Deutsch-Chinesische Beziehung...?

7 Antworten

Hab mir nummer 3 und 4 auch schon oft gedacht das klingt jetzt vielleicht noch absurder aber denke das deutsche männer mehr selbstbewustsein bei denen haben und so nh chinesische frau nicht soviele erwartungen hat und leichter zufriedenzustellend sind oder etwas sexuelles?

Das ist doch purer Rassismus. Wieso stellt man sich sonst die Frage? Ist es so unverständlich, dass Menschen, die aus anderen Ländern kommen, eine Beziehung mit Deutschen haben? Oder speziell, weil diese Männer viel schlechter aussahen als ihre asiatischen Frauen (älter, dicker usw). Heutzutage ist es doch nichts ungewöhnliches mehr, dass Leute aus unterschiedlichen Ländern zusammen kommen? Globalisierung usw.? Die aufgestellten Thesen sind absolut rassistisch und völlig daneben. Trifft sicher nicht auf die meisten Beziehungen zu...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Ich sehe so oft chinesische und thailändische Frauen mit deutschen Männern."

Kontrollierst Du deren Pässe oder woher hast Du Dein "Wissen"?

"Ich frage mich wieso das so ist"

Warum; geht Dich einen feuchten Dreck an!

"1.Wenn Chinesische Frauen auf blonde Haare und blauen Augen stehen, wieso hat keiner von den Männern welches?"

Meines Wissens gibt´s ´ne Menge Deutsche ohne blonde Haare und blaue Augen.

"2.Die Chinesinnen lassen sich auf einen deutschen Mann ein wegen des Geldes."

Da gibt´s auch jede Menge andere Frauen, die das als Grund haben, wieso sollten Chinesinnen hierauf ein Monopol haben?

3.Die deutschen Männer stehen auf ihre kindliche Figur, "potenzielle Pädophile".

Und was hätte das mit den Chinesinnen zu tun? Ferner verwechselt Du Begrifflichkeiten. Fremdwörter sollte man nur benutzen, wenn man deren Sinn kennt. Was Du hier meinst ist eher Neoteny.

"4.die deutschen Männer sehen Chinesinnen bzw Asiatinnen als Sexspielzeug, weil man oft hört das sie "eng" seien."

Und auch hier, was hätte das mit den Chinesinnen zu tun?

Du verbreitest nur dumme Gerüchte und negierst den freien Willen der jeweiligen weiblichen Partner. Da Du dies an der Ethnie festmachst, nennt man das Rassismus.

Mein Tipp: Wieso andere Menschen zusammen sind, geht Dich überhaupt nichts an. Pack Deine Blockwart-Manier in die Rumpelkiste und kümmere Dich um DEINE Angelegenheiten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wieso so aggressiv?
War eine ganz normale Frage, vielleicht etwas direkter als andere.
Ich wollte dir nicht zu nahe treten, vielleicht ist dein Asiatinnen Fetisch nicht so ausgeprägt wie bei all den andern deutschen Männer.
Wahrscheinlich hattest du sogar selber ne Thailändische Frau, scheinst dich sehr damit auszukennen.
Wie gesagt, finde ich diese Art von Beziehungen unehrlich, beide Partner beuten sich gegenseitig aus.
Der deutsche Mann genießt ihren Körper und die Sexfantasien und die Thai das Geld um die Familie im Dorf zu unterstützen, eine andere Art der Prostitution.

0
@TsuY0shio

Und noch mal. Dein unterstelltes Beziehungskonzept hat nichts mit der Herkunft der Partner zu tun. Meinst Du Melania Trump hat den Donald geheiratet, weil der so einen tollen Charakter hat? Nach deiner Definition dürfte wohl ein großer Teil der Ehen eine "andere Art der Prostitution" sein.

Ein stabile Beziehung beruht auf Geben und Nehmen. Das hat nur was mit Ausbeutung zu tun, wenn einer davon keine andere Wahl hat. Zu einer Ehe gehören aber eben immer noch zwei die JA sagen. Ich kenne zwar Dein Alter nicht, aus deinen Worten spricht aber eine ziemliche Unreife.

Das es bei binationalen Ehen ein gewisses Machtgefälle gibt ist zwar leider wahr, dass liegt aber an der Gesetzgebung, welche den ausländischen Partner i.d.R. benachteiligt. Das ließe sich aber ändern, nur will das keiner und damit meine ich am wenigsten die dt. Ehepartner, die haben nämlich selber genug Probleme mit der gesetzgeberischen Diskriminierung.

Zum Schluss noch einmal mein Rat. Wenn zwei erwachsene Menschen auf freiwilliger Basis zusammenleben, geht Dich das nichts an. Was kümmerst es Dich? Spricht da der "Futterneid"?

0
@TsuY0shio

PS: Speziell man noch was zu dem Satz: "Der deutsche Mann genießt ihren Körper und die Sexfantasien und die Thai das Geld um die Familie im Dorf zu unterstützen, eine andere Art der Prostitution."

Was ist bei Dir kaputt?

  1. Beim Sex ist es normal den Körper des Partner und die Nähe bzw. Intimität zu genießen. Darum ist Sex auch so toll.
  2. Was zum Teufel meinst Du mit "Sexfantasien"? Asiatische Frauen sind nicht anders als jede andere Frau. Glaubst Du die haben irgendeine geheime Superspezialtechnik drauf? Du scheinst Dein "Wissen" wohl aus Pornos zu beziehen.
  3. In den meisten Ländern Asiens ist eine Sozialversicherung (Rente, Krankheit) entweder sehr teuer oder gar nicht vorhanden. Es ist dort die Aufgabe der Kinder sich um Ihre Eltern zu kümmern. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Im Allgemeinen schaffen die Frauen das auch ohne dt. Hilfe sehr gut. Auch asiatische Frauen wissen was Arbeit ist.
  4. Wenn der dt. Mann dann bei der Unterstützung hilft, liegt das in erster Linie daran, das die Erfahrung und das Wissen der Frauen aus Ihrem Arbeitsleben von der dt. Bürokratie und Wirtschaft entwertet wird. Die können gute Qualifikation haben, i.d.R. wird die in DE kaum anerkannt.
0

ziffer 2 kommt der wahrheit ziemlich nahe, ist aber bei weitem nicht der alleinige grund. alles andere ist (sorry) stammtisch-geschwätz und eher blödsinn.

es gibt viele agenturen, die heiratswillige südost-asiatinnen an europäische/deutsche männer vermitteln. und da wir europäische langnasen für die asiaten eben genau so exotisch aussehen, fällt eine glatze oder ein bierbauch nicht großartig ins gewicht.

für viele männer mit macho-allüren kommt die traditionelle haltung der ost-asiatinnen entgegen, die in ihrer kultur ähnlich wie in arabischen ländern als "dienerin des mannes" erzogen werden, wobei das aber auch nicht pauschal behauptet werden kann.

Vielleicht ja auch einfach nur weil sie einander mehr oder weniger zufällig kennenlernten und einander lieben.

Wenn man einander liebt ist es egal wie jemand aussieht oder woher jemand kommt

Was möchtest Du wissen?