Dein bester Lehrer ist dein letzter Fehler?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit "letzter Fehler" ist nicht der letzte gemeint, den du überhaupt machen kannst, sondern der letzte von denen, die du schon gemacht hast. Und an den wirst du dich gut erinnern, so dass er dich wie ein Lehrer (ist hier eine Metapher) etwas gelehrt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du aus deinen Fehlern lernen solltest, sie deine Lehrer sind. Sprichwörter und geflügelte Worte leben davon, dass sie eine gewisse Unklarheit enthalten, die du mit eigenen Interpretationen füllen kannst. Mitr selber kam dieser Satz vorher noch nie vor die Augen. Vielleicht ist er aus einer anderen Sprache und für das Deutsche zudem schlecht übersetzt?

Beispiel: "Der Beste Lehrer ist dein letzter Fehler" sieht ähnlich aus, ist aber allein durch ein anderes Wort viel besser und weniger personenbezogen, klingt aber eher nach einem Motto denn nach einem Sprichwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
4ssec67 08.01.2016, 16:52

Gleichzeitig heißt das auch, dass man aus seinen Fehlern am allerbesten lernt. macht man also was falsch, so muss man positiv daran sehen, dass es beim nächsten Mal richtig ist. Mit dem letzten Fehler, den man macht wäre man damit perfekt.

0

Meist neigen wir dazu, die Schuld für unsere Fehlern anderen zuzuschieben oder sie zu entschuldigen. Wir können aber von ihnen lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag den Spruch nicht. Weil viele den Spruch daher interpretieren das dein Lehrer nichts kann.

Wenn man den Spruch aber richtig interpretiert dann bedeutet er das man das was man bei seinem besten Lehrer gelernt hat in Frage stellt. Das man da anfängt selber über die Sachen nachzudenken.

Jeder Wissenschaftler der neue Erkenntnisse erreichen will muss sich von dem lörsen was seine Lehrer im beigebracht haben. Du musst selber deine Weg gehen und neue Erkentnisse erleben. Das kann dir dir aber nie ein Lehrer geben.

Verachte aber nie deinen Lehrer, weil er ist derjenige der dich bis zu dem Punkt bringt.

Ich selbst habe in den 80er Jahren eine Ingenieurarbeit geschrieben. Und mein alter Mathe-Dozent, Funker aus dem OKH, einer der beiden Funker der 1945 die Kapitulstion gefunkt habe. Er hat mir dabei geholfen die Arbeit zu schaffen und er war anderseits begeistert was ich aus dem Rechener machen konnte.

Er hat zwei Sprüche gemacht die ich heute noch achte und die immer noch Berechtigung habe.

"Ein Rechner ist nur so intelligent wie der Mensch der davor sitzt" und "Ein Rechner ist ein Idiot mit ganz speziellen Eigenschaften"

Du sollst besser werden wie dein Lehrer. Ich kann dir aber nur sagen "Vergesse nie deinen Lehrer"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fontanefan 09.01.2016, 10:03

Offenkundig ein Missverständnis. Der Spruch bedeutet sicher nur, dass man aus Fehlern lernen kann und soll. 

Freilich müsste es sinnvoll umgestellt werden: Dein letzter Fehler ist dein bester Lehrer. 

0

Das ist wieder typisch falsche Grammatik. Gemäß der deutschen Rechtschreibung sind Sätze überlicherweise in der folgenden Form zu formulieren: Subjekt, Prädikat, Objekt. Wenn man nun den Ausspruch in die richtige Reihenfolge bringt, ist auf einmal selbsterklärend:

Nämlich: Dein letzter Fehler (Subjekt, wer oder was?) ist (Prädikat) Dein bester Lehrer (Objekt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Fehlern lernt man, sollte man zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinngemäß sage ich immer: "Erfahrung ist die Summe aller Niederlagen".

Es sagt dass man aus Fehlern lernt, das stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus Fehlern wird man klug ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?