so ein Script hatte ich doch kürzlich... https://www.gutefrage.net/frage/per-batch-ein-fenster-oeffnen-und-fokussieren#answer-480379403

...und auch bei Dir bemängle ich ein falsches Programmkonzept.

Filezilla ist ein hervorragender FTP-client , wenn es darum geht interaktiv in einer hübschen GUI herumzuklicken. ...und nur dafür ist er gemacht.

Windows hat eine FTP-client an Bord der sich per Batch/Kommandozeile steuern lässt.

Wenn Du irgendwas per Batch automatisieren möchtest veabschiede Dich von der Welt der bunten "Klickfenster" . Im einfachsten Fall legt man für die Automatisierung von FTP einfach eine kleine Textdatei an, welche die automatisiert auszuführenden Kommandos beinhaltet.

autoFTP.txt

dlpuser
rNrKYTX9g7z3RgJRmxWuGHbeu
dir
bye

Aufruf in Batch/Console:

ftp -s:autoFTP.txt ftp.dlptest.com

Das ist ein ftp.dlptest.com ist ein Testserver zum herumprobieren. die Login Daten findest Du auf https://dlptest.com/ftp-test/ .

Natürlich kann man ein FTPScript auch dynamisch per Batch generieren.

demo.cmd

@echo off

set "ScriptName=FtpTest.txt"
set "ServerName=localhost" &rem localhost ist lediglich mein localer testserver, durch Deinen ersetzen
set "LoginName=Erzesel"
set "PassWord=p@sswort"


> "%ScriptName%" echo %LoginName%
>>"%ScriptName%" echo %PassWord%
>>"%ScriptName%" echo dir
>>"%ScriptName%" echo bye

ftp -s:%ScriptName% %ServerName%
pause
  • https://ss64.com/nt/ftp.html
  • https://learn.microsoft.com/de-de/windows-server/administration/windows-commands/ftp
  • https://www.serv-u.com/ftp-server-windows/commands
...zur Antwort

Erstmal im Voraus: Die Registry ist keine Spielwiese.

Lass auf jeden Fall die Finger von den Roots: HKEY_USERS und HKEY_CURRENT_CONFIG. Diese sollten der Verwaltung durch das System vorbehalten bleiben!!!!

HKEY_CLASSES_ROOT und HKEY_LOCAL_MACHINE sind nur sehr bedacht zu verwenden! Nicht umsonst benötigt der Zugriff auf Diese Adminrechte!

Bei den Adminrechten liegt auch der Knackpunkt.

Ich nehme an, Du führst deine Batch als Administrator aus. Beim ausführen (per Rechtsklick ...als Amin...) wird eine Batch jedoch nicht im aktuellen Verzeichnis des Nutzers ausgeführt, sondern in dem des Administrators. Weil dieser jedoch nicht eingeloggt ist (und nichts vom Nutzer weiß), hat er kein aktuelles Arbeitsverzeichnis und es wird das einzige direkt bekannte Verzeichnis verwendet (das von cmd.exe ist normalerweise C:\WINDOWS\system32).

und das "Unglück" nimmt seien Lauf. Weil die Batch nun in C:\WINDOWS\system32 ausgeführt wird und der vollePfad der Liste nicht angegeben wurde, gibts für den for/f-loop nichts zu lesen/verarbeiten...

Bei Batch, welche als Admin ausgeführt werden sollen, muss man entweder alle Dateien/Ordner als volle Absolute Pfade angeben oder den Ort an dem man relative Pfade verankert als Arbeitsverzeichnis festlegen. Für den Ort wo die Batch "wohnt" ist das:

cd /d  "%~dp0"
  • https://ss64.com/nt/syntax-args.html

demo.cmd

@echo off
chcp 65001 >nul

cd /d "%~dp0"
for /f "usebackq tokens=*" %%a in ("Liste.txt") do (
  reg delete "%%~a" 
)
pause

ein paar sinnvolle Korrekturen am Rande:

  • niemals "delims=" verwenden, wenn nicht zwingend führende Leerzeichen in gelesenen Zeilen zwingend erhalten werden sollen. Im Falle von Pfaden/Regkeys welche in Quotes verarbeitet werden, wären zufällige unerwünschte führende Leerzeichen fatal.
for /f "tokens=*" %%a in ("   c:\Pfad\blubb") do  echo guter pfad     : "%%~a" 
for /f "delims="  %%a in ("   c:\Pfad\blubb") do  echo schlechter Pfad: "%%~a"
  • usebackq erlaubt auch Dateinamen mit Leerzeichen (bei Deinem Namen kein Problem aber man kann sich auch schnell an schlechten Stil gewöhnen.)
  • auch ne Frage des Stils, das Alphabet beginnt mit a , das bemerkt man spätesten wenn man mehr als ein Token auswertet. dann könne die Buchstaben schnell knapp werden: https://www.gutefrage.net/frage/batch---mehrere-csv-dateien-in-einer-for-f-durchsuchen#answer-451081080 .
...zur Antwort

Mach Dir erstmal keinen Kopf bezüglich der verwaisten/beschädigten Attributeinträge.

Es kann durchaus vorkommen das chkdsk beim prüfen eines in Benutzung befindlichen Laufwerks nicht auf alle Einträge ungehindert zugreifen kann. Die genannten Fehler können auch auftreten, wenn eine Dateioperationen durch einen erzwungenen Reset , Stromausfall, Taskkill , Programmabsturz etc. nicht abgeschlossen wurden.

chkdsk Laufwerkbuchstabe: /f

... führt die Prüfung/Reparatur eines genutzten Laufwerks beim nächsten Systemstart aus.

Grund zur Sorge bezüglich der "Gesundheit" des Datenträgers , sollte es geben, wenn immer wieder dergleichen Fehler auftreten.

dann könnter eine Sektorreparatur Abhilfe schaffen (dauert unter Umständen etliche Stunden):

chkdsk Laufwerkbuchstabe: /f  /r

Die "Gesundheit" Deiner Laufwerke kannst Du mit CrystalDiskInfo überprüfen.

  • https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/
...zur Antwort

hole Dir Citra auf der Originalseite.

  • https://citra-emu.org/download/

...damit schließt Du eventuelle Viren aus.

Da es ohnehin keinen anderen derzeit in Entwicklung befindlichen 3DS-Emu gibt erübrigt sich die Suche nach Alternativen. (alles andere kannst Du als Fake oder Schadsoftware ansehen ...oder hoffnungslos veraltet)

Einem normal konfigurierten Rechner schadet der Emulator nicht. Da Emulatoren sehr viel Leistung seitens der Hardware benötigen, könnte ein übertaktetes System bis zum Limit ausgeschöpft werden. In dieser Beziehung könnte bei zu hohen Emulatoreinstellungen theoretisch die Hardware auf Dauer überlastet werden. ... aber nicht mehr als bei anderen Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf auch.

...zur Antwort

compiliert nicht...

  • erstmal sind die Typebezeichner großgeschrieben
  • kein Namespace angegeben
  • "10" hat mehr als einen Charakter ist also kein char sondern ein string
  • für die Verarbeitung von Strings muss die Bibliothek <strings> eingebunden werden
  • ein direkter typecast von string nach integer geht in C++ nicht
  • if muss kleingeschrieben werden
  • die if-Bedingung hat keinen Ausführungsblock
#include <iostream>
#include <string>
using namespace std;
int main() {
    string C ="10";
    int B =10;

    if (stoi(C)==B){
        std::cout << "true";
    }
    else{
        std::cout << "false";
    }
  return 0;
}

...so funktioniert es.

zum online Testen:

  • https://www.programiz.com/cpp-programming/online-compiler/
...zur Antwort

Hast Du dem Fenster auch Zeit gelassen sich zu öffnen bevor Du die Tasten sendest? (ansonsten sind die Tasten bereits durch bevor das Fenster aufgebaut ist. ) Zudem sollte vor jedem Block von zu sendenden Zeichen das entsprechende Fenster über seinen Titel aktiv gesetzt werden. Das klapp nicht mehr uneingeschränkt... dazu später....

demo. cmd

@echo off
  rem zur Demo:
  rem erzeuge  eine leere Textdatei 
(call)>"meine Datei.txt"
  rem öffne Diese im Notepad
start "" notepad "meine Datei.txt"
  rem Title des Zielfensters
set "WindowNameToActivate=meine Datei.txt - Editor"


  rem kleines JScript, welches in der Kommandozeile übergebene Zeichenfolgen  an ein  Fenster mit der zuvor festgelegten Überschrift sendet...
  rem .AppActivate  funktioniert (seit Vista) nur noch, wenn das Fenster bereits im fordergrund  ist!  
echo WScript.Sleep(10);var t='';for (var i = 0; i ^< WScript.Arguments.Length;i++){t=t+WScript.Arguments(i)} ;WshShell=new ActiveXObject("WScript.shell");WshShell.AppActivate('%WindowNameToActivate%');WshShell.Sendkeys(t) >"%temp%\sendkey.js"
  rem makro erzeugen (eleichtert den Aufruf)
set "sendKeys=cscript /nologo "%temp%\sendkey.js" "


  rem Wichtig!!! etwas Zeit zum öffnen geben
timeout 1 >nul


%sendKeys% "1|0|c|d|efghijklmnopqrstuvwxyz" {Enter} "blu mup" {Enter} mmahhhh murks
  rem weiterschreiben
%sendKeys% {Enter} "Weiter geht's"{Enter}
  rem mal ein paar Zeiln füllen damit wir  etwas "Fleisch"  zum Scrollen  bekommen
for /l %%a in (1,1,100) do  %sendKeys%  "%%a Mississippi" {Enter}
  rem 2 sekunden Luft holen...
timeout 2 >nul
%sendKeys% " " "...das war ein Space Weiter geht's"{Enter} 


  rem lass uns 5 mal Deine  PGUP-Taste senden
for /l %%a in (1,1,5) do %sendKeys% {PGUP}
  rem und  etwas  schreiben 
%sendKeys% "  Hallo ich habe  automatisch gescrolt"{Enter}
%sendKeys% " " "...das war ein Space Weiter geht's"{Enter} 


  rem Speichern? ( achtung in Batch  müssen %-Zeichen ,die als Textzeichen verwendet werden sollen, verdoppelt werden)
%sendKeys% %%{F4}
echo alles gesendet....
pause

Die Demo ist natürlich Spielerei. Kein vernünftiger Programmierer würde dergleichen tun. (kommt gleich nach rektaler Augenoperation)

vbs/js wird schon lange nicht mehr von Microsoft supported.

Seit dem hat sich das System weiterentwickelt. ...aber VBS ist geblieben, wie es der letzte Stand unter WinXP war. Das vieles nachwievor funktioniert grenzt fast an ein Wunder.

.AppActivate funktioniert nicht mehr uneingeschränkt...

Aber auch in Sprachen ist das fokussieren eines Fensters nicht unbedingt vom Erfolg gekrönt:

  • http://www.pinvoke.net/default.aspx/user32.SetForegroundwindow
  • https://shlomio.wordpress.com/2012/09/04/solved-setforegroundwindow-win32-api-not-always-works/
  • https://learn.microsoft.com/en-us/windows/win32/api/winuser/nf-winuser-setforegroundwindow#remarks

Wenn man nach showwindow not working sucht, kommt jede Menge Gejammer zum Vorschein. Tatsächlich sind das aber alles Anfänger mit irgendwelchen falschen Programmkonzepten.

Es gibt keinen wirklichen Grund ein fremdes Fenster in den Vordergrund zu holen. (Außer man kennt keine anderen Möglichkeiten , als mit sendkey ein fremdes GUI zu bedienen.) Mal davon abgesehen könnte zwischendurch ein anderer Prozess sich zwischendurch den Focus "schnappen" und dann gehen all die Tastendrücke ganz wo anders hin, was u.U. auch böse ins Auge gehen kann.

Also lass solche Pfrimelei.

Die meisten Installer verfügen über ein Kommandozeileninterface, damit Administratoren auch per Script eine Silentinstallation ausführen können.

...zur Antwort

eigentlich nicht direkt.

Du kannst bestenfalls in einer Variable einzelne Worte /Zeichen durch anderer Zeichen(ketten) ersetzen.

demo.cmd

@echo off
chcp 65001 >nul

set "MeinRawString=Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß."
 rem replace-Funktion in Batch:
echo %MeinRawString:Rumpelstilzchen=****%
pause
  • https://ss64.com/nt/syntax-replace.html

Unangenehm könnte die Sache werden, wenn es der auszutauschende String * oder = enthält

Leider hast Du nicht erwähnt in welchem Zusammenhang Du das benötigst. Wenn ich in meine magische Glaskugel schaue , dürfte Diese mir wohl sagen, das es um einen verdeckten Input geht. Ich klaue also mal bei mir selbst:

  • https://www.gutefrage.net/frage/batch-verdeckte-passwortabfrage-mit-user-name#answer-438335864

hiddenInput.cmd

@echo off
<nul set /p "=Gib den Nutzernamen ein :"
call :getStringHidden _User
echo Du hast "%_User%" eingegeben
echo:

<nul set /p "=Gib dein Passwort ein :"
call :getStringHidden _Passwort
echo Du hast "%_Passwort%" eingegeben
echo:
pause
exit /b

::: Subroutines ::::

:getStringHidden  %1=Variablename
set "_Accumulator="
:loop
for /f "tokens=2 delims=] skip=1" %%. in ('replace.exe ? . /u /w ^|find /n /v ""') do (set "Key=%%~.")
if "%Key%"=="" (
  set "%~1=%_Accumulator%"
  echo:
  exit /b
)
<nul set /p "=*"
set "_Accumulator=%_Accumulator%%Key%"
goto :loop
exit /b

Batch wird ziemlich schnell unangenehm, wenn die Aufgaben über das Starten von ein paar Programmen und einfache Textausgaben hinausgehen und man muss tief in die Trickkiste greifen.

Stecke nicht mehr allzuviel Energie in Batch. die Zukunft liegt in Powershell.

In Powershell ist die ganze Sache total simpel:

hiddenInput.ps1

 #sicherer input
$securedValue = Read-Host "Gib dein Passwort ein " -AsSecureString
 #sicheren Input in einen String umwandeln
$bstr = [System.Runtime.InteropServices.Marshal]::SecureStringToBSTR($securedValue)
$plainStr = [System.Runtime.InteropServices.Marshal]::PtrToStringAuto($bstr)
'Du hast "{0}" eingegeben' -f $plainStr 
pause

update:

Ich meine man kann in batch ja mit %username% den nutzernamen ausgeben. Jtz will ich das der nutzername nur in der richtigen Anzahl an "*" ausgegeben wird!

Damit kommt man in den Bereich wo Batch unangenehm wird. Batch hat keine Funktion um die Länge von Strings zu ermitteln und man muss Zaubern:

@echo off
chcp 65001 >nul
for /f "skip=1 delims=:" %%a in ('"(echo:%UserName%&echo:)|findstr /o $"') do  set /a "len=%%a-3"
for /l %%a in (1,1,%len%) do call set "replacement=%%replacement%%*"
echo %UserName%
echo %replacement%
pause

in Powershell:

'*'*($env:username.length)
...zur Antwort

Nein.

id, class -Bezeichner folgen forgegebenen Regeln:

  • müssen mit einem Buchstaben A..Z a..z beginnen
  • gefolgt von einer beliebigen Abfolge aus Buchstaben, Ziffern, Minus-, Unterstrich_, Doppelpunkt:,Punkt.
  • andere Zeichen sind nicht erlaubt.
  • IDs müssen zudem Eindeutig sein (nur einmalig in einer HTML-Seite definiert)
  • https://www.dofactory.com/html/id

Leerzeichen werden nicht erwähnt.

Warum möchtest Du Leerzeichen in einem Bezeichner verwenden? (Regeln sind Regeln)

... und haben gute Gründe zB. um Kollisionen mit der Syntax anderer Sprachen welche mit den Bezeichnern arbeiten zu vermeiden. In (fast) jeder Programmiersprache folgen Bezeichner/Variablen den oben genannten Regeln . Eine ID welche diese nicht befolgt würde in CSS oder JavaScript zu Fehlern führen. Neben CSS und Javascript auch andere Sprachen Remote-Schittstellen welche mit mit HTML-Ids/classes als Variablennamen interagieren. zB.Powershell, C#, Java, Python... Die mögen alle keine Leerzeichen...

...zur Antwort

Es wäre nicht schlecht gewesen wenn Du spezifiziert hättest um welche Programme es sich handelt.

Ein cmd/Batch-Fenster auf eine Skalierung von 80x25 zu zwingen geht nicht über den Kompatibilitätsmodus. Das macht man einfach zur Laufzeit mit dem mode-Befehl :

mode 80,25

Keine Ahnung was Du da herumwurstelst.

bezogen auf:

  • https://www.gutefrage.net/frage/windows-10-komilitaetsmodus-einmal-vorhanden-und-dann-wieder-nicht

Was willst du am Font herumschrauben? Die Fenstergröße der Console bezieht sich unabhängig vom Font immer auf die Anzahl von Spalten und Zeilen.

Du hattest nach einer Masterdatei gefragt wo all die Einstellungen zu Consolefenstern gespeichert sind... die Registry:

Bitte nicht Herumpfuschen! Die Registry ist kein Spielplatz! wenn Du da was kaputtmachst , ist Dein System kaputt

  • HKEY_CURRENT_USER\Console
  • HKEY_CURRENT_USER\Console\%SystemRoot%_system32_cmd.exe

Für eine Verknüpfung auf cmd.exe werden die Einstellungen in der .LNK-Datei gespeichert.

Was den Kompatibilitätsmodus angeht, so überschätzen die meisten Leute die Möglichleiten welche dieser bietet.

Der Kompatibilitätsmodus kann einige "alte" Registrypfade, Dateisystemstrukturen und Rückgabewerte von Systemvariablen simulieren. (Das heißt, er beatwortet Abfragen ob Dies oder Jenes Möglich ist positv, und wenn die anwendung sauber programmiert wurde läut die Anwendung auch) Er kann jedoch keine Grafikmodi herbeizaubern, welche in der aktuellen Systemversion nicht mehr vom Treiber bereitgestellt werden können. Ebenso scheitert der Kompatibilitätsmode wenn die Anwendung am System vorbei programmiert wurde (gerade im Bereich Grafik wurde früher sehr "unsauber" getrickst.

Wenn Du eine Uraltanwendung ausführen möchtest kommst Du meist nicht um Emulatoren wie DosBox oder Virtuelle Maschinen herum.

...zur Antwort

Führe die App, nach deren Beenden der Bitlockerzuriff gesperrt werden soll, in einer Batch aus.

in einer Batch werden Befehle/Apps brav nacheinander ausgeführt:

demo.cmd

@echo off
notepad
echo notepad wurde beendet
pause

ergo kannst Du das gleiche auch mit anderen Programmen und der Kommandozeile für die Bitlockersteuerung (manage-bde.exe) tun:

lockDriveAfter.cmd

@echo off
"DeineApp.exe"
manage-bde -lock D:
:: oder manage-bde -lock e: -ForceDismount
pause
  • https://kittmedia.com/2011/mit-bitlocker-ein-entsperrtes-laufwerk-wieder-sperren/
manage-bde -lock Volume {-ForceDismount|-fd}
                              [{-ComputerName|-cn} ComputerName]
                              [{-?|/?}] [{-Help|-h}]


Beschreibung:
    Verhindert den Zugriff auf durch BitLocker verschlüsselte Daten.
    Nach der Sperrung eines Datenvolumes kann die Sperre nur mit einer
    der Schlüsselschutzvorrichtungen auf dem Volume aufgehoben werden.
    Es werden keine Schlüsselschutzvorrichtungen gelöscht.


Parameterliste:
    Volume      Ein Laufwerkbuchstabe gefolgt von einem Doppelpunkt, ein
                Volume-GUID-Pfad oder ein eingebundenes Volume. Beispiel:
                "C:", \\?\Volume{26a21bda-a627-11d7-9931-806e6f6e6963}\
                oder "C:\EingebundenesVolume"
    -ForceDismount oder -fd
                Versucht, das Volume zu sperren, selbst wenn es momentan
                verwendet wird. Dadurch kann das Volume gesperrt werden,
                wenn Anwendungen nicht exklusiven Zugriff auf das Volume
                besitzen.
    -ComputerName oder -cn
                Wird auf einem anderen Computer ausgeführt. Beispiele:       "ComputerX", "127.0.0.1"
...zur Antwort

Ich hatte zu meiner CB-Funkzeit in den 90ern eine DV 27 Fibre (1,40 m) an der Heckklappe meines Kombi . Allerdings was das Ding ziemlich unpraktisch und musste während der Fahrt festgebunden werden. (zummindest hatte man "den Größten")

Es gibt auch handlichere Modell CB-Mobilantennen (ich liebte die GL-27) und welche für die ganz Harten https://www.mwf-service.com/shop/dv-27-l-edelstahl-mobilstrahler-kurzwelle-6m-cb-funk.html ...mit der Fährt man jedoch eher nicht spazieren 😅

...zur Antwort

type

demo.cmd

chcp 65001 >nul &rem wichtig  wenn Pfade Umlaute  enthalten könnten

for /F "tokens=1* delims=[]" %%a in ('type "demo.txt" ^| find /n /v ""') do echo %%a %%b
pause

Nur der Output eines Consolprogramms/Befehls kann an einen anderen Befehl gepiped (umgeleitet) werden ( Befehl | Befehl ).

Da Du auf der linken Seite der Pipe nur den Namen einer nicht ausführbaren Datei angibst, gibt es auch keinen Output, welcher an find weitergegeben werden kann!

Das ganze lässt sich lösen, indem du den Inhalt der Datei mit Type ausgibst und diesen via Pipe an find weiterleitest.

type "textdatei" | find "suchbegriff"

Ein for/f-loop in der vorliegenden form ist nur nötig, wenn Leerzeilen in einer Datei an den Body des For/f-Loops weitergeleitet werden sollen. for/f ignoriert gewöhnlich Leerzeilen. damit Leerzeilen nicht leer weitergegeben werden, schreibt man mit for /v /n "" eine Zeilennummer an den Anfang jeder Zeile (auch den Leeren) damit gibt es keine wirklich Leere Zeile mehr, welche gefressen werden könnte.

Wenn Du die Leerzeilen /Zeilennummern nicht benötigst würde auch

for /f "usebackq tokens=*" %%a in ("demo.txt") do echo %%a

...genügen.

Ich weis nicht was Du letztlich mit Deiner Datei vorhast und was in der Datei steht. Batch ist jedoch der denkbar schlechteste Partner, wenn es darum geht Text auszuwerten/zu verarbeiten.

Das ganze gewurstel mit irgendwelchen Tricks kannst Du umgehen indem Du auf PowerShell umsteigst.

Powershell liest Dateien wie sie sind:

gc 'demo.txt'

und wenn du unbedingt mitzählen willst:

gc 'demo.txt'|%{$i=0}{'Zeile:{0} Inhalt:{1}'-f (++$i),$_}

..oder /auch wenn's blöd wäre:

gc 'demo.txt'| find /v /n '""'
...zur Antwort

Die Welt ohne Atmosphäre: Wäre das Überleben möglich?

Guten Abend zusammen.

Mittlerweile leben 9,8 Milliarden Menschen auf der Erde. Mensch, Tiere, Pflanzen sind täglich davon abhängig, weil alles im Leben an einem Zyklus hängt und zusammen von einer Art "System" abhängig ist. Das Wetter.

Luft:

Die irdische Lufthülle sorgt auf unserem Planeten für ein insgesamt erträgliches Temperaturniveau. Wie kalt es wird ist abhängig von diversen anderen Situationen. Ohne unsere schützende Lufthülle sind die Vorgänge, welche die Temperatur am Erdboden bestimmen, recht überschaubar.

Sonne:

Die Sonne liefert Energie in Form kurzwelliger Strahlung. Davon werden von der recht dunklen Erdoberfläche nur etwa zehn Prozent wieder ins Weltall zurück reflektiert, der Rest erwärmt den Erdboden. Nun gibt die Erde ihrerseits Energie in Form von langwelliger Wärmestrahlung in den Weltraum ab, und zwar je mehr, desto höher ihre Temperatur ist.

Somit stellt sich eine Gleichgewichtstemperatur ein, bei der sich Ein- und Ausstrahlung gerade die Waage halten. Diese beträgt etwa minus zwei Grad falls etwa zehn Prozent der Sonnenstrahlung am Erdboden reflektiert werden. Bei solch einer tiefen Mitteltemperatur würden jedoch die Ozeane teilweise vereisen und dadurch heller werden. In der Folge würde auch der Anteil des ins Weltall zurück reflektierten Sonnenlichtes ansteigen und die Temperatur immer weiter absacken. Die Folge wäre noch mehr Eis, was die Reflektivität der Erdoberfläche, die sogenannte Albedo, noch weiter erhöhen und die Temperatur verringern würde. Bei einer Albedo von 30 Prozent wäre es minus 18 Grad kalt, wird die Hälfte der einfallenden Sonneneinstrahlung zurück gespiegelt, sogar etwa minus 35 Grad!

Prozesse in der Atmosphäre regeln jedoch die Temperatur am Erdboden aktuell auf durchschnittlich etwa 15 Grad. Denn über 80 Prozent der vom Erdboden abgegebenen Wärmestrahlung wird von Treibhausgasen, allem voran dem Wasserdampf, am Entweichen gehindert. Würde ausschließlich dieser Effekt wirksam sein, so betrüge die mittlere Temperatur am Erdboden etwa 160 Grad Celsius. Glücklicherweise behindert die Atmosphäre auch die einfallende Sonnenstrahlung, denn nur etwa die Hälfte kommt am Erdboden an. Jedoch würde sich die Erde unter Berücksichtigung dieses Effektes nur auf ungefähr 90 Grad abkühlen.

Erst das Wetter senkt die Temperatur auf unserem Heimatplaneten auf ein erträgliches Niveau. Denn durch aufsteigende Luftmassen, der sogenannten Konvektion, gelangen zusätzlich große Wärmemengen vom Erdboden in höhere Atmosphärenschichten und können aus dem Klimasystem entweichen, so dass derzeit weltweit eine mittlere Temperatur von ungefähr 15 Grad resultiert.

Eigene Meinung:

Eine Lebenswelt ohne Wetter wäre unvorstellbar für Menschen, Tiere und Pflanzen von dem "wir alle" abhängig sind. Sonne und Regen sind neben der Luft das wichtigste für unsere Nahrung.

| Frage 1: Könnten wir ohne Wetter/Ökosystem überleben?

| Frage 2: Wäre ein Leben ohne all das überhaupt möglich?

| Mit freundlichen Grüßen: Robin - TechBrain. :)

...zur Frage
| Nein wir könnten nicht ohne Wetter leben.

Wetter ist erstmal einfach nur termische Konvektion in einer Atmosphäre.

Ohne Atmosphäre kein Wetter. Im Umkehrschluss, wo's kein Wetter gibt keine Atmosphäre... Ohne Atmosphäre würde das Wasser ohnehin sofort verdampfen....

Selbst auf dem Mars mit einem Luftdruck von 0,00636 bar gibt es "Wetter".

Ich habe keine Ahnung woher Du die Zahlen für Deine Rechnung her hast? Ohne Atmosphäre wäre die Erde ein kalter Stein im All. Die auf der Tagseite von der Sonne eingestrahlte Energie würde nicht den Wärmeverlust unseres Planeten auf der Nachtzeit kompensieren.

Erst das Wetter senkt die Temperatur auf unserem Heimatplaneten auf ein erträgliches Niveau. 

Da Deine Rechnung falsch interpretierten Daten ausgeht, kannst Du nur zu diesen Fehlschluss kommen.

Tatsächlich sorgt die Zusammensetzung unserer Atmosphäre und die Konvektion für ausgeglichene und für Menschen erträgliche Temperaturen auf der Erde. Ohne Treibhausgase/Wasserdampf in der Atmosphäre hätten wir auf Grund der negativen Energiebilanz unseres Planeten (Sonneneinstrahlung < langwellige Wärmeabstrahlung), trotz Atmosphäre und Wetter (Konvektion) eine Durchschnittliche Temperatur von ca. -18 °C . Bei dieser Temperatur gäbe es ebenfalls kein für "uns" günstiges Ökosystem....

Auch wenn viel über böse Treibhausgase in der Atmosphäre geredet wird, sie sind genau richtig für "unser" Ökosystem.

Ich sage bewusst unser, da Wasser eine Dichteanomalie besitzt. Wasser hat bei 4°C seine größte Dichte und sinkt nach unten. Das bedeutet, das selbst wenn die Oberflächentemperatur -18°C wäre, gerwährleisteten 4 Grad noch immer Temperatur für Leben am Meeresgrund. (Das wäre nur für uns ungünstig)...

Irgendwann würde die negative Energiebilanz (ohne Treibhausgase) jedoch auch den Erdkern erreichen und dessen Bewegung hemmen. Damit würde das schützende Magnetfeld zusammenbrechen. Ohne dieses würde die Atmosphäre vom Sonnenwind weggeblasen, das Wasser würde verdampfen und ebenfalls ins All entweichen. Ende der Geschichte.

Ohne Atmosphäre, Konvektion (Wetter) wäre unsere Erde nur ein noch ein toter schnell abkühlender Stein auf einer ungünstigen Umlaufbahn um die Sonne....

Wir reden immer negativ über den Treibhauseffekt. Der ist total in Ordnung.

Im Devon ... Carbon lag der weit höher.... und das Leben blüte auf...

Ich höre gerade die Klimaaktivisten erzürnt schreien? 😏

Ich verleugne nicht den Klimawandel...

Nicht das Klima ist unser größtes Problem, sondern die Ungleichverteilung von Ressourcen unter den Menschen... (das nur am Rande)

Das Ökosystem der Erde wird auch mit 10°C mehr auf dem Thermometer fertig. Nur für den Menschen wäre das nicht besonders prickelnd...

https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/informationsportal-klimawandel/klimasystem/umsetzungen/energiebilanz-der-erde

...zur Antwort

Rausgeworfenes Geld...

Man lernt nichts indem man sich ein paar Videos anschaut oder etwas "nachäfft" was man in derartigen Videos vorgelabert bekommt.

In den vielen Jahren sind allein hier im GF 1000e junger Leute an mir vorbeigezogen, welche mit derartigen Videos "ihr" erstes Game programmiert haben. Kaum das die Sache im Kasten war, kam das böse Erwachen... sie wussten nichts... nicht was eine Schleife ist, nicht wie man eigene Objekte definiert , Datentypen, Vergleiche... Fehlanzeige ganz zu schweigen von Eventhandling etc. (Vielleicht mal irgendwo davon gehört...)

Anbieter wie der von Dir genannte verklickern den Leuten man könne ohne all den komplizierten Quatsch und 1000 Stunden des Lernens und Experimentierens, denen sich jeder gute Entwickler/Programmierer aussetzen muss, zum Experten werden.

Ja die Reklame sieht verführerisch aus:

Code tippen und schon wackelt und zappel da was...

Warum wohl... weil alles von einem Profi vorbereitet wurde und jeder Trottel das gleiche vorgelagert wird.

Wenn das schon 700.000 das Erfolgreich gemacht haben sollte man sich fragen, weshalb noch immer die Entwicklung eines Spiels Millionen...Milliarden $ kostet. Eigentlich müsste es versierte Gamedeveloper wie Sand am Meer geben...

Es gibt gute Gründe, weshalb Softwareentwickler hochdotierte Fachkräfte sind. Die guten Leute müssen Jahrelang lernen und studieren und haben alles von der Pike auf gelernt. Sie beherrschen all die langweilig Grundlagen, so das man von ihnen auch Neues, bisher Unbekanntes erwarten kann.

Wenn Du nicht ein weiterer armer Nichtskönner mit einem wertlosen "Zertifikat" sein willst. Beginne wie alle Programmierer mit den Grundlagen ohne Videogelaber nur mit lesen und experimentieren.

Kostenlose Anleitung bekommst Du auf.

  • https://www.w3schools.com/cs/index.php
  • https://learn.microsoft.com/de-de/dotnet/csharp/tour-of-csharp/tutorials/
...zur Antwort
Sagt aus
  • absolut kein Interesse an irgendwelchem Grünzeug hat, das in der Wohnung herumsteht...
  • hat Freunde/Bekannte/Verwandte, welche sich absolut nicht dafür interessieren, was man mag und was nicht

Ich habe hier auch "Meinungen" wie

Dass die Person faul ist.

gelesen.

Das hat absolut nichts mit faul zu tun. Wer keine Lust hat irgendwelches "Gemüse" zu versorgen. Holt sich garnicht erst die ungebetenen Gäste in die Wohnung.

Genau zu dieser "Spezies" gehöre auch ich. Die einzige Pflanze welche ich "dulde" ist ein Geldbaum und das auch nur, weil der mich schon seit vielen Jahrzehnten begleitet und am besten gedeiht , wenn ich ihn in Ruhe lasse. Mal alle 14 Tage im vorbeigehen mal eine Tasse kalt gewordenen Kaffee im vorbeigehen in dessen Topf geschüttet und gut is... . Wann habe ich den das letzte mal umgetopft 🤔 vor 4 Jahren? keine Ahnung zu lange her...

Ich habe auch ein Paar Bekannte, welche es immer mal wieder versuchen meine Wohnung mit irgendwelchen Alpenveilchen oder anderem Zeugs "aufzuwerten"... WTF ist mit denen los, ich will sowas nicht... (meine Wohnung meine Regeln...)

Wenn Nachbarn mal in den Urlaub fahren, kein Problem. Ich kümmere mich als Pflanzenpflegevertretung fachmännisch und penibel um deren Zimmerpflanzen und Garten.

...aber bitte nicht in meinen 4 Wänden....

...zur Antwort

eigentlich kannst Du den ganzen technischen Teil überspringen... Ich weiß in etwa was bei Dir los ist....

Wir sind quasi seit fast 100 Jahren geradezu von Hochfrequenzabtralungen umgeben ohne das irgendwer etwas davon merkt. Seit es Mobilfunk gibt, werden immer mal wieder "Stimmen" bezüglich einer schädlichen Wirkung laut. Mit dem Internet verbreiten sich derartige "Meinungen" extrem schnell und wenn man an eine Sache glaubt, ist man auch schneller geneigt eine diesbezügliche Wirkung zu erkennen.

Weder physikalisch noch biologisch konnte (bei den verwendeten Sendeleistungen) eine Wirkung nachgewiesen werden. Somit liegen jegliche individuellen Beobachtungen bezüglich WLan-/Handystrahlen im Bereich von Placebo und falschen Kausalitäten.

Bei Smartphones/-Pads reden wir von einer Sendeleistung von max. 100mW...

Du bist Rheumatiker. Ergo solltest Du irgendwann in Deiner Krankengeschichte schon Untersuchungen mit CRT/MRT und Behandlungen mit "Kurzwellen" gehabt haben. Wie ich annehme ohne das Du vor Schmerzen gebrüllt hast... Im Vergleich zu den maximal 100Milliwatt einer WLan-/Mobilfunkverbindung haben genannte "Threrapien/Untersuchungen" eine bis zu 500 mal höhere Hochfrequenz-Leistung auf den Körper.

Wenn Du in der Küche Deine Mikrowelle in Gang setzt erwarte ich auch nicht, das Du Dich vor Schmerzen auf dem Boden wälzt. (aber auch bei diesem Gerät treten in dessen Umgebung HF-Abstrahlungen auf. Genauso bei jeder Energiesparlampe oder jeder nicht per Akku betriebenen LED oder Deinem Fernseher.

Warum ich ungefähr weiß was mit unsereins abgeht:

Ich bin selbst Rheumatiker und auch ich habe unter verschiedensten Bedingungen mit völlig verschiedenen unangenehmen körperlichen Reaktionen zu "kämpfen" (Naja , ich kämpfe nicht wirklich, ich versuche es einfach zu ignorieren und nicht jedem Schmerz nachzujagen. Irgendwas tut immer weh, Shit happens)

Für mein Weichteilrheuma reicht eine ungünstige Berührung, irgendwo Anstoßen oder auch nur eine Handvoll Geldstücke in der Hosentasche , um an der betreffenden Stelle tagelang Schmerzen zu empfinden. und natürlich kann auch der Oberschenkel schmerzen, wenn mein Ebookreader zu lange auf eine Stelle drückt (auch ohne WLan). (Das das passiert auch gesunden Menschen).

Ein Rheumatiker hat das zusätzliche Problem, das sein Schmerzzentrum ohnehin "auf Krawall gebürstet" ist und auf jeden Sch💩 reagiert.

Wie ich aus Deinen Fragen ersehen konnte sind dir schwer(st)e Schmerzmittel nicht unbekannt. Da Du vor einem Monat nach unterstützenden Methoden zum Morphinenzug fragtest, vermute ich sogar das Du noch mitten drin steckst (selbst wenn Du seit Monaten keins mehr nimmst das Loch bleibt noch lange). Aber wenn Du losgekommen bist , dürfte es nichts geben was in gleicher Weiße die Schmerzen unterdrückt. (Gibt's schon... ich mach's seit Jahren mit Autosuggestion. Muss man eben lernen....)

Was ist es aber wenns nicht das WLAN ist...?

Mein Meinung: Du jagst den Schmerz. Egal was wo warum wehtut, Du versuchst es genau zu lolkalisiern und die Ursachen präzise einzugrenzen. Ohne das es Dir bewusst ist, erwartest Du förmlich das es irgenwo zuschlägt und Dein Schmerzgedächtnis liefert "schneller als ein Pizzabote": Klingeling ich bringe ihnen den bestellten Schmerz . Das hat nichts mit Einbildung oder Bekloppt zu tun. Leute mit Amputationen haben schmerzen wo garkeine mehr sein können!

Wenn ich Dir einen Guten Rat geben darf:

Suche Dir einen guten Schmerztherapeuten, der mit Hypnose, Autogenem Training, Autosuggestion arbeitet. Wenn Du das beherrschen lernst, kannst Du Deinem Schmerzzentrum einfach mitteilen. "Hör auf zu quengeln, da ist nichts..."

...zur Antwort

Ich nehme mal meinen Kommentar aus https://www.gutefrage.net/frage/elemente-nur-an-bestimmten-zeitpunkten-anzeigen#answer-478021323 hierherüber:

Nahezu die gleiche Sache, nur Das wir dafür mit sortierbaren Strings arbeiten:

<!DOCTYPE html>
<html>
<body>
<!-- Zur Orientierung  3 Zeilen können weg -->
<p id="sd"></p>
<p id="ed"></p>
<p id="nd"></p>


<div id="TextAnzeige"></div>
<div id="PictureHere"></div>
<script>
 //dafür arbeiten  wir mit sortierbaren Strings (jeweils MMdd)
startDateOfYear = '1022';
endDateOfYear   = '1224'
nowDate = new Date();
 //erzeuge jeweils 2stelligen String für Tag und Monat
nowDay  = nowDate.toLocaleString("default", { day: "2-digit" });
nowMonth   = nowDate.toLocaleString("default", { month: "2-digit" });
 //beides zu einem sortierbaren String zusammenfügen
nowDateOfYear = nowMonth+nowDay;


 //Nur mal zur Orientierun 3 Zeilen können weg
document.getElementById("sd").innerHTML = startDateOfYear;
document.getElementById("ed").innerHTML = endDateOfYear;
document.getElementById("nd").innerHTML = nowDateOfYear;
 // alles  wie  gehabt, nur das wir jetzt eben die Strings vergleichen
if (nowDateOfYear >= startDateOfYear && nowDateOfYear <= endDateOfYear){
  document.getElementById("TextAnzeige").innerHTML = "Hallo ich  bin bis Heiligabend da <br>";
  //bildelement einfügen
  img=document.createElement("img");
  img.src="https://img1.dreamies.de/img/5/b/rrvrm1glbgh.jpg"
  img.height=200
  img.id="picture"
  document.getElementById("PictureHere").appendChild(img);
}
</script>
</body>
</html>
  • Das aktuelle Datum wird in einen 4stelligen String zerlegt "MMdd" (wichtig der Monat muss vorn stehen)
  • Die Vergleichstage werden ebenso formatiert angegeben.
  • Die 3 Strings werden verglichen und die Entscheidung gefällt...

Im Prinzip die gleiche Nummer wie in ChrisCat1's PHP-Script nur das sich in Javascript die Umwandlung eines Datumobjects in einen freiformatierten String etwas sperrige handhaben lässt.

Bei aller langfristigen Vorausschau, sollte jedoch eine Webseite schon etwas öfter gepflegt werden als im Abstand von mehreren Jahren.😏

...zur Antwort
call "andereBatch.cmd"
  • https://ss64.com/nt/

Das war kurz angebunden von mir. Eigentlich lohnt es kaum noch sich überhaupt noch ernsthaft mit Batch zu beschäftigen.

Es gibt auch keine wirklich guten Anleitungen.(weder für Anfänger noch Fortgeschrittene) Das meiste ist schon so alt das man es einrahmen sollte.

  • https://www.robvanderwoude.com/batchfiles.php

...auf derart alten Kram (und weit älterem) stützen sich die meisten Tipps und Ratschläge im Netz 🤮

...irgendwie lernt jeder Administrator den gleichen (teilweise falschen/überholten) Kram vom andern.

Wenn Dir trotzdem nach etwas Batch Der Sinn steht tu Dir keinen Zwang an: https://www.gutefrage.net/home/thema/batch-trick/neue

Wenn ich Dir einen Guten Rat geben darf, investiere keine Zeit und Energie in einen sterbenden Gaul. In einigen Jahren wird's kein Batch mehr geben. Microsoft hat in einigen Versionen bereits den Befehl WMIC entfernt, Dieser ist für Batch die wichtigste Schnittstelle zu diversen Systemparametern. Damit wir Batch zum zahnlosen Tiger.

Lerne Powershell.

  • https://learn.microsoft.com/de-de/powershell/scripting/learn/ps101/01-getting-started?view=powershell-5.1
  • https://www.martinlehmann.de/PowerShell123.htm

Powershell ist einfacher und weit mächtiger als Batch.

...zur Antwort

flashe das Handy nicht. Das gehört zu den heikelsten Operationen überhaupt und nicht selten hat man danach einem hübschen glänzenden Briefbeschwerer.

Dann lieber auf nummer sicher gehen.

(damit hat sich dann auf jeden Fall die Sache mit der Paranoia in Wohlgefallen aufgelöst.☠😈)

Das zurücksetzen des Systems sollte völlig ausreichend sein.

Für eine Spyware, welche die Werkseinstellung "überlebt" müsste das Handy bereits gerootet und geflasht worden sein.

Wenn Dein Vater als Vorbesitzer keine Ahnung hatte, kannst Du getrost davon ausgehen, das auch seine "Kumpels" in dieser Beziehung auf gleichem Level sind. (aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, das man , wenn man es kann, es auch nicht für den besten Kumpel macht, weil man absolut keinen Bock hat möglicherweise der Dumme zu sein wenn man das Ding in einen Ziegelstein verwandelt)

Augenzwinker: Wenn ich mein eigenes Gerät "grille" , werde ich das keinem fremden erzählen. Darum erscheinen die misslungenen Versuche nie in der Statistik...

Einfach in die Einstellungen gehen und auf die Werkseinstellung zurücksetzen und alle Software, welche nicht zum Gerät gehört ist weg...

...zur Antwort