Die Katze von unseren Nachbarn Jagd unsere Kaninchen was können wir dagegen machen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi,

warum lässt Du denn die Kaninchen in unsicherem Gebiet laufen? Da draußen sind nicht nur Feinde wie Katzen, sondern auch Füchse, Marder, Hunde, Greifvögel die sich mit vergnügen ein so leicht zu erbeutendes Mittagessen holen... Ich finde das arg verantwortungslos! -.-

Zudem, jedes Mal wenn die Katze die Kaninchen jagt stehen die Kleinen unter enormen Stress, unter Todesangst, was Du ihnen nicht antun solltest!

Daher, wenn man kein sicheres Gehege hat dann kann man Kaninchen halt nicht draußen laufen lassen...

Dagegen machen kannst Du nicht viel. Was die Katze da macht ist nur natürlich. Du bist in der Verantwortung Deine Kaninchen zu schützen und nicht der Nachbar dagegen was zu unternehmen.

Lass die Kaninchen diese eine Woche wie euer Gehege noch dauert da wo sie sind. Außer natürlich das ist ein Käfig oder 0/8/15 Stall, dann müsst ihr sie irgendwoe in der Wohnung laufen lassen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baut einen katzensicheren Auslauf für eure Kaninchen (ihr seid ja schon dabei :-)
Es gibt ja nicht nur die Nachbarskatze. Selbst wenn die Besitzer sie ab sofort einsperren würden, würde sofort eine andere das Revier übernehmen.
Und dann gibt es auch noch Hunde, die auch mal in den Garten einbrechen können. Den Draht also 50 cm tief einbuddeln und noch 20 cm nach innen umlegen. Dann können die Kaninchen sich nicht rausbuddeln und Hunde sich nicht reinbuddeln.

Nicht vergessen auch nach oben Draht zu spannen. Hunde können recht hoch springen, wenn sie irgendwo unbedingt rein wollen. Und auch Raubvögel mögen Kaninchenbraten.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will jetzt ja nicht gemein sein und gegen die Natur der Katze sprechen. Fakt ist, die Katze befindet sich auf meinem Grundstück um ein Kaninchen zu reißen. Mein Kaninchen begibt sich auch nicht auf das Grundstück meiner Nachbarn um dort die Kirschbäume anzufressen. Macht mein Kaninchen das doch, bin ich ihm schadensersatzpflichtig. Er muss sicherstellen, dass seine Katze mein Grundstück nicht betritt und ich muss sicherstellen dass nicht meine Kaninchen sein Grundstück betreten. Da gerade die Katze meines Nachbarn eines der beiden Kaninchen meiner Tochter gerissen hat, muss ich ziemlich stinkig auf die rechtliche Situation hinweisen. 

Unter den Begriff der Sache fallen nicht nur körperliche Gegenstände, sondern auch Tiere, bei denen aber auch das § 17 Tierschutzgesetz zu beachten ist. 

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Ich weiß, der Vorsatz fehlt. Somit haben wir keine Straftat. Trotzdem ist mein Nachbar mir gegenüber zum Schadensersatz verpflichtet.

Bei Vermögensschaden kann der Geschädigte hingegen bei Verletzung seiner Person oder Beschädigung einer Sache statt Naturalherstellung Ersatz in Geld verlangen (§ 249 Abs. 2, S. 1 BGB)

Ich musste das jetzt mal schreiben, weil alle so tun, als ob man das Naturell der Katze zu seinen ungunsten hinnehmen müsste. Hier sind zwei gegensätzliche Interessen vertreten, wobei der eine den anderen akzeptieren muss. Jedoch nicht auf meinem Grundstück, wenn dadurch meine Interessen vernachlässigt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verjage die Katze, notfalls mit einem Gartenschlauch.

Oder noch besser, bau Deinen Kaninchen einen geschützten Auslauf, mit Drahtdeckel.

Dann kommt die Katze nicht mehr an die Kaninchen. Achte darauf, dass alles gross genug ist und die Kaninchen sich auch bewegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kaninchen entsprechend schützen. 

Sorgt dafür das die Katze nicht in den Auslauf/Gehege kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KathBeba 22.04.2016, 08:43

Wir bauen gerade ein neuen Stall das dauert aber noch Ca 1 woche

0
Caila 22.04.2016, 08:46
@KathBeba

Dann müßt ihr in der Zeit eine Übergangslösung finden.  Kein Auslauf oder Wache schieben.

3
monara1988 22.04.2016, 11:08
@Caila
 Kein Auslauf 

genau das sollte man machen wenn man Kaninchen nicht aureichend vor Feinden schützen kann! ;)

1

Nichts. Es ist naturgegeben, daß Katzen Jagd auch auf Kaninchen machen. Du könntest mit den Nachbarn reden und versuchen, eine Regelung zu treffen: An geraden Tagen haben die Katzen Freigang, an ungeraden Tagen dürfen die Kaninchen in den Garten. Aber es ist fraglich, ob da eine Einigung zu erzielen ist. Im Zweifelsfall baust Du einen Käfig für Deine Kaninchen - ein gutes, ausbruchssicheres Gefängnis sollte dann auch in der Lage sein, Einbrechern keine Chance zu geben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KathBeba 22.04.2016, 08:48

Unsere Kaninchen leben durchgehend draußen und früher hat die Katze sie auch nicht gejagt nur seit dem wir ein neues junges (1,5 Jahre) bekommen habe 

0

Nichts, außer schneller bauen und Kaninchen  drin lassen

Katuen sind rraubtier,Kaninchen beute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Katze verscheuchen, wenn sie das tut.

Und ja nicht zu zimperlich sein.

Aber nur verscheuchen, auf keinen Fall handgreiflich werden!!

Die Katze muss einfach lernen, dass sowas nicht geht.

Natürlich die Kanninchen auch beschützen und versuchen einzufangen, wenn sie gejagt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KathBeba 22.04.2016, 08:46

Wir sind nur leider nicht durchgehend zuhause aber danke für den tipp

1
BlauerSitzsack 22.04.2016, 08:47
@KathBeba

Das ist natürlich schlecht...

Letzte Möglichkeit, Kanninchen einsperren, aber das ist ja auch Tierquälerei.. :/

0
monara1988 22.04.2016, 11:12
Natürlich die Kanninchen auch beschützen 

Man kann Kaninchen nicht wirklich Feinden wie Katzen schützen da die viel zu flink und schnell sind

und versuchen einzufangen, wenn sie gejagt werden.

Na super, dann ist in dem Moment nicht nur die Katze (Der Feind) hinter ihnen her sondern auch noch der Mensch (im Grund auch ihr Feind).

= = =

Man lässt Kaninchen einfach nicht ungesichert laufen; so einfach ist das! ;)

5
BlauerSitzsack 22.04.2016, 19:18
@monara1988

Das stimmt, aber in dem Moment muss man ja irgendwas machen.

Also falls sie schon gejagt werden, es ging ja auch darum.

0

- Pfeffer/Kaffeesatz ausstreuen
- Verpi*-Dich-Pflanze (Harfenstrauch)
- elektronischer Katzenschreck
- Katzengranulat

Das sind alles Möglichkeiten um Katzen fern zu halten, aber da müsstest Du etwas recherchieren, ob dies nicht auch von Kaninchen als unangenehm empfunden wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls die Katze mal ein Kaninchen töten sollte, verlange Entschädigung, wenn dein Nachbar Anstand hat wird er dich entschädigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlauerSitzsack 22.04.2016, 08:42

Soweit sollte es aber erst gar nicht kommen!!!!!

0
KathBeba 22.04.2016, 08:45

Die Katze hat schon die wildlebenden Kaninchen getötet und da jetzt keins mehr da ist geht sie jetzt auf unsere beiden 

0
monara1988 22.04.2016, 11:10

Da gibt es keine Entschädigung!
Denn die Katze ist nur ihrem natürlichen Jagdtrieb nachgegangen und die Kaninchen werden nicht korrekt (sicheres Gehege) gehalten! Da bekommt die FS garnichts, da sie selbst schuld wäre; sie hätte ihre Tiere absichern müssen so wie es jeder vernünftige Mensch macht!

1

Was möchtest Du wissen?