Date : warum fragen Frauen gleich nach Beruf?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Zum einen ist der Beruf ein gutes Einstiegsthema weil viele damit einen Großteil ihrer Zeit damit verbringen. Zum anderen lassen sich oft durch den Beruf weitere Rückschlüsse ziehen etwa auf Charakter, Interessen, etc. Menschen die in ähnlichen Branchen tätig sind verstehen sich sehr oft auch in anderen Lebensbereichen und...man hat immer Gesprächsstoff und wird verstanden was für die Beziehung sehr wichtig ist. Zudem ist es aber auch so, daß manche Berufe beim anderen Geschlecht mehr "sexy" sind als andere, das gilt für Frauen wie für Männer...Es kann natürlich auch finanzielle Gründe haben aber das ist oft nicht die einzige Motivation nach dem Job zu fragen...

vielen lieben Dank an alle ! viele von euch haben n Sternchen verdient

0

Der Beruf nimmt normalerweise mindestens die Häfte der wachen Zeit eines Menschen ein.

Natürlich möchte man in der Kennenlernphase wissen, was der "mögliche neue Partner" so beruflich macht, wofür er sich interessiert, warum er genau diesen Beruf gewählt hat, und so weiter. Ich würde mich auch als Frau sehr wundern, wenn mich jemand nicht nach meinem Beruf fragt. Der ist doch ein sehr wichtiger Teil des Lebens!

Es geht neben Small-Talk und kennenlernen auch darum, wann und wieviel Zeit der andere hat. Ist ja nicht ganz unwichtig in einer Beziehung, auch öfter mal Zeit gemeinsam zu verbringen.

Da gibt es viele verschiedene gründe, da kommt immer ganz auf die frau an die diese frage stellt..

  • sicherlich gibt es einige die einfach nur wissen wollen wie viel du verdienst und sind somit nur aufs geld aus
  • es kann auch sein, dass sie einfach mehr über dich erfahren wollen über deinen eigenschaften, interessen und persönlichen werte den der beruf kann viel über einen menschen aussagen auch ob man einen hat oder nicht zumindest gibt es dann einen weiteren eindruck der person
  • weitere möglichkeit, sie sind einfach unsicher und wussten zu dem zeitpunkt nicht was sie hätten sonst fragen sollen
  • es könnte aber auch sein, dass sie ganz einfach wissen wollen woran sie sind, der mensch ist neugierig und möchte einfach wissen wie eine zukunft mit dieser person aussehen könnte :)

ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen:)

ja, Dank Dir für die gute Antwort ! :)

4

Dieser Antwort stimme ich vollkommen zu. Wollte genau das gleiche schreiben... DH!

3

Weil viele oder die meisten Frauen mehr oder weniger "Gold-Digger" sind.

Evtl. mal ein anderes soziales Umfeld, andere Orte suchen.

Es geht hier zwar nicht um Absicherungsdenken wie bei einem Teil oder mehr als der Hälfte bis Großteil der Frauen, sondern um Status, aber es passt zum Thema:
http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/smalltalk-ueber-den-beruf-und-was-machen-sie-so-13465923-p2.html

Ein anderer Typus Frau will evtl. einfach keinen Mann unter dem eigenen Status.
Sie evtl. Chefarzt, Professorin...
Wenn sie nur keinen Mann mit "schlichtem" Weltbild und Interessen will, das kann Ich verstehen.
Da kann die Gebildete Akademikerin ja erst mal ein Experiment machen, und auf die Frage nach dem Beruf oder auf dem Klo googlen (bei mir sofort Ergebnisse) erst einmal verzichten.

Das geht aber auch umgekehrt. Evtl. ist einen Hauotschüler mit Anspruch die Professorin suspekt, weil sie Interesse an Mode etc. hat..., Schmuck trägt, mehr Schuhe hat als zum reinen Nutz-tragen (es dürfen also auch verschiedene Typen sein, aber nicht mehrere pro Typ) etc..

Oder jemand ist für Eugenik, und würde also nur Kinder mit ihr haben wollen, wenn sie entweder einen sehr hohen IQ hat, oder zumindest vorher versucht wird EIzellen einer Frau mit noch viel höherem IQ zu beschaffen.
Wenn sie 135 hat, also der Versuch an z.B. 170er-Material zu kommen.
Aber natürlich auch beim Mann.
Sie müsste also auf ein biologisch eigenes Kind verzichten, so wie auch er. Aber austragen würde sie es (wie eine Leihmutter, nur dass sie es behält).

Habe mal irgendwo gelesen: du kannst der größte looser sein, die Hälfte wird trotzdem mit dir gehen. So sind Frauen halt, das ist ein Urinsstinkt - wollen gute Gene für den Nachwuchs. Und dann will man/ Frau sich natürlich was leisten können und er muss was hermachen, bei den Eltern und so. Mir ist das sowieso egal - bin schwul.

Danke für deine ehrliche Antwort....jenachdem wie reich die Eltern ausgestattet sind....erwarten sie das wirklich von den Kindern.....das find ich einfach nur schrecklich...jeder sollte sein Leben leben....liebste Grüße blümchen

0

Ich persönlich finde es z.B. sehr interessant, zu wissen, welchen Beruf mein gegenüber hat, um ihn etwas einschätzen zu können. Eben eine genauere Übersicht über seine Interessen zu bekommen. Das Gehalt, etc., interessiert mich nicht, solange die Leute einen ehrlichen Beruf haben, sich anstrengen und ihnen ihr Job Freude bereitet ;)

Die Frage nach dem Beruf ist ein leichter Einstieg, der ggf auch weitere Rückschlüsse oder Gesprächsstoff bietet. Ich würde ihn nicht negativ sehen, nur wenn an dem Beruf genörgelt würde

Bist du noch in der "Kinderphase"? Dann könnte ein Grund sein, dass man wissen will, ob eine Familie ernährt werden kann.

Ansonsten haben halt manche Frauen den Anspruch, dass nur gewisse Berufe auch einen gewissen Standard sicherstellen.

Mir persönlich ist der Beruf egal. Ich brauche andere Dinge, um mich wohlzufühlen.

Mir war der Beruf noch nie egal. Ich habe meinen Mann kennengelernt, da war er noch Schüler. Ich habe schon damals immer darauf geachtet, daß ich nicht die Überlegene bin, sondern daß mein Freund mindestens mal auf Augenhöhe rangiert, vom Intellekt her betrachtet.

Einen Gelegenheitsarbeiter hätte ich nicht haben wollen - und da hätte er noch so toll sein können.

1

Wenn ein Mensch mich interessiert, dann interessiert mich auch, was er beruflich macht.

Bei einem Mann interessiert mich dann natürlich auch, wo ich ihn "einzusortieren" habe. Ist er mir intellektuell überlegen, sind wir mindestens auf Augenhöhe?

Auch hätte ich mir kein Date mit einem Gelegenheitsarbeiter vorstellen können, und wenn er der netteste Mann der Welt gewesen wäre. Ich verleugne da auch nicht, daß es durchaus einen finanziellen Aspekt geben kann. Kann ein Mann mich und ggf. eine Kinderschar ernähren, oder muss ich ihn "durchfüttern"?

Für ganz junge Leute, die gerade eben ihre ersten "Gehversuche" machen, klingt das nicht gut, ich weiß das. Aber denkt mal einen Schritt weiter.....

Auch passt ein gebildetes Mädchen nicht unbedingt zu einem Mann, dessen IQ auf Höhe der Raumtemperatur angesiedelt ist. Und das ist so!

Ich denke auch das hat einfach nur was mit kennenlernen, beschnuppern zu tun. Diese Fragen habe ich praktisch auch gleich gestellt bekommen. Stell dir das mal so vor. Du lernst ne tolle , hübsche Frau kennen nd erst nach dem fünften Date fragst du Sie welcher Berufung sie nachgeht und sie sagt dir, sie ist Prostituierte. Dann hättest du dir gewünscht , du hättest sie schon eher danach gefragt. Und nicht anders ist es bei Frauen. In erster Linie einfach nur Neugier. Es ist ganz normal das jeder seine Prinzipien hat. Ich zB möchte kein Call Boy oder jemand der Illegal was macht. Alle normalen Berufe wären mir aber echt egal. Ob Handwerker, Pflegerx Verkäufer, Tischler,Maurer.... oder sonst was, völlig egal :-)

Ich glaube das hat was damit zu tun,weil Frauen aber auch Männer möchten,das der Partner auf eigenen Beinen steht. Zusätzlich ist sicherlich auch ein wenig Neugier dabei. Ob der Beruf etwas über den Intellekt des Partners aussagt könnte ein weiterer Grund sein.

Das ist ganz normaler Smalltalk, man möchte sich kennenlernen, Männer fragen andersherum genauso, was man macht, was man arbeitet. Interpretiere da nicht so viel rein :)

Als Mann würd ich dazu eher sagen, dass es dazu dient, den finanziellen Backround und damit auch ein evtl. Interesse abzuwägen. Klingt fies, ist leider aber nur zu oft so, und klar, zu viel hinein interpretieren sollte man(n) da echt nicht, lieber die Nächste anvisieren, der innere Werte wichtiger sind als finanzielle.

2
@zackno

Das bedeutet keineswegs, dass diese Frau sich nicht für die inneren Werte interessiert. Kommt natürlich immer auf die Frau an, klar. Aber verallgemeinern kann man das nicht. Man interessiert sich doch nur für sein Gegenüber und möchte etwas über ihn in Erfahrung bekommen, oder dadurch vielleicht sogar ein Gesprächsthema finden.

1
@zackno

@zackno :

super Kommentar ! Respekt ! ja, so sollte es normalerweise sein.

das wäre wünschenswert

2
@Torrnado

So ist es im Normalfall auch, nicht jede Frau der Welt ist ein Ungeheuer, welches sich nur auf das Finanzielle stürzt ;)

1
@Saphiriacat

Ungeheuer....hihi....nein, Frauen sind schon was Wundervolles, aber viele schauen wirklich nur aufs Finanzielle

2

Es ist nicht negativ, aber durch einen guten Beruf bekommst du bewunderung es kommen gesprächsthemen auf und vielleicht kannst du sie mal irgentwie mit deinem beruf beeindrucken?

ja, da ist schon wahr, aber nicht jeder Mann ist Akademiker

2
@Torrnado

Mein Mann ist Akademiker, gut dotiert noch dazu.

Kann nicht jeder sein, muss auch nicht jeder sein.

Man sollte das alles doch eher wie ein Räderwerk betrachten, wo jedes Rädchen seine Bedeutung und seine Wichtigkeit hat.

Und dann gibt es noch die Geschichte vom Topf und dem passenden Deckel...... und da passt eben nicht jeder Deckel auf jeden Topf-.

0

Ist evtl. eine einfache Möglichkeit um ins Gespräch zu kommen

da gibts aber weitaus bessere Themen....!

1

Kommt auf den gegenüber an ;)

0

Genetische Ursache. Sie möchten gern wissen, ob du als Ernährer ihrer Kinder in Frage kommst. :)

aber nicht bei jeder Frau besteht der Wunsch nach Kindern

1

die wollen wissen ob Du ne gute Partie bist, ob Du sie aushalten kannst, um was anderes gehts doch eh nicht, unabhängig vom Aussehen und den inneren Werten!

Frauen werden immer seltener "ausgehalten". Sie stehen meist ihren Mann im Beruf und sind finanziell unabhängig.

2
@turalo

Nicht alle sind so...es gibt auch ausnahmen....ganz bestimmt.....lg blümchen

0

Naja oft ist es ja so wenn man dann irgendwann zusammen lebt und Kinder hat, dass der Mann arbeitet und die Frau sich um den Haushalt und die Kinder kümmert Aber wenn der Mann z.B. Verkäufer im Einzelhandel ist, ist dies dann nicht möglich. Das ist bei den meisten wahrscheinlich kein Kriterium, was sehr viel entscheidet, aber ein schlechter Job kann schon als negativ gewertet werden. Auch gibt es ja Arbeiten mit Nachtschichten was auch eher negativ ist für die meisten.

es ist wohl doch so, daß demzufolge Männer ohne Hochschulabschluss im Allgemeinen eher geringere Chancen haben, ihre Traumfrau zu finden, als Akademiker. wie ich diese 2-Klassen-Gesellschaft hasse. das ist wirklich schade, sowas

1
@Torrnado

Recht hast du. aber falls dich meine Worte aufmuntern, ich hatte mal ein ganz lieben Kerl, war nicht so der schlaue in der Klasse aber mit dem war ich echt glücklich und mein letzter Ex hatte ein Medizinstudium, ich sag dir das war so ein Ar***. Bildung sagt überhaupt nix über einen Menschen aus. Ist meine Meinung.

1
@nancyfee0511

Bildung sagt sehr viel über einen Menschen aus.

Ehrgeiz, Fleiß, Durchhaltevermögen, Strebsamkeit uvam.

0
@turalo

Nee sorry dem kann ich nicht zustimmen. Ich kenne aus der Lehrzeit Gastronomen, Friseure, Verkäufer - alles fleißige Leute und keiner von meinen engen Freunden hat je ne Uni von innen gesehen und ernähren trotzdem ihre Familien und sind glücklich. Durch meinen zweiten Beruf kenne ich einen Informatiker, seine Liebe: der PC, wiegt über 100 Kilo, ungepflegt, spricht wie ein totaler Assi aber möchte eine Frau die Aussieht wie Jessica Biel die zuhause das Bett vorwärmt und am Herd steht und wenn Sie nicht spurt, kriegt sie welche hinter die Löffel...der Typ ist IT Spezialist soviel dazu

1
@nancyfee0511

Wer sagt denn, daß nicht auch Kellner, Friseure, Verkäufer ehrgeizig, fleißig und strebsam sind? Ich mal nicht!

0
@turalo

Niemand hat das gesagt aber du behauptest das die Bildung viel über einen Menschen sagt und ich meinte nur das es Menschen gibt ,die "nur" einen Realschulabschluss haben, wie ich übrigens auch, und die trotzdem alle Eigenschaften haben können, wie du sie aufgezählt hast. Ehrgeiz, Fleiß, Durchhaltevermögen, Strebsamkeit.

0

Nein, man muss nicht mit einem Korb rechnen wenn man kein Akademiker ist.

Aber von inneren Werten allein kann man nicht leben also ist es mir wichtig, dass Mann Arbeit hat und ich ihn nicht unterstützen muss.

Da kann der Mann noch so nett sein, für eine Partnerschaft würde es nicht reichen.

das ist so als wenn der Schwiegervater in spe beim ersten Zusammentreffen fragt: Können Sie meine Tochter auch ernähren?

Was möchtest Du wissen?