destilliertes Wasser... Ja oder Nein?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

  • Man/frau sollte immer im Auge behalten, was denn das Wasser tun soll?
  • In dem Fall die Scheibe reinigen und im Winter nicht einfrieren: Also Reinigungsmittel + Frostschutz.

Gibt es als Konzentrat fertig zu kaufen, das Ganze verdünnen mit normalem Leitungswasser ... und fertig!

Und alles, was hier so geschrieben wird über Entmineralisierung und Verkalkung ... und was alles wo kaputt gehen kann ... vergesst es.

Bitte, lasst die Kirche im Dorf und macht nicht alles zu kompliziert im Leben.

LG Bernd

BTW: Und wer keine Fertigprodukte mag, kann Zitronensaft als Reinigungsmittel dem Wasser beigeben und etwas Alkohol oder Brennspritus gegen das Einfrieren.

die handelüblichen Zusätze  an reinigern enthalten idR entkalkende und reinigende Zusätze. dann kann man wenn vorhanden entweder regenwasser ( das jedoch gefiltert werden sollte)  oder normales leitungswasser .  Ich verwende seit Jahren weil genügend vorhanden  Regenwasser  mit den üblichen  Zusätzen.

 Für Allergiker sollte insbesondere ein Reinigungszusatz ohne die verschiedenen Beimischungen  benutzt werden auf das der Alergiker im Individuellen Einzelfall reagiert.

Joachim

Da kannst du ruhig Leitungswasser nehmen. Destilliertes Wasser ist übertrieben und hat keine Notwendigkeit. Allerhöchstens könntest du demineralisiertes Wasser nehmen, wenn du in einem sehr kalkhaltigen Wassergebiet wohnst.

Aber Leitungswasser reicht im Normalfall dicke. Und natürlich ein bisschen Scheibenreiniger dazu tun.

Was möchtest Du wissen?