Die Zeit vergeht so schnell! :-(

7 Antworten

man kann die Zeit rein physikalisch nur langsamer vergehen lassen indem an sich sehr sehr schnell bewegt. je schneller man sich bewegt zb in einem sehr schnellen Raumschif oder auch Flugzeug um so langsamer vergeht die Zeit. siehe mal Zwillingsparadoxon. im Alltag kommt es einem natürlich nur so vor als ob die Zeit schnellerbzw langsamer vergeht. du solltest einfach jeden Moment genießen.

Das liegt daran, weil man als Kind so viel Neues ständig erlebt. Außerdem hat man noch viel Zeit. Man muss als Kind nicht arbeiten oder sich um etwas sorgen, für das man Verantwortung hat.

Regelmäßigkeiten lassen die Zeit schneller vergehen. Wenn man sich zurückerinnert, fällt einem nichts besonderes ein, was man in dieser Zeit gemacht hat. Deswegen kommt es einem so vor, als wäre die Zeit wie im Fluge vergangen.

Je älter man wird, desto besser wird auch der Überblick. Man kann besser planen. Als Kind weiß man nur, dass irgendwann einmal Weihnachten kommt. Als Erwachsener weiß man genau, dann und dann ist Weihnachten, dann und dann hat der Geburtstag usw.

"Ich finde das nämlich ziemlich schade, dass alles immer schneller vorbei ist! :/"

Das betrifft dann aber auch die unangenehmen Dinge des Lebens - insofern...

Der biologische Schrittmacher (unsere innere Uhr) ist emotionsabhängig. Als Kind hatte man noch diese ständig hin- und hergerissene naive Neugierde. Im Laufe der Zeit wird man ein sogenannter Erwachsener. Dann hat man so gut wie alles kennengelernt und andere Dinge werden interessanter. Speziell hinterfragt man viele für sich nachteilige Dinge und erlangt einen gewissen aber (leider) auch realistischen Pessivismus. Man wird immer weniger detailorientiert und hat dieses kindliche Wissenwollen mehr oder weniger abgestreift. Ja man ist teilweise sogar eingebildet geworden (Was bleibt einem auch anderes übrig - denn gebildete Menschen gab es aufgrund der mittlerweile so vielen Fachgebiete höchstens noch bis 1900^^)

Diese scheinbar anstrebsame erwachsene Welt bietet nicht zu unterschätzende Nachteile. Unter anderem den, dass man das Gefühl hat, man hätte immer weniger Zeit und das Alter rückt unausweichlich immer schneller näher. Wohl denen, die frei weg von der Leber einfach so behaupten können, dass sie noch ein Kind geblieben sind und versuchen auch so zu leben :)

Im Song "Lila Pause" von STATION 17 stellt DJ Koze in einer erfrischend kindlichen Naivität Fragen über die Zeit... :)

http://www.youtube.com/watch?v=ORxhs1WPSGY

Die Zeit vergeht ... ganz ohne unser Zutun ... und je weniger Lebenzeit dem Menschen laut Statistik noch verbleibt, umso eher entsteht der Eindruck, dass die Zeit zu rasch vergeht.

Wie wir alle wissen - vergeht die Zeit - messbar (!) immer gleich rasch. Und wie wir ebenfalls alle wissen können Minuten in speziellen Situationen (denke doch nur mal an den Zahnarzt ) zu Ewigkeiten werden.

Die Uhr kannst du anhalten, die jedoch Zeit nicht ... aber ... es hilft 100 Prozent, wenn du dich bei allem was du tust auf das Hier und das Jetzt konzentrierst. Denn JETZT in diesem Augenblick - lebst du - ob du im nächsten Moment auch noch lebst, das kannst du (und niemand anderer) nicht wissen ... daher nütze den Tag ... nütze die Stunde oder

Carpe diem

Bei mir ist es so, dass die Zeit so schnell vergeht wenn ich mich amüsiere, wenn ich mich langweile und auf die Uhr gucke (z.B. In der schule) vergeht die Zeit so langsam.

Was möchtest Du wissen?