften normal, das der Sohn im Hause bleibt bis er heiratet (ohne (eine) Mama gehts halt nicht) .

Wollen sie ihn nun rauswerfen? oder machen sie das ganze mit?

Und vielleicht ist es gar kein mitmachen. wo steht geschrieben: spätestens so bald du die Ausbildung fertig hast ziehst du aus?

Du kannst dir das vielleicht nicht vorstellen, aber es gibt auch Erwachsene Kinder die sich mit ihren Eltern blendened verstehen. Und warum nicht Geld sparen wenn alle mit der Situation zufrieden sind?

Aber um noch mal auf deine Frage zurückzukommen: Ja sie dürften ihn rauswerfen. Und müssten auch nicht für seinen Unterhalt aufkommen. (u25 kann das anders aussehen)

Können tun sie das wenn er volljährig ist. Aber ob sie das auch wollen ist ihre Entscheidung. Wenn das alle toll finden kann er da so lange wohnen, wie er will.
Ob das gut oder schlecht ist - keine Ahnung. Es würde mich ohnehin nichts angehen. :)

Vielleicht haben sie das Zimmer eh übrig und er zahlt einen Anteil an Miete und anderen Ausgaben, hilft im Haushalt und ist ansonsten unauffällig.

Andere Gründe wüsste ich nicht. Er kann auch gleich da bleiben und später seine Eltern pflegen. Win-win-Situation.

Was möchtest Du wissen?