Date hat abgesagt wegen Übelkeit und Kopfschmerzen. Wie angemessen reagieren?

8 Antworten

2 Möglichkeiten:

- Sie ist wirklich krank, hat sich den Magen verdorben oder sowas. Da wärs ziemlich mies, ihr zu untersellen, dass sie lügt und einen auf kleines beleidigtes Kind zu machen. Da gibts kein nächstes Mal.

- Sie hat gelogen und einfach keinen Bock auf dich. Dann weißt du wo du stehst und wenn du dann einen auf kleines beleidigtes Kind machst, denkt sie nur "Na ein Glück hab ich mich mit dem nicht getroffen." und es wird auch so kein nächstes Mal geben.

Fazit: Mädels mögen keine Typen die einen auf kleines beleidigtes Kind machen, also lass es gut sein.

Wenn du ihr, auf den einfachen Verdacht hin, sie hätte dich angelogen, Theater machst, hast du schon verloren. Stell dir vor, sie liegt tatsächlich mit Kotzerei im Bett und muss sich von dir noch anmeckern lassen. Außerdem kommt das ziemlich unsouverän rüber: "Du bist gar nicht krank, du kannst mich nur nicht leiden..." keine sehr männliche Haltung, oder?

OK, Du bist nun wegen deiner Freundin ziemlich enttäuscht und irgendwo ist das ja auch durchaus verständlich und nachvollziehbar. Dennoch aber solltest Du nicht sozusagen voreilig den Stab über ihr brechen und fürs erste auch davon ausgehen, dass sie dich doch nicht belogen hat. Solltest Du allerdings irgendwann doch etwas anderes erfahren, dann zögere auch nicht deine Freundin damit zu konfrontieren.

Was möchtest Du wissen?