Duales Studium in der Bank- Zukunft?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey!

ja eine meiner besten Freundinnen macht das sogar bei der Commerzbank. :)

Sie wollte eig nie in den Bankbereich & ist "eher durch Zufall" an ein Studienplatz gekommen, aber Sie ist im großen&ganzen sehr zufrieden.

Ich beneide sie da eig :D sie hat eine top ausbildung und wird danach einen super Abschluss haben, wo Sie überall in der Wirtschaft hin kann (von Banken, Versicherungen, Buchhaltung,..) Dazu kommt eine Ausbildungsvergütung (die seeeeeehr gut ist). Gerade Commerzbank ist da ein guter Partner, so wie sie immer erzählt, weil beispielsweise durch die Regionalität von SPK oder Volksbank, diese alle unterschiedlich ausgebildet & bezahlt werden, während commerzbank deutschlandweit gleich ausbildet. Außerdem bietet die Commerzbank viele interne Abteilungen und auch Auslandseinsätze (New York, Zürich, Tokio, Madrid..) auch hat sie zumindest in ihren bisherigen Filialen (da wechselt man wohl ab&zu) total nette leute gehabt

Aber ja, auch sie beschwert sich manchmal - das studium ist stressig & hängt auch sehr von der Berufsakademie, ab wo du hin musst (da erzählt sie oft, dass ihre anstrengender sei als die woanders in deutschland durch facharbeiten,..) & nach langen bankarbeitstagen kann man manchmal mit ihr nix anfangen, weil sie nur ins bett will, sie hat keine semesterferien & nicht den luxus einfach mal nicht zur vorlesung zu gehen wie "normale studenten"

aber sie meint, dass das es ja heißt "lehrjahre sind keine herrenjahre"- da sagt sie schon, dass bei der commerzbank das studium schon fast herrenjahre sind, auch wenn sie (wie wohl jeder mal in allen lebenslagen) mal keine lust hat

ich würde es dir aufjedenfall empfehlen!

Es ist sicherlich stressig, wenn du gute Noten und einen guten Abschluss haben möchtest. Für die Übernahme und den weiteren Weg ist das sehr wichtig. Du hast aber eben auch nicht nur eine Ausbildung sondern ein Studium, auf dem sich weitere aufbauen lässt. Bei vielen Banken sind die Chancen, nach dem Studium übernommen zu werden, in letzter Zeit nicht so rosig. Ich würde mir daher Gedanken machen, ob die Commerzbank (musste vom Staat gerettet werden, hat extremen Kostendruck) die richtige Bank ist.

das kann man natürlich so behaupten, aber stimmt nicht ganz

Die schulden hat die commerzbank komplett abbezahlt, das sind nur noch zinsen. außerdem hat die Bank umstrukturiert, wodurch sich einiges verändert hat

auch viele sparkassen sind bilanziell nicht super aufgestellt - aber diese retten sich einfach gegenseitig, sodass es niemand merkt

0

Das ist eine super Sache. Stressig ist es, ohne Frage. Du hast ja ein Studium und gleichzeitig eine Betriebliche Ausbildung. Deinen Noten sollten auch sehr gut sein.

Viel Erfolg

Nach 2. Studium- 3. beginnen oder Ausbildung?

Hallo liebe community, ich bin 21 und im 2. Semester meines Informatik Studiums (Dual). Finanziell geht es mir super, ich habe Freunde und viele Freizeit- und Karrieremöglichkeiten (die ich alle nicht wahrnehme). Direkt nach meinem Abitur begann ich mit Jura (4 Semester eingeschrieben). Im Grunde mit der gleichen Motivation: Anerkennung von Freunden und Familie, finanzielle Sicherheit in der Zukunft.

Jetzt bin ich am gleichen Punkt wie zum 2. Sem. Jura: Keine Ahnung vom Stoff kurz vor den Prüfungen, beim Lernen geht alles rein und wieder raus, depressiv (z.B. seit 4 Tagen nicht die Wohnung verlassen) und essgestört (in Therapie).

Früher war ich in Kunst am besten. Aber das war nie eine wirkliche Option, denn ich habe Angst, keine Arbeit zu finden. Ich habe auch Angst, dass ich in jedem anderen Studium oder Ausbildung genau so faul & krank drauf wäre, sodass ich als Schmarotzer der Gesellschaft & ewig depressiv oder früher Suizid ende.

Da es ein duales Studium ist, ist nach dem 2. Semester schluss, wenn wieder durch die Prüfungen falle. Ich war schion mehrmals bei Berufsmessen, Berufsberatung, Praktikas (auch handwerkliches).

Mittlerweile weiß ich einfach nicht mehr wo hin. Irgendwas muss ich ja weitermachen, magisch die Prüfungen bestehen, noch ein Studium oder eine Ausbildung? Nochmal Informatik oder mal "was im Creative-Bereich"?

Gut begründete Ratschläge? Hat jemand Erfahrungen gemacht, ähnliches erlebt?

Danke schonmal!

...zur Frage

Duales Studium Controlling?

Macht es einer von euch ?
Wo macht ihr es und habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Duales Studium bei der OVB Vermögensberatung, wer hat Erfahrungen in Hamburg mit der OVB gemacht?

...zur Frage

(Job-)Erfahrung im Betrieb Saturn/REWE o.Ä. / Abiturientenprogramm?

Da ich jetzt bald die Schule mit meinem Abitur abschließe, bin ich am Überlegen, was ich danach mache. Ich habe mir schon das Abiturientenprogramm angeschaut, das von vielen Betrieben angeboten wird, z.B. Saturn. Weil ich ohnehin ein sehr technikbegeisterter Mensch bin, klang das Ganze schon verlockend. Optional bietet Saturn auch ein duales BWL Studium mit Schwerpunkt Handel-Vertrieb an. In beiden Fällen gibt es die Möglichkeit, als Filialleiter oder sogar Marktleiter aufzusteigen.

Also habe ich mich mal im Netz umgehört, wie denn dort das Arbeitsklima sei und ob es auch Spaß macht und wirklich etwas für die Zukunft sein kann. Die Erfahrungsberichte waren ziemlich gemischt. Einige meinen, es sei ein toller Betrieb und macht unglaublich Spaß, auch die Bezahlung sei gut. Andere behaupten das Gegenteil. Aber wie ist es denn tatsächlich?

Hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit solchen Abiturientenprogrammen oder Dualen Studien in Betrieben wie Saturn oder auch REWE/Lidl/Aldi/Hit/OBI etc.? Wenn ja, wie war es und würdet ihr es noch immer wählen? Hat vielleicht auch jemand, der bereits in solchen Betrieben arbeitet, gut/schlechte Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?