Was bedeutet dieses Sprichwort?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Zitat stammt aus einer Zeit, in der wir in Deutschland noch eine Agrargesellschaft waren.

D.h.: Auf den Bauernhöfen saß auch das Gesinde (Knechte, Mägde) mit am Tisch, wo man oft (jeder hatte als Besteck nur einen Löffel) aus einem einzigen Topf schöpfte.

Derjenige, der den längsten Löffel hatte, bekam auch das Meiste ab.

Sinnbildlich übertragen auf den Teufel:

Wer gegen Satan (und seine Verführungen) gewappnet sein will, muß sich warm anziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Der Ursprung liegt bestimmt im Mittelalter, als der Glaube an den Teufel noch allgegenwärtig war. Die Bedeutung ist einfach: Wenn du mit jemandem der so gewitzt/böse/unglaubwürdig ist (wie der Teufel), essen (ein Geschäft abschliessen) möchtest, solltest du dich nicht auf zu viel Nähe (langer Löffel) einlassen, sprich: Ihm nicht alles glauben was er sagt!" http://www.cosmiq.de/qa/show/1337376/Wer-mit-dem-Teufel-essen-will-braucht-einen-langen-Loeffel/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch, der mit dem Teufel Frühstücken will, der ist gnz weit weg vom Teufel, weil er immer lieb war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du dich auf etwas Riskantes einlässt, dann sei verdammt vorsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass der Teufel listig ist und wenn du was bekommen willst musst du ihn überlisten, also "besser" als er sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der muss schon in der nacht wissen,was er tun wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man muß "gewitzt" sein, um ihn auszutricksen

in der hölle soll angeblich jeder eine eigene schüssel haben, aber nur einen sehr langen löffel. man ist also von den anderen in der runde abhängig, um satt zu werden

das könnten erklärungen dazu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?