Direkt studieren oder erst FSJ/Arbeiten/Ausland?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

FSJ/Arbeiten/Ausland 68%
Direkt studieren 26%
Sonstiges 5%

8 Antworten

FSJ/Arbeiten/Ausland

Einerseits wird ein FSJ, bzw. längerer Auslandsaufenthalt gern im Lebenslauf gesehen, andererseits kannst du dir dadurch neue Sichtweisen, mehr Selbstvertrauen und viele nützliche Erfahrungen ermöglichen. Leider ist es derzeit schwer eine Fernreise zu realisieren.

Meine große Schwester war , bevor sie mit dem Studium angefangen hat, ein Jahr in Irland. Das war eine tolle Erfahrung für sie und sie konnte ihr englisch auch gleich aufbessern. Außerdem hat sie in Irland eine Idee dafür bekommen was sie studieren will. Ich finde vorher im Ausland zu sein ist viel besser.

FSJ/Arbeiten/Ausland

Ist gut um mal ein bisschen von der Schule weg zu kommen und sich zu orientieren. Ich hab meines in einer Grundschule gemacht und hatte dabei enorm viel Spaß.

Allerdings kann ich ein FSJ beim Deutschen Roten Kreuz nicht empfehlen. Die FSJler die ich kennen gelernt habe und dort ihr FSJ gemacht haben waren extrem unglücklich. Die mussten irgendwie Schichtarbeit machen und wurden gnadenlos ausgenutzt. Ist icht unbedingt jedermanns Sache.

FSJ/Arbeiten/Ausland

Wenn man weitere Erfahrungen sammelt ist das nie schlecht! Wenn man sich bei dem Studiengang/ Ausbildung noch unsicher ist, kann man so die Möglichkeit erlangen, das Berufsbild für eine lange Zeit kennen zu lernen. Je nachdem wie lange das Studium geht usw. würde ich mich eher dagegen entscheiden, um so "schnell" wie möglich Arbeiten zu können;)

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche, eigene Erfahrung, mein Leben
Sonstiges

Kommt ganz darauf an.

Wenn Du genau weißt, was Du studieren willst und auch sofort einen Studienplatz bekommst, dann studiere sofort.

Sonst wäre ein FSJ/FÖJ, ein Bundesfreiwilligendienst, oder Arbeit eine Überlegung wert.

Was möchtest Du wissen?