Duales Studium - BWL + Bürokaufmann

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich mache zwar selbst kein duales Studium, sondern studiere Vollzeit an einer Universität, aber ich habe eine Kommilitonin in meinem Nebenfach, welche früher Wirtschaftsinformatik dual studiert hat, weshalb ich ein bisschen davon berichten kann.

Also bei einem dualen Studium hast du nicht das klassische Studentenleben mit viel Freizeit, Partys, etc., sondern bist an der Hochschule oder im Betrieb (während der vorlesungsfreien Zeit). Auch ist die Hochschule meist sehr klein; jeder kennt jeden und man kann sie nicht aus dem Weg gehen, wenn man von jemanden genervt ist. Zwischen Arbeits- und Wohnort sowie Hochschule liegen meist dann auch längere Distanzen - man muss mehrere "Leben" führen.

Allerdings hast du dann schon Praxiserfahrungen können und hast nach deinem Studium auch eine handfeste Ausbildung in der Tasche. Dein erstes Geld hast du natürlich auch schon verdient.

Du musst einfach abwägen, was dir wichtiger ist. Ob du ein klassisches Studentenleben bevorzugst oder doch lieber schon Geld verdienen möchtest, usw.

ReneJ 14.06.2014, 21:35

Danke für deine Antwort :)

Ich informiere mich auch über andere Studiengänge und die Wirtschaftsinformatik klingt auch sehr spannend - in Informatik habe ich nämlich gerade eine 1 und bin da eigentlich ganz bewandert.

Ich möchte nur auf jeden Fall auch den betriebswirtschaftlichen Aspekt mit im Studium haben, denn ich finde BWL echt spannend.

Naja so der "Partygänger" bin ich jetzt nicht und ich werds sicher auch nicht mehr werden :D Ich interessiere mich ja gerade wegen dem Geldaspekt für ein Duales Studium.

1
bluejule 14.06.2014, 21:41
@ReneJ

Bitte.:)

Ich bin auch nicht die "Partygängerin" (was ich wie du auch nie werde) und habe mich auch für ein "normales" Studium entschieden - aber im sozialen Bereich hat man (noch) keine wirkliche Auswahl.

Du solltest dich nochmal eingehend informieren und dich dann entscheiden. Überstürze nichts (wie meine Kommilitonin), sonst bereust du es noch.

Ach ja, was ich noch als Vorteil eines dualen Studiums sehe, ist, dass das Ganze praxisnah ist - was an der Uni nicht unbedingt der Fall ist (FH schon eher) und bei mir ist es zumindest so, dass ich mir doch manchmal mehr Praxisnähe wünschen würde...

1
ReneJ 14.06.2014, 21:46
@bluejule

Alles klar, danke für deine Antwort, sie hat mir sehr geholfen :)

1
bluejule 21.06.2014, 21:17

Danke für den Stern.:)

Hast du dich schon entschieden? Wenn ja, wie?

0
ReneJ 16.07.2014, 20:21
@bluejule

Entschieden noch nicht ganz, allerdings ist BWL bisher mein Favorit :)

1
ReneJ 26.09.2014, 19:49
@ReneJ

Und jetzt habe ich die Zusage für ein Duales Studium in der Fachrichtung BWL :) Das heißt wohl ich werde BWL studieren :D

1

Vorsicht bei allen Fragen und Diskussionen zum Dualen Studium. Duales Sudium und Duales Studium unterscheiden sich teilweise erheblich! So gibt es im Dualen Studum:

  • unterschiedliche Hochschulen
  • unterschiedliche Partnerunternehmen
  • unterschiedliche Anforderungslevel
  • unterschiedliche Einstiegsqualifikationen und Zulassungsvoraussetzungen
  • unterschiedliche Vergütungsniveaus und - modelle
  • unterschiedliche Integration der Berufspraxis (von voll nebenher bis voll integriert)
  • mit und ohne integrierte Berufsausbildung
  • unterschiedliche Taktung Berufsausbildung, offizieller Abschluss oder gleich Studienabschluss
  • mit und ohne Akkreditierung
  • mit und ohne Master an der gleiche Hochschule
  • unterschiedliche Vertragsverhältnisse mit dem Unternehmen (teilweise Standardvertrag der Hochschule, teilweise individuell)
  • und und und

Je nachdem was Du für ein Modell wählst - oder zufällig erwischt - kann das Duale Studium also ganz unterschiedlich sein.

In der Regel muss Du im Dualen Studium mehr tun, hast aber auch erhebliche Vorteile beim Berufseinstieg.

Also erstmal zu VW als Arbeitgeber: Die kriegen pro Studienplatz ca. 1.000 Bewerbungen. Also solltest du auf jeden Fall noch andere Firmen suchen, bei denen du dich bewirbst. Das mal zur Einschätzung der Einstellungschancen ;-)

Und bzgl. Erfahrungen: Schau mal hier auf der Seite http://www.wegweiser-duales-studium.de/bwl/, da stehen viele Infos und unter "Erfahrungsberichte" kannst du nachlesen, was andere vom dualen Studium sagen. Ein Zitat:

Das Einzige, was nicht ganz so schön ist, ist, dass es ab und an wirklich stressig ist, wenn man gleichzeitig eine Praxisarbeit und eine Projektarbeit schreiben, für die Klausuren lernen und noch zusätzlich arbeiten muss

"Ist ein Duales Studium so viel härter als ein normales Studium". Also ich habe nur "normal" selbst studiert, hatte aber Kontakt mit Leuten, die beides kannten von daher:

Das duale Studium ist dahingehend härter, dass man nur den normalen Urlaubsanspruch hat, und nicht so viel Freizeit und Freiheiten wie an der Uni

Das Studium an der Uni ist dafür von der Theorie her wesentlich anspruchsvoller, es geht tiefer rein, ...

Was du jetzt als härter empfindest, das musst du selbst entscheiden.

ReneJ 14.06.2014, 21:29

Also ich kenne jemanden dessen Schwester ein Duales Studium macht und er meint immer, dass das Duale Studium sehr anstrengend wäre.

0

Was möchtest Du wissen?