Deckenlampe mit Dimmfunktion und 4 Drähten anschließen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kann sein, dass vorher eine Serienschaltung vorhanden war, also dass du dort 1 Lampe anschließen konntest, aber z.B. 2 von 4 Leuchtmittel getrennt schalten konntest.

Wenn dies so ist, dann kannst du einen der Adern mit einer Klemme versehen und liegen lassen, aber das solltest du vorher mit einem Elektriker vor Ort abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vor allem in Altbauten darf man sich nicht auf die Farben der Drähte verlassen, da hab ich schon abenteuerliche Sachen erlebt. Auf jeden Fall das vordere abisolierte Stückchen des nicht benötigten schwarzen Drahts abzwicken und das Ende mit Isolierband gut isolieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall darfst Du den schwarzen Draht mit anderen zusammenfügen. Schwarz ist nicht die Farbe des Nullleiters! Die Farbe des Nulleiters ist blau. Grüngelb ist der Schutzleiter - vorausgesetzt die Farben wurden von einem Menschen mit Fachkenntnissen angeschlossen. (Nur in Wechsel- und Kreuzschaltungen kann es je nach Schalterstellungen anders sein.)

Auch dimmfähige LEDs sind nicht mit allen Dimmern kompatibel. LEDs benötigen aufgrund ihrer Technik sehr spezielle Dimmer.

Ich empfehle Dir aufgrund der Situation einen Elektriker zu bestellen. Das kostet zwar Geld, aber Du hast dann die Sicherheit, dass alles korrekt angeschlossen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tanzlikatz 15.03.2016, 10:11

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich fand es vor allem komisch, dass der zweite schwarze Draht keinen Strom hat. Man darf ihm also auch nicht mit dem ersten schwarzen zusammenfassen? 

Hm vielleicht bestelle ich dann wirklich einen Elektriker. 

Viele Grüße

0
Kuno33 15.03.2016, 10:14
@Tanzlikatz

Wenn Du genau weißt, wo er hingeht und dass das ohne Risiko ist, kannst Du ihn verbinden. Vielleicht war früher ein anderer Schalter da und die zweite Leitung war dazu da, zusätliche Lampen an- und auszuschalten. Aber bei Elektrizität sollte man sehr genau wissen, was man tut und ob es ohne Risiken ist. Es kann zu erehblichen Personenschäden und zu Bränden kommen.

1
Eichbaum1963 15.03.2016, 10:16

Nur in Wechsel- und Kreuzschaltungen kann es je nach Schalterstellungen anders sein.


Ja, z. B. der Grün-Gelbe als Korrespondierender - made by Elektromeister.

Ohne Worte...

0
Kuno33 15.03.2016, 10:28
@Eichbaum1963

Warum schreibst Du dann Worte?! Was hier vorliegt, weiß ja nun keiner so genau. Oder warst Du bei Tanzlikatz und hast es angesehen und gemessen?

0
Eichbaum1963 15.03.2016, 10:48
@Kuno33


Warum schreibst Du dann Worte?!

Weil das nur ein Beispiel von dem war, was ich schon zu sehen bekommen habe (nee, nicht bei @Tanzlikatz^^), welches hierzu passte. :D

Es war ja nicht auf deine Antwort bezogen.

0


Kann ich ihn mit der anderen Phase zusammenfassen oder gilt er dann als weiterer Nullleiter?  

Welchen Sinn sollte ein Zusammenfassen haben, wenn man die Funktion des ungenutzten Drahtes nicht kennt?  

An der stromführenden Ader mit angeschlossen, gäbe es bei eingeschalteter Lampe einen Rückstrom zum anderen Ende des Kabels, wo man nicht weiß, was dort angeschlossen ist. 

Am Null-Leiter angeschlossen, kann es Kurzschluss geben, falls der ungenutzte Draht irgendwo in einem Schalter (evtl. Serienschalter) aufläuft. 

Eine zweipolige Messung mit einem Duspol scheint dir ein Fremdwort zu sein. Daher gibt es nur eine sinnvolle Lösung: 

Vorderes Ende mit Isolierband zukleben und NICHT an der Lampe anschliessen.  

Gruß DER ELEKTRIKER


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Isolieren oder Klemme drauf. War möglicherweise für einen zweiten Stromkreis (Luster, Serienschalter)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist meistens so wenn unterm Lichtschalter noch eine Steckdose war. Mach eine Isolierklemme drauf. Aber nicht vergessen: Vorher Sicherung raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eichbaum1963 15.03.2016, 10:20

Wenn unter dem Lichtschalter noch eine Steckdose ist, benötigt man dennoch keine 2. Außenleiter(Phasen)-Ader beim Deckenauslass - die eigentlich nur bei einer Serienschaltung.

0
Spezialwidde 15.03.2016, 10:22
@Eichbaum1963

Kommt drauf an. Wenn du ne Wechselschaltung hast brauchst du auch eine Ader mehr. Ich weiß ja nicht was da so zusammengekabelt ist.

0
Eichbaum1963 15.03.2016, 10:44
@Spezialwidde

Klar, eine weitere Ader wird benötigt, allerdings wird und wurde eh meist ein 5-Ader Kabel von Abzweigdose zur Schalter-Steckdosenkombi gelegt - auch wenns nur ne Ausschaltung war. 4-Ader Kabel war meist teurer wie 5-Adriges.

Heute wird vermehrt mit Klemmschalterdosen gearbeitet - d. h. die Abzweigdose entfällt.

Aber deswegen wird und wurde keine 4. Ader im Deckenauslass benötigt.

Ich weiß ja nicht was da so zusammengekabelt ist

Ja, dass kann in der Tat abenteuerlich sein. ;)

0
Spezialwidde 15.03.2016, 10:51
@Eichbaum1963

Eben, heute ist das Stichwort ;-) Er redet von einem Altbau! Ich bin selber Besitzer eines solchen und entdecke wöchentlich elektrotechnische Meisterspezialtitäten...

0
Eichbaum1963 15.03.2016, 10:59
@Spezialwidde

Das mit dem "heute" war ja nur ne Anmerkung. ;)

und entdecke wöchentlich elektrotechnische Meisterspezialtitäten...

Dazu benötigts nicht mal nen Altbau, sondern, zumindest in einer hessischen Region^^, Häuser mit E-Installationsbaujahr bis Ende der 1980er Jahre - mindestens bis dahin.

Siehe meinen Kommentar unter @Kuno33's Antwort. ;)

0

den schwarzen daraht der überbliebt solltest du isolieren und einfach im anschlusskasten deiner lampe verstecken.

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?