Daten von der Festplatte anhand cmd auf einen USB kopieren?

6 Antworten

Hallo

wenn ich mit cmd auf der internen Festplatte C:/ bin wie komme ich dann auf den USB D:

Mit

cd D:

C:/Users/andro/Desktop/payload Zielort Ich weiß also nicht was ich bei "Zielort" eingeben muss

Der Zielort ist natürlich der Name des USB Sticks, so wie er in Windows angezeigt wird (z. Scandisk, Cruizer ect.) oder dessen Laufwerksbuchstaben (D:\ oder ähnliches)

Linuxhase

copy D:\Hallo.exe C:\Windows funktioniert leider nicht D ist mein USB und C meine Festplatte

0
@nikisport1

@nikisport1

copy D:\Hallo.exe C:\Windows funktioniert leider nicht

Damit kopierst Du eine Datei mit dem Namen Hallo.exe , welche auf D:\ liegt in das Verzeichnis Windows welches sich auf Laufwerk  C:\ befindet.

  • Wolltest Du das?
  • Ich habe Dich so verstanden das Du eine Datei von Deiner Festplatte auf einen USB-Stick kopieren wolltest!?

Dann wäre die richtige Syntax die folgende:

copy C:\Hallo.exe D:\

Wobei die Datei Hallo.exe natürlich im Wurzelverzeichnis von C:\ liegen müsste und nicht in einem tieferen Pfad des Laufwerks.

D ist mein USB und C meine Festplatte

Davon bin ich ausgegangen.

Linuxhase

1

Ich habe es einiger Maßen gelöst der 1. Fehler war der das ich am USB die Datei Hallo.exe genannt habe. Das .exe hätte ich nicht am Namen dranhängen dürfen. Nun kommt nur Zugriff verweigert die Hallo Datei liegt im root Verzeichnis

0
@nikisport1

@nikisport1

1. Fehler war der das ich am USB die Datei Hallo.exe genannt habe

Wie soll man denn den Satz (ist das überhaupt einer?!) verstehen, Du bringst ja alles durcheinander. Der Rest ist fast genauso Mist :-(

Linuxhase

1

okay ich versuche mich besser auszudrücken... Als Fehler stand das die Datei nicht gefunden wurde... woraufhin ich nochmals zur Hallo.exe geschaut wo ich einen Rechtschreibfehler endetckt habe. Nun kommt bei copy D:\Hallo.exe C:\Windows Zugriff verweigert und ja es ging eigentlich von Anfang darum das ich vom USB eine Datei per cmd auf die Festplatte kopiere

0
@nikisport1

@nikisport1

Als Fehler stand das die Datei nicht gefunden wurde.

Entweder stimmt der Pfad nicht oder der Dateiname oder sogar beides.

woraufhin ich nochmals zur Hallo.exe geschaut

  • Das ist mindestens ein unvollständiger Satz der so richtiger wäre:

woraufhin ich mir nochmals die -zur- Hallo.exe angeschaut habe.

wo ich einen Rechtschreibfehler endetckt habe

Die Rechtschreibung ist völlig egal

Du kannst eine House.exe haben oder eine Haus.exe oder auch eine huas.exe , das interessiert nicht. Nur musst Du logischerweise in dem Kommando den exakt gleichen Namen angeben den die Datei tatsächlich hat.

Rechtschreibung != richtiger Dateiname

Nun kommt bei copy D:\Hallo.exe C:\Windows

Du versuchst eine Datei von dem USB-Speichergerät in das Systemverzeichnis von Windows zu kopieren.

C:\Windows Zugriff verweigert

Das man das nur als Administrator tun kann sollte aber klar sein.

es ging eigentlich von Anfang darum das ich vom USB eine Datei per cmd auf die Festplatte kopiere

ach wirklich?! -  In Deiner Fragebeschreibung schriebst Du:

möchte eine Datei von meiner Internen Festplatte auf einen USB Stick kopieren.

Du bist wohl nicht halb so klug wie es nötig wäre um solche Tools wie Rubberducky oder BashBunny zu verwenden. Lass es!

Linuxhase

0

WICHTIG: Da du sagtest du hast keine Rechte, CMD als Administrator ausführen!

(Start -> REchtsklick auf CMD -> "Als Administrator ausführen")Für diese Aktion musst du Administrator auf dem PC sein.

Als erstes musst du Wissen, welchen Buchstaben dein Stick hat.

wmic logicaldisk get deviceid, volumename

Danach siehst du den Buchstaben, ich nehme jetzt D:\ als Beispiel.

Um vom PC auf den Stick zu Kopieren:

copy "C:\Dateipfad" "D:\Dateipfad"

Anders herum, vom Stick auf den PC:

copy "D:\Dateipfad" "C:\Dateipfad"

Gruss

ok?... Wer an einem selbst ausführenden  Trojaner  arbeitet hat es nötig  zu fragen wie  man eine Datei per  Kommandozeile  kopiert?
erinnert  mich  irgendwie an  http://www.stophiphop.com/item/82-m4tr1x-trilogie-ein-hip-hop-hacker-schl%C3%A4gt-zu

Der ist  keine  wirkliche  Gefahr...also  kann  man das Geheimnis ruhig  lüften:
copy  "c:\mydir\myfile.bla" "d:\otherdir\myfile.bla"

Bevor noch  mehr  Fragen  kommen:    https://ss64.com/nt/

PS: Hab  gerade  mal Deine Fragen  durchgesehen.
Kali-Linux  RubberDucky  jetzt auch  noch der  Bunny...
Lernst Du es  denn nie ... Im  Mai  Hast Du die  eigene  Festplatte abgeschossen... gestern  hast Du auf dem Bunny rumgelöscht.
sieh doch ein...
Du  kannst das  nicht! Egal wie viel Kohle Du ausgibst...!

2

Ich weiß das es nicht beim erst mal funktioniert aber man muss halt wo anfangen und zu deiner Aussage ich wusste bereits das ich einfach copy c:\ d:\ eingeben kann es hat jedoch nicht funktioniert und deswegen habe ich diese App zum fragen genutzt. tu mir einen gefallen und sparen dir deine Beleidigenden Kommentare.

0
@nikisport1

Das  sind  keine  Beleidigungen sondern  Feststellungen.
Natürlich  muss  man irgendwo irgendwas anfangen ,
aber doch  nicht  mit einer Königsdisziplin  wie programmatische Infiltration .
Gewöhnlich öffnet  man einen  Editor
und screibt sein   erstes  kleines  Programm.
Batch  ist  am Einfachsten  (außer  for-Loops, da waren  die Entwickler gerade  besoffen)

echo Hallo Welt
pause


und speichert  das ganze  unter Hallo.bat

So  hat sogar Bill Gates  mal angefangen.

Hmmm?...ne der  hats erfunden

EOD
End of Discussion

0

Was möchtest Du wissen?